Frage für E-Piano Experten! Kaufberatung für ein Stage bzw. E-Piano?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Polyphonie ist ein "bis zu" Wert und je nach Instrument und Anwendung unterschiedlich zu werten.

Wenn der Piano sound sehr einfach gestaltet ist und Du kein Haltepedal anwendest, dann kommst Du mit 12stimmiger Polyphonie gut aus, aber der Pianosound ist meist in Stereo, verbraucht doppelte Polyphonie, womit wir bei 24 Stimmen wären, dann hat er für die unterschiedlichen Anschlagstärken verschiedene Sounds, nehmen wir 3 an, sind wir bei 72 Stimmen und dazu noch ein Layersound Streicher mit 24 Stimnen, brauchen wir bereits 96 Stimmen und wir haben noch nicht das Haltepedal benutzt!

Aber in der Praxis sind 128 Stimmen ein guter Wert und 256 dann nötig, wenn man weitere Parts spielen will.

Und für dieses haben wir nun lediglich noch 32 Stimmen Reserve.

Hmm unter 100€ bekommt man eigentlich nicht so gute ...vielleicht geht ja auch ein gebrauchtes? :-) Ich finde das P-155 von Yamaha gut. Ich würde eine Polyphonie ab 128 empfehlen, aber für den Anfang denke ich ist das was du dir ausgesucht hast auch ok, wenn du aber weitermachen möchtest und anspruchsvollere Sachen spielen willst, solltest du schon mindestens mit 800€ oder mehr rechnen :-)

1000 € wohl eher. Selbst 4-händig braucht man kaum mehr als 24er Polyphonie, 64er Polyphonie haben jetzt die meisten Geräte, 192er ist natürlich top

Stagepianos haben aber meist keine eingebauten Lautsprecher, eben für die Bühne, um dann über DI Boxen in Mischpulte eingespeist zu werden.

Portable Pianos sind hier mit Lautsprechern ganz gut, Kurzweil, Korg, Yamaha etc

Was möchtest Du wissen?