Frage bezüglich Wartezeit bei Studium.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da ist erst einmal zu klären, was "genügend Wartesemester" sein sollen. Die Auswahlgrenzen künftiger Auswahlverfahren sind nicht vorhersehbar. Bislang galt für die Wartezeit eine gesetzliche Obergrenze von 16 Semestern. Kürzlich klagten einige Bewerber mit 12 Semestern Wartezeit mit verfassungsrechtlicher Argumentation ihre Studienplätze ein, das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Wie es auch kommt, einen Rechtsanspruch auf den Wunschstudienort würde ich daraus nicht ableiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aliasII
06.03.2014, 16:17

Ja, dass es nicht ganz sicher ist, hab ich mir gedacht. Aber ist es schon gut möglich z.B. bei Pharmazie, wenn ich dann 3 Wartesemester (und somit letztes SS "genug") hätte, auch an die gewünschte Uni zu kommen? Ich kanns mir nämlich nicht so ganz vorstellen, dass das mit den beispielsweise 2 Semestern und Schnit 2,x immer an jeder Uni gilt. Aber eine Rangliste kann man schon wie bei den anderen beiden Verfahren angeben, und wird nicht einfach zugeteilt?

0

du kannst davon ausgehen das du einen Platz an deiner Wunschuni bekommst.. ,.--allerdings würde ich über die klassische Zuteilung gehen.. nicht über einen Onlineanbieter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristall08
05.03.2014, 18:52

Das IST die klassische Zuteilung. ...omg....

3
Kommentar von aliasII
06.03.2014, 16:18

Für Pharmazie, Medizin, Zahn- und Veterinärmedizin muss man sich schon ewig so um einen Platz bewerben.

1

Wieso bewirbst du dich über diese komische Seite und nicht wie jeder normale Mensch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dompfeifer
05.03.2014, 14:59

Für Medizin gibt es rechtlich keine alternative Bewerbungsadresse zur Stiftung Hochschulstart. Da müssen sich alle "normale Menschen" bewerben.

3

Was möchtest Du wissen?