Frage Chemie h2so4 und h2so3?

2 Antworten

Bei der schwefeligen Säure (H2SO3) wird die in der Schule meist vorgestellte Theorie der Molekülbindung noch eingehalten. Ein Atom in einem Molekül bildet maximal vier Atombindungen aus. So auch der Schwefel in H2SO3. Dieses vereinfachte Modell der Atombindung gilt aber nur für die 1. und 2. Periode. Im Schwefelsäuremolekül (H2SO4) werden vom Schwefel aber sechs Atombindungen ausgebildet. Dies ist nur mit einem erweiterten Orbitalmodell zu erklären, was den Rahmen hier sprengt. Mit der Wertigkeit ist hier nicht mehr viel zu holen. Wenn du es wirklich wissen willst, hol dir ein Buch wie den Mortimer.

19

Oder wenn du es wirklich wirklich wissen willst holst du dir ein Buch das auch was taugt und dir nicht Delta-Bindungen zum Sauerstoff verkaufen möchte.

0
31

Ab der 3.Periode können auch d-Orbitale zur Bindung herangezogen weden (Oktettaufweitung); die gute alte Kossel'sche Elektronenpaar-Schreibweise muss entweder 6 Valenzstriche am Schwefel (zwei Einfach- und zwei Doppelbindungen, die aber alle energetisch gleichwertig sind) zulassen, oder sie kann nur eine Grenzstruktur wiedergeben.

0

Nein ist beides möglich, der Schwefel ist in der schwefligen Säure in der Oxidationsstufe +4, in der Schwefelsäure +6 (deshalb wirkt Sulfit auch reduzierend, es kann zum Sulfat oxidiert werden).

Redoxreaktionsgleichung HILFE!

Hey,

ich bin gerade sehr verwirrt. Ich schreibe am Montag in Chemie Schulaufgabe und ich bin gerade verwirrt was Redoxreaktionsgleichungen betrifft. Ich bin auf der Realschule und dezeit in der 9.Klasse. Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Chemie und kenne noch nicht so etwas mit irgendwelchen Donaten oder so.

Eine Aufgabe lautet z.b:

Formuliere die Formelgleichung für folgende Redoxreaktionen.

a) Caliumoxid reagiert mit Wasserstoff

Dann schreibt man als erstes die Formel hin. Also:

CaO + H --> Ca + HO

Bis dahin verstehe ich es. Nur muss man jetzt auch die Wertigkeiten hinschreiben. In der Lösung steht

CaO + H2(im Index) --> Ca + H2(im Index)O

Ich versteh nicht wie man drauf kommt. Also auf die Wertigkeiten

Noch ein Beispiel:

Aluminium reagiert mit Kupferoxid.

Al + CuO --> AlO + Cu

Lösung:

2Al + 3Cuo --> Al2O3 + 3Cu

Ich versteh einfach nicht wo man mit den Wertigkeiten anfängt so dass man dann den Rest der Formel ausgleichen kann.

Vielen Dank schonmal wer es versteht. Ich bin noch totaler Anfänger.

...zur Frage

Sind diese Formeln richtig - wie kann ich das erkennen?

Wir haben zur Übung in Chemie einen Zettel mit Aufgaben bekommen, wovon ich bei einer nicht weiß, wie ich sie lösen soll.

Sie lautet: Entscheiden Sie, ob die Formeln richtig sind, korrigieren Sie gegebenenfalls und bennen Sie alle Stoffe.

Das bennen ist kein Problem, nur das Überprüfen... Wie soll ich denn herausfinden, ob die Formeln stimmen?! Ich habe es mit Hilfe der Oxidationszahlen probiert, doch da manche Stoffe ja unterschiedlieche Oxidationszahlen haben können, komme ich nicht weiter.

Hier mal die Formeln:

  • LiNO2
  • KSO3
  • Al(NO3)4
  • BaSO4 -Mg2(PO4)3 ...

Hoffentlich könnt ihr mir erklären, wie man diese Formeln überprüfen und korrigieren kann.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Chemie Formel erkennen

Hi, ich versteh was nicht ganz und zwar: wie kann man anhand der Formel eines Stoffes erkennen, ob es sich dabei um ein Molekül, ein Salz oder ein Metall handelt? Wäre froh um Hilfe :)

...zur Frage

Kleinstes Teilchen ein Atom oder Molekül? CHEMIE =O

"Bei welchen Formeln ist das kleinste Teilchen ein Atom und bei welchem ein Molekül: H2, H2O, K, Br2, Au, CO2 und CO?"

Wie finde ich das heraus? Gibt es da einen speziellen Weg?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Chemie Redoxreaktionen ausgleichen

Hallo,

ich habe eine Frage zu Redoxreaktionen. Wenn kein Ladungsausgleich vorhanden ist, muss man das ja z.B. mit H3O+ ausgleichen... In meinem Beispiel wäre das dann:

Ox.: H2SO3 -------> H2SO4 + 2 e- + 2H30+...

Muss ich hier trotzdem mit H20 bei den Edukten ausgleichen? Normalerweise macht man das ja, damit auf beiden Seiten jedes Element gleich oft ist, aber hier ist ja sowohl H als auch O schon auf beiden Seiten...

Außerdem habe ich Lösungen zu der Aufgabe. Da wurde aber mit O(2-) ausgeglichen. Wieso nicht mit H3O+? Im Unterricht haben wir nämlich gelernt, dass man bei Säuren mit H3O+ ausgleicht... Ich sehe auch oft, dass mit H+ ausgeglichen wird, was ich auch nicht ganz verstehe... :/

Ich hoffe, jemand kann mir weiter helfen... Lg ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?