Frage bezüglich ausgleichen

1 Antwort

Könnte - mal wieder - von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein.
In NRW geht's nur um Nebenfächer, nicht darum, ob sie nur ein Halbjahr unterrichtet wurden.

Danke , wohne in Niedersachsen

1
@bingvsgoogle

Verordnung über die Durchlässigkeit sowie über Versetzungen und Überweisungen an den allgemein bildenden Schulen (Durchlässigkeits- und Versetzungsverordnung

§ 3 Verfahrensvorschriften
(1) Der Versetzungsentscheidung ist das am Ende des Schuljahres erteilte Zeugnis zugrunde zu legen. Die Noten in Fächern, die nur in einem Schulhalbjahr unterrichtet wurden, sind wie die Noten der ganzjährig unterrichteten Fächer zu berücksichtigen.

(2) Soweit Versetzungen vorgeschrieben sind, ist eine Schülerin oder ein Schüler zu versetzen, wenn die Leistungen in allen Pflicht- und Wahlpflichtfächern mindestens mit „ausreichend“ bewertet worden sind. Nicht ausreichende Leistungen können nach Maßgabe der §§ 4 und 5 ausgeglichen werden.

§ 4 Ausgleichsregelungen
1. mangelhafte Leistungen in zwei Fächern durch befriedigende Leistungen in zwei Ausgleichsfächern...

So, wenn ich jetzt noch wüsste, welche Schulform und welche Klasse...

0

Was möchtest Du wissen?