Frage an Zahnärzte oder die die sich damit auskennen ?

...komplette Frage anzeigen Bild vom Kiefer  - (Zähne, Zahnarzt)

3 Antworten

Hallo,

ob du einen Knochenaufbau benötigst oder nicht kann dir nur der Zahnarzt beantworten, da es für jeden Patienten unterschiedlich ist. Es gibt auch verschiedene Arten des Knochenaufbaus so das die Kosten breit gefächert sind.

Auch die anschließende Implantation sind breitgefächerte Kosten möglich, eh nachdem welches Implantat gesetzt wird. Es gibt hier auch verschiedenste Systeme, die alle unterschiedlich Kosten und auch leider von der Beständigkeit her sehr unterschiedlich sind.

Es gibt die Möglichkeit, wenn es, wie auf dem Foto zu sehen, eine zahnbegrenzte Lücke ist, eine Brücke machen zu lassen. Das bedeutet, dass der vordere und hintere Zahn, zirkulär abgeschliffen und überkront werden und an diesen Kronen ein sogenanntes Brückenglied hängt.

Allerdings ist das kein wesentlicher Preisunterschied zum Implantat, wenn du eine hochwertige Versorgung haben möchtest, bei der man dann am Ende auch keinen farblichen Unterschied zu deinen natürlichen Zähnen sieht.

Ein weiterer Nachteil der Brücke ist, dass sie schwerer zu reinigen ist wie ein Implantat und so wie ich es auf dem Foto erkennen kann, zwei kerngesunde Zähne abgeschliffen werden müssen.

Das birgt auch das Risiko, dass der Zahnnerv, der beiden Zähne evtl. durch das Abschleifen gereizt werden könnte und du auch mit diesen Zähnen Probleme bekommen kannst.

Zu der Frage mit dem Provisorium. Der Knochen wird sich durch das anfertigen eines Provisoriums nicht von selbst wieder aufbauen.

Falls du dir unsicher bist, hole bei solchen Dingen immer eine zweite Meinung ein. Manche Zahnärzte bieten auch Ratenzahlung (auch Zinsfrei) an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zähne sind einfach sehr sehr teuer. Deshalb muss man da ständig dahinter sein. Eine Zahnzusatzversicherung ist heutzutage echt lohnenswert, wenn man regelmäßig Probleme mit den Zähnen hat!

 

Ich bin zwar kein Zahnarzt, aber ganz sicher ist, dass sich der Knochen nicht mehr "aufbildet". Ein Knochen kann zwar wieder zusammenwachsen, aber selbstständig richtig wachsen können Knochen nur in der Wachstumsphase bis ca. Ende der Pubertät. Dazu zählt zwar auch der Kieferknochen, aber ohne fachgerechte Behandlung wird das wohl schief werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Falle wäre ein "Provisorium" eine Prothese. Diese würde nicht nur den Gaumen bedecken, sondern hätte auch noch Klammern (als Halteelement) an gesunden Zähnen. Außerdem müßte dieses nach dem Essen herausgenommen und gereinigt werden. 
Dieses "Provisorium" wird Dir kein vernünftiger Zahnarzt machen und: Ich bind davon überzeugt, Du würdest die Prothese nicht tragen. 

Also bliebe nur eine endgültige Lösung. 

Das beste wäre ein Implantat. Auch wenn Du glaubst, das dies ein Wucherpreis sei - es stimmt nicht. Implantate sind nun mal teuer und Aufwendig in der Herstellung. Dafür sind sie aber bei richtiger Pflege ein Ersatz für`s Leben. 
Soweit ich das aber auf dem schlechten Foto erkennen kann, würde sich solch ein Aufwand bei Dir nicht lohnen, da Deine Mundhygiene zu wünschen läßt. 

Dann bliebe noch eine Brücke. Dazu müßte der Eckzahn und der Zahn hinter der Lücke beschliffen werden, damit der fehlende 4er durch ein Brückenglied ersetzt werden kann. Schade wäre es, wenn der Eckzahn und der kleine Backenzahn kariesfrei und gesund ist, die gesunden Zähne zu beschleifen. Kosmetisch würde die Brücke wahrscheinlich auch nicht 100% zufriedenstellend sein. 

Abschließend: Ich glaube nicht, daß der Kieferknochen aufgebaut werden muß. 

Lasse Dich von Deinem Zahnarzt beraten. Evtl. kannst Du mit ihm eine Ratenzahlung vereinbaren.

Ich kann Dir nur raten, den fehlenden Zahn schnellstens zu ersetzen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?