Frage an Mobbing opfer ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin 17 Jahre meines Lebens das Opfer/ Mobbingopfer was weiß ich. Und ich bin 17 :D Auf jedenfall ich bin immer Schuld. Bei mir waren/sind es Familie und Unbekannte und ehemalige Schulkameraden. Es ist zwar jetzt immer noch so, aber habe trotzdem zu einigen Kontakt obwohl ich den meisten einfach ein Grab Schaufeln möchte.. Habe zuhause nen boxsack wo ich immer drauf ein schlage und so. Manchmal hilft es nicht aber dann suche ich mir was anderes.. z.B. Musik hören oder malen oder auch ein Buch lesen. Oder einfach nur Ballerspiele spielen .. das hilft an meisten :D da kann man seine Aggressionen freien Lauf lassen und andere töten.. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war auch mal Klassen Keile Opfer, 2 Jahre später traf ich diejenigen in Ausbildung und sie waren nicht mehr so groß maulig ganz im Gegenteil, Sie nahmen Abstand. Mein Gedanke: In Gruppen immer großes Maul und allein dann ganz klein. Hab Sie aber in ruhe gelassen und halt Ignoriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mittlerweile schon alt, also über 50 Jahre und ich war sehr oft ein Mobbing-/Bossing-Opfer. Es gab viele Gründe: Ich war qualifizierter als die Kolleginnen, man hatte Vorbehalte, weil ich einen akademischen Abschluss habe und nur in der Verwaltung arbeite, mein Chef hatte sich aussichtslos in mich verknallt und wurde fies, weil er seiner Gefühle nicht Herr werden konnte und ich hatte zum Teil auch einfach nur verpeilte, unqualifizierte Chefs, die meine Gutmütigkeit ausnutzten. Heute bin ich endlich angekommen und habe einen tollen Chef und ein tolles Team. Aber auch in mir regt sich oft noch etwas Wut, wenn ich zurückblicke auf die vielen Mobbingattacken und sehe, dass diese Menschen bereits dabei sind, meine Nachfolgerin fertig zu machen. Da ich kein rachsüchtiger Mensch bin, habe ich mir vorgenommen, mit einer Mobbing-Selbsthilfegruppe anderen zu helfen, die wie ich leiden. Hilfe zur Selbsthilfe ist besser als Rache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War zwar jetzt nicht unbedingt der mobbing opfer aber Kontakt würde ich noch haben mit der ausnahme das sie sich auch benehmen.Da wart ihr noch klein man kann es auch verzeihen.Bei solchen sachen musst du deine grenzen zeigen und stark bleiben.Wenn du nichts tust wirst du geärgert aber wenn du überreagierst genau so finde die mitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von almutweber
31.05.2016, 07:34

ich weiß nicht, ob man Schläge und Misshandlungen verzeihen sollte. Ich verstehe sehr gut, dass er noch leidet und nicht einfach so abschließen kann. Aber Rache ist kein Weg, das stimmt schon. Mit sich selbst ins Reine kommen und das Vergangene einfach hinnnehmen. Das geht auch ohne die Boshaftigkeiten zu verzeihen.

0

Ich würde mich rächen, aber wenn ich du wäre würde ich schauen ob sie sich ernsthaft entschuldigen falls ihr euch zufällig wieder seht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wünsche dir viel Kraft in dieser wichtigen Zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergangenheit bei Vergangenheit lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?