Frage an Zwillingsmamis: Wenn ein Kind krank ist, das andere allein in die KITA schicken?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Ja klar 75%
Eher nicht 25%
Nein 0%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Eher nicht

Ich bin zwar keine Zwillingsmami aber dafür selbst ein eineiiger Zwilling

Wenn du Angst hast, dass deine Kinder das vielleicht nicht wollen frag ihn doch ob er Kindergarten möchte, ich weiß noch das ich das damals im Kindergarten auch nicht gerne hatte später dann aber alleine in die Schule gegangen bin wenn mein Bruder mal krank war, das hat mir zwar auch nicht so gefallen ist aber immernoch besser als nacharbeiten

Wobei ich sagen würde es lohnt sich alleine vom Aufwand her für 3 Stunden eh nicht außer dein Kind sagt jetzt ich will partout in den Kindergarten

Es gibt aber noch einen anderen Grund warum ich es eher nicht tun würde, kleine Kinder achten eher weniger auf Hygiene und Zwillinge haben engen Kontakt, das andere Kind könnte sich schon angesteckt haben und im Kindergarten dann die anderen Kinder anstecken, wenn ich in die Schule gehe wenn mein Bruder krank ist passe ich extra auf und vermeide den anderen zu nahe zu kommen, bei Erkältung passe ich auf wenn ich mal niesen müssen sollte sollte es sogar Magendarm sein (wovon wir zum Glück lange verschont blieben) würde ich vermeiden die Schulklos zu benutzen (außer jetzt zum pinkeln) und mir extra gründlich die Hände waschen, ein Kleinkind würde sich vielleicht auf die Hände niesen oder am Hintern kratzen und dann den anderen Kindern ins Gesicht packen

Hallöle, danke für deine tolle Antwort!

Es ist toll, etwas von einem Zwilling zu hören! Was du alles ansprichst geht mir auch immer im Kopf herum.

Wenn ich beide nach Kindergarten frage, bekomme ich meistens ein "Nein" und ich weis nie genau, wie aussagekräftig das ist :)

Tatsächlich ist es auch so, das oft erst der eine, dann der andere krank wurde.

Diesesmal war es eine Augenentzuündung die schnell vorbei war, so dass sich für mich die Überlegung nicht gelohnt hat, da das Kind ja nicht "richtig" krank war. So durfte man mit beiden trotzdem (fast) alles unternehmen. Da die Augenentzündung aber ansteckend ist, war ich (doppelt) froh im Nachhinein, das ich den anderen auch zu Hause lassen habe.

Übrigens hab ich ein Pärchen, Junge und Mädchen :)

LG Kugelrobbe

1
@Kugelrobbe

Gerne, ich beantworte hier viele Fragen zu Zwillingen am besten kenne ich mich zwar mit Eineiigen aus aber ich gebe mir auch bei Fragen zu Zweieiigen Mühe

Wenn deine Zweieiig sind brauchst du dir das natürlich nicht so im Kopf herumgehen lassen die ganzen Sachen mit dem Gleich sein, das man sich mit dem jeweils anderen identifiziert ist ja nur bei uns Eineiigen so

0
Ja klar

Klar, warum nicht? (Falls Dir der Aufwand nicht zu hoch ist). Es ist ja eh nur für ein paar Stunden. 2,5jährige können schon verstehen, wenn man sagt, dass das Geschwisterkind ja krank ist und sich ausruhen muss, und das in der Kita nicht geht. Für das nicht kranke Kind ist es in der Kita viel interessanter, zumal es zu Hause mit dem kranken Kind sowieso nicht spielen kann.

Auch Zwillinge sind Individuen. Sieh solche Situationen einfach als Gelegenheiten, bei denen sie sich auch als solche erleben können.

Deine Antwort empfinde ich als Mut-machen. Wenn ich wieder in so eine Situation komme werde ich  das mal ausprobieren, natürlich nicht ohne die Kinder miteinzubeziehen. Danke.

0
Ja klar

Das gesunde Kind unbedingt in die Kita schicken. Es tut Zwillingen nicht gut immer nur im Doppelpack und nie als eigenständiges Kind zu behandeln.Achte unbedingt darauf, dass du die Kinder so behandelst wie ganz normale Geschwister. Jedes ist eine eigene Persönlichkeit. das muss man bei Zwillingen fördern. Unterschiedliche Kleidung, unterschiedliche Frisur, eigene Freunde etc.   

Auf jeden Fall achte ich auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Wünsche. Das mit eigenen Freunden, Hobbies ect. kommt jetzt erst langsam bei den Beiden.

Beide behandle ich ganz normal, es ist aber dennoch so das es in der Erziehung und Organisation Unterschiede gibt, weil ich einfach nur zwei Hände habe. Ich muss definitiv mehr organisieren, planen, strukturieren.

Ich muss mir gut überlegen, ob es mehr Stress bedeutet für mich und die Kinder, wenn ich eins bei 3 Stunden in die KITA tu. Das fängt morgens mit herrichten einpacken hinfahren geeigneter Parkplatz ect an :)

DANKE für deine offene Antwort, ich freu mich schon drauf wenn sie alt genug sind um in die verschiedensten Freizeitaktiviäten zu gehen.

0

Achte unbedingt darauf, dass du die Kinder so behandelst wie ganz normale Geschwister.

Tollen Tipp gibst du da, Zwillinge sind mehr als normale Geschwister das ist ein Fakt der sich wegdiskutieren lässt, bei Zweieiigen ist das vielleicht weniger schlimm aber bei Eineiigen muss man darauf achten sie unbedingt gleich zu behandeln damit sich niemand benachteiligt fühlt

Jedes ist eine eigene Persönlichkeit

Jeder is sein eigenes Bewusstsein, der Charakter ist aber zumindest bei den meisten eineiigen gleich oder sehr ähnlich

Unterschiedliche Kleidung, unterschiedliche Frisur, eigene Freunde etc

Das sind doch bitte Sachen mit denen die Eltern überhaupt nichts zu tun haben, das entscheidet jeder der Kinder für sich selbst wie sie und nicht wie die Eltern das wollen

Oder willst du etwa hergehen und einem der Kinder verbieten mit jemanden befreundet zu sein wie auch immer das funktionieren soll, ich hätte mir sowas von niemandem verbieten lassen und mich da auch durchgesetzt

Kindern eine Frisur aufzwingen ist übrigend Körperverletzung und das sage ich obwohl ich Anarchist bin

0

Kita Platz während erneutet Elternzeit kündigen in nrw?

Mein Kind geht in die Kita und ich bin erneut schwanger. Ich kann mir während der neuen Elternzeit den Kita Platz nicht leisten (ich weiß das die Gebühren weniger werden, aber kann es trotzdem nicht bezahlen). Kann mein Kind für das Jahr in der ich Elternzeit habe in der Kita pausieren oder kann ich den Platz kündigen und direkt wieder anmelden für ein Jahr später? Laut Kita Vertrag ist eine Kündigung nur einmal im Jahr möglich. Gilt das auch in so einem Fall, wenn man den Platz für die Zeit nicht mehr bezahlen kann. Nach dem Jahr bin ich wieder arbeiten und beide müssen in die Betreuung. Dann ist es finanziell aber auch kein Problem mehr.

...zur Frage

Kindergarten Kommunikation?

Ich mache meine Ausbildung zur Sozialassistentin und habe folgende Aufgabe bekommen: Ich solle mir eine Situation aufschreiben/ausdenken, wie eine Erzieherin mit dem Kind kommuniziert. Ich solle mir eine Situation ausdenken was ich für besonders gelungen empfinde. Uns war soll ich sie genau beschreiben; wer sagt oder tut was? Wie reagieren beide aufeinander? Was lernt das Kind aus der Situation?

Kann mir da jemand ein Fallbeispiel aufschreiben und mir sie genauer beschreiben bitte, mir fällt ehrlich gesagt nix ein.

Danke:)

...zur Frage

Wie wechsel ich schnell eine Kita?

Mein Sohn (fast 3 Jahre) ist seit fast 1 Jahr in einer Kita. Ich war froh, dass ich den Platz bekommen hab als kurzfristig alleinerziehende, aber ich durfte mir die Kita vorher nicht ansehen.

Ich war erstmals enttäuscht von den Räumlichkeiten als ich mein Kind das erste mal hinbrachte zur Eingewöhnung, aber dachte das ist jetzt nicht das wichtigste. Die Kita hat einen großen schönen Garten. Die Erzieherinnen sind zu dritt mit 24 Kindern. Leider ist die einzig nette mit der ich mich verstanden hab nach 4 Monaten gewechselt. Seitdem sind schon wieder 2 neue Erzieherinnen gewechselt die die Kinder mögen im Gegensatz zu den anderen Beiden.

Bei der Eingewöhnung waren die Erzieherinnen genervt von den Kindern und haben es vor mir offen geäußert, was ich schon etwas merkwürdig fand. Ich habe zu beiden eingefleischten Erzieherinnen nicht sonderlich einen guten Draht.

Die eine ist noch ganz nett, aber die andere ein Drache. Beide kommen mir immer genervt vor. Das schlimmste ist, dass es nur 1 Gespräch im Jahr gibt. Wenn ich an der Tür etwas länger steh und mein Kind abhole werde ich sofort abgewimmelt. Es gibt so gut wie kein Gespräch und wenn dann nur ein genervtes und hektische Gewinke damit man endlich gehen soll.

Mein Sohn möchte nicht mehr in die Kita gehen und hat nun seit 3 Wochen Neurodermitis als ich ihn dort gelassen hatte obwohl er gebittelt und gebettelt hat, dass ich und meine Mutter ihn mitnehmen. Ich dachte das ist nur eine Phase, aber mittlerweile nehm ich das sehr ernst.

Leider wohn ich in einer sehr kinderreichen Gegend und die Kitaplätze sind so gut wie nicht zu bekommen. Am liebsten möchte ich morgen mein Kind nicht mehr hinbringen, weil er heute wieder gesagt hat, dass die beiden sauer und böse sind. Ist das nur eine Phase von Kindern? Andere Kinder gehen aber gerne in die Kita. Ich bin auch sonst mit der zufrieden nur die Erzieherinnen finde ich komplett fehlbesetzt.

Kann ich einfach so wechseln wenn ich eine andere Kita gefunden hab? Hat das jemand schon mal so durchlebt? Wenn er die Gruppe in der Kita wechselt möchte ich nicht, dass er gemobbt wird.

Wie richte ich mich an eine neue Kita um nicht als anstrengende Mutter darzustehen der man es nicht recht machen kann? Ich bin eigentlich ganz easy, nur hab ich einfach ein sehr schlechtes Gefühl in die Kita zu geben wenn er die Erzieherinnen nicht mag.

Muss ich zum Jugendamt gehen? Bin für jeden Rat dankbar!

...zur Frage

Volles ALG1 trotz teilzeit Kita-Platz?

Hallo...

Ich musste mich jetzt nach meiner Elternzeit von meinem 2. Kind leider arbeitsuchend melden... Eine Freundin macht mich nun ganz kirre und meinte da ich nur einen 25std/woche Kitaplatz hab bekomm ich dementsprechend auch nur ALG1 für Teilzeit..Stimmt das?? Ich kann sofort wenn ich Arbeit bekomme auf einen Vollzeitplatz wechseln...Es wäre ja rausgeschmissenes Geld wenn ich beide Kinder den ganzen Tag in der Kita lass bzw für Kita-Zeit bezahl die ich ja noch garnicht brauch... Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

PRO und CONTRA bilinguale Erziehung

Ich spreche mit meinem Kind ausschließlich meine Muttersprache. In der KiTa lernt es Deutsch. Im Fernseher - deutsch, Videorekorder - wieder meine Muttersprache. Andere Möglichkeiten Deutsch zu lernen gibt es nicht

Mache is es richtig oder falsch? Das Kind geht jetzt in die 1. Klasse und kann beide Sprachen sehr gut (aber Muttersprache doch besser). Ich habe sehr viel Kritik (von Deutschen) gehört, besonders früher - als das Kind 2 J.a. war.

Wie würdet ihr das machen, wenn es eine Möglichkeit für zweisprachiger Erziehung gegeben hätte?

...zur Frage

Arbeitgeber lässt mich nicht gehen, wenn Kita bei Unfall anruft

Hallo,.

Ich habe leider keine Eltern und co. die im Notfall meine Kinder abholen können wenn ein Unfall in der Kita ist und mein Mann arbeitet Außerhalb der Reichweite und somit bin ich hier allein.

Es passierte zweimal das mein Sohn einen Unfall mit Folgen in der Kita hatte, die Kita rief auf Arbeit an , ich solle das Kind abholen.

Beide male hat mein Filialleiter (Jung und selber kein Verständniss für Kinder ) gesagt, das ich erst gehen darf wenn alles erledigt ist und er hat fürs Abpacken keine Zeit und gehe ich früher habe ich mit einem Aufhebbungsvertrag zu rechnen.) das war dann 3h später. Beim zweiten mal war sogar mein regulärer Feierabend schon ran, als die Kita anrief selbst da ließ er mich noch knappe 2,5h da (grund Regale abstauben) .

Nun da ich in einem großen Discounter tätig bin, weiß ich was passiert wenn man einfach so geht. Und eine Arbeitsamt sperre kann ich finanziell nicht hinnehmen.

Was kann man tun?

Einfach so gehen ist heutzutage nicht wirklich leicht, denn Jobs liegen nicht auf der Straße aber mein Kind braucht doch eine Versorung.

Auf dauer ist es kein Zustand, mein Chef sagt wenn ihr Kind was ganz schlimmes hat, landet es auch ohne Ihre Hilfe im KH und sie können im KH sowieso nix machen, hier werden sie mehr gebraucht.

Na fein .... und das wo ich eh schon nicht krank mache, habe immernoch alle Krankentage.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?