Frage an muslimische Schwestern es geht um islam und namaz?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wa alaykum salam meine geliebte Schwester :)
Obwohl ich seit Jahren bete und ich es einfach liebe im Gebet zu stehen, kommt ab und zu diese Lustlosigkeit. Wenn es zum Beispiel kalt ist und ich mich deswegen in meinem Bett eingedeckt habe und alles, überfällt mich diese Lustlosigkeit.. Dann denke ich immer: "Sheytan führt mit meinem inneren Gewissen einen Kampf. Das ist ein Kampf gegen Sheytan. Ich will den Kampf gewinnen. Ich will nicht, dass der Teufel gewinnt!" Und dann bin ich voller Motivation und denke mir: "Wenn Sheytan vor mir erscheinen würde, hätte ich den umgehauen." Dann bin ich glücklich haha. Ich nehme Abdes dann immer mit einem Lächeln und freue mich auf das Gebet SubhanAllâh. Du solltest es versuchen :)

(Zur Sicherheit vorweg, ich bin keine Muslima, wenn meine Einmischung nicht erwünscht ist, bin ich sofort still)

Wieso fällt es dir denn schwer? Ist es einfach die Überwindung, anzufangen weil du z. B. gerade beschäftigt bist, so nach dem Motto "ach nee, schon wieder"? Da kann ich dir nur sagen, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist. Das heißt, sobald du dich an etwas gewöhnt hast, machst du es schon fast automatisch. Bis das der Fall ist, dauert es angeblich auch nur etwa zwei Wochen. Also wenn du es diese Zeit lang  konsequent durchziehst, müsste es dir anschließend sehr viel leichter fallen.

Ich hab mal irgendwo ein Interview mit einer gläubigen Muslima gesehen, die fünf Mal am Tag betet, sie meinte es sei für sie immer eine schöne Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen und sie macht es richtig gerne, fast wie eine Meditation. Vielleicht ist das ja ein Ansporn für dich :)

Aleykum as Salam, seh es mal so du hast 24 Stunden Zeit und das Gebet welches Allah uns verpflichtet hat, dauert hochgerechnet vielleicht 20 Minuten. Heutzutage sind wir bereit mehrere Stunden in unnütziges zu verschwenden aber wenn Allah uns ruft haben wir keine Zeit? Zudem sollte man wissen es ist eine große Sünde es zu unterlassen. 

guckmal auch ich bin in der gleichen situation wie du und ich denke viel von uns erkennen sich selbst darin wieder. Wenn du die Zeiten in denen du betest zusammen rechnest sagen wir mal für jedes gespräch brauchst du 5 min was macht das.. eine stunde von 24 stunden musst du einfach nur eine stunde für gott opfern. Wenn du zeit hast mit freunden zeit zu verbringen dann wohl auch mit gott...und außerdem wirst du dich besser fühlen es wird nach und nach kommen

Mit Freunden gehe ich kaum raus habe zwar Freunde aber die gehen in die andere Richtung oder kämpfen selber damit sind sehr muslimisch und bleiben ebenso daheim haben auch Kopftuch ich zwar nicht hab zwar die Gedanken aber ja :/ manchmal kommt die Gedanke komm mach doch und so du hast zeit Blabla aber der satan ...

0
@Annalisa18

Dass du mit freunden kaum raus gehst hat nichts mit dem islam zu tun aber so oder so verschwendest du deine zeit mit irgendwas wie fernsehen oder sonst was lerne einfach deine zeit zu nutzen und sie für gutes sinnvolles wie beten lernen sich weiterentwickeln zu verwenden

0

Assalamu alaikum,

bitte beginne so regelmäßig wie möglich. Vielleicht nur mit dem Morgengebet und dem Abendgebet. Dann nach 2 Wochen machst Du zusätzlich das Nachtgebet. Nach weiteren 2 Wochen betest Du das Mittags- und das Nachmittags Gebet zusammen. Einfach so wie es Dir gerade passt. Wenn Du dann alle Gebete betest solltest Du dies 40 Tage lang immer weiter machen. So Allah will wirst Du dann regelmäßig beten. Bitte Allah im Dua jeden Tag um Hilfe!

Geh einfach regelmäßig in die moschee und du wirst dich irgendwann gewöhnen

Am anfang ist es immer schwer. Doch nach einer zeitgewöhnt man sivh sich an die Gebete. Es muss erst richtig sitzen. Und man kann einfach nicht ohne.. Nur Geduld ich war auch so :)

Was möchtest Du wissen?