Frage an Veganer(nicht ernst nehmen)?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der menschliche Körper, in dem alle fünf Tattwas (die schöpferischen und zusammenwirkenden Elemente – Erde, Wasser, Luft, Feuer und Äther) voll tätig sind, wird am höchsten bewertet. Daher steht er an der Spitze aller erschaffenen Wesen und gilt als Gott, dem Schöpfer, am nächsten. Der Mord an Mitmenschen wird als das verruchteste aller Verbrechen angesehen, worauf die Höchststrafe oder Todesstrafe steht. Der nächste höhere Wert wird den Vierfüßlern und anderen Tieren beigemessen, in denen vier Tattwas aktiv sind, während das fünfte, der Äther, nahezu fehlt oder nur in unbedeutender Menge vorhanden ist. Das vorsätzliche Töten eines Tieres, das jemand anderem gehört, zieht eine Strafe nach sich, die dem Wert des in Frage stehenden Tieres entspricht. Dann kommen die Vögel mit drei aktiven Elementen, nämlich Wasser, Feuer und Luft. Entsprechend werden sie nach ihrem Gattungswert geschätzt. Noch geringer ist der Wert von Geschöpfen mit nur zwei aktiven Elementen, nämlich Erde und Feuer, wobei die übrigen drei ruhen oder in latenter Form vorhanden sind wie bei den Reptilien, Würmern und Insekten, die ohne die geringsten Gewissensbisse getötet und zertreten werden, da auch keine Strafe damit verbunden ist. Der geringste Wert wird den Wurzeln, Gemüsen und Früchten beigemessen, in denen nur das Wasser-Element aktiv ist und überwiegt, während die restlichen vier nur latent vorhanden sind.

Karmisch gesehen ist daher die vegetabile und fructabile Kost die Nahrung, die den geringsten Schmerz verursacht und für den Menschen, der sich davon ernährt, die wenigsten karmischen.

https://www.kirpalsingh-teachings.org/de/books-sant-kirpal-singh/the-wheel-of-life/221-ahar-oder-ernaehrung.html

Hör ich zum ersten Mal sowas, klingt aber interessant!

2

deine Vorstellung ist falsch, Menschen sind anatomisch und physiologisch Pflanzenesser, keine Omnivore und schon gar keine Karnivore, wer seine Anatomie kennt, der isst überwiegend fettarm pflanzlich, weil diese Ernährungsform für uns ideal ist, andere Gründe sind erstmal unwichtig.

Bezüglich Pflanzen haben viele Fleischesser u. a. eine realitätsfremde Begründung: Schlachttiere dürfen Pflanzen fressen (damit sie letztendlich gegessen werden können), Menschen aber nicht, weil Pflanzen schmerzempfindlich sind. Spüren Pflanzen wenn sie von Tieren gefressen werden keinen Schmerz? Was soll man von diesen schlecht informierten Menschen noch halten?

Würden Pflanzen im menschlichen Sinne Schmerz empfinden, wären sie nicht ortsgebunden, sondern könnten entweder fliehen oder sich verteidigen.

Jetzt haben Pflanzen zwar auch die eine oder andere Schutz- / Abwehrtaktiken, diese sind allerdings auf einen gewissen Umkreis beschränkt.

Ich verstehe nicht, warum es den Pflanzen weniger ausmachen soll, wenn sie von Tieren gefressen werden.
Vorausgesetzt, ich führe deine "Logik" mal fort.

Wenn du in Biologie aufgepasst hast, dann weißt du, dass Pflanzen kein zentrales Nervensystem haben. Sie haben also gar nicht die anatomischen Voraussetzungen um so leiden zu können wie Menschen oder Tiere. Abgesehen davon verursachen Veganer den geringsten Pflanzentod, weil Nutztiere viel mehr Pflanzen fressen als es ein Mensch je könnte. Wer Pflanzen schützen will, sollte Veganer werden.

Also, rechtfertigt euch!

Die Sache ist ganz einfach. Irgendwas müssen wir essen. Da Nutztiere ebenfalls Pflanzen fressen, und maximal 60% der zugeführten Energie in "Fleisch" umwandeln können (von dem wir aber nicht alles essen), werden bei jeder anderen Ernährungsform mindestens doppelt so viele Pflanzen ermordet.

Veganer retten also 50% der Pflanzen das Leben.

*grins*

Keine Ahnung worüber du dich amüsierst, deine Frage wird öfter gestellt als Trump Blödsinn twittert, und zeugt auch nur davon, dass Fleisch zu verzehren eben weder kreativ noch lustig macht.

Kannst du lesen? Die Frage ist nicht ernst gemeint!

0
@NhFrnk

Und? Soll ich also nicht antworten? Meine Antwort ist auch nicht ernst gemeint, Pflanzen empfinden wahrscheinlich nicht wie Tiere, deshalb ess ich lieber die.

4
@FresherKnilch

Nein, aber man muss nicht gleich aggressiv bzw. beleidigend werden.

0
@NhFrnk

Wo werde ich denn aggressiv oder beleidigend? Deine Frage wird nunmal wirklich extrem oft gestellt, und nur weil ich den übrigen Leuten, die diese Frage stellen, mangelnde Kreativität vorwerfe, musst du dir den Schuh ja nicht anziehen.

Zudem ist "du bist nicht kreativ" wohl kaum eine Beleidigung.

3
@NhFrnk

Es gibt mehr als genug Leute, die das vollkommen ernst meinen.

3
@kiniro
Es gibt mehr als genug Leute, die das vollkommen ernst meinen.

Außerdem sollte man dem abgedroschenen Witz auch mal ne Pause gönnen, der ist sicher schon ganz wund gerieben vom häufigen Gebrauch, wie sein Kumpel, der "die essen meinem Essen das Essen weg" - Flachwitz.

1

Was möchtest Du wissen?