Frage bezüglich Longboard

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also... wir machen das mal kurz... ohne eine gewichtsangabe wird es schwer dir eine konkrete empfehlung zu machen.

außerdem ist die ansage "schnell"berg runter auch immer sehr relativ, da eigentlich die wenigsten longboarder an echtem downhillen und demnach wirklich hohem tempo intressiert sind... ~25km/h sind nicht "schnell"

ich fahre zum beispiel ein flex 2 board, und komme bis 40km/h gut damit zurecht, überwiegend hängt die stabilität beim downhillen sowieso vom fahrer ab... ab höherem tempo, also so 30-35km/h aufwärts machen für einen anfänger nurnoch stiffe decks sinn.

außerdem ist die angst das es bei flex 1, was ja die stabilste flex ist, durchbricht komplett unbegründet. prinzipiell brechen longboards unter eine dauerbelastung von weniger als 90kg sowieso nicht durch, und selbst wenn trägt flex 1 noch am meisten.

... ode rkurz, ziemlich unsinnige frage, und zu wenig informationen. da können keine sinnvollen antworten bei rum kommen.

Übersieh einfach die anderen Klugen und freundlichen antworten. Vorweg : die flex Stufen werden von nach nummer immer weicher. Flex 1 ist also das härteste und flex 2 ist weicher. Das kommt dann auch aufs board an. Ich hab z.B. ein loaded tan tien flex 2 . Das teil hält über 95 kg aus . bei einem flex 1 brauchst du dir also überhaupt keine sorgen zu machen ob es durchbricht ^^. Kommt halt darauf an wie viel du wiegst. Falls nicht so viel würde ich mir ein flex 2 gönnen , denn das Fahr feeling ist laut vielen auf solchen besser, da das Brett weicher ist.

Flex ist zwar härter und bricht haält mehr aber egal

OK vergiss die Antwort

Was möchtest Du wissen?