Frage an meinen Freund stellen oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich muss sagen, ich war auch nicht begeistert, als mein Freund mal Andeutungen gemacht hat, da gewesen zu sein. (ging um die Frage wie viel sowas kostet, einfach aus Interesse unter guten Freundinnen)

Dir muss klar sein, dass wenn du fragst eben auch die "falsche" Antwort kommen kann.

Ich weiß, dass mein Freund bei Prostituierten war, aber nur bevor wir zusammen waren. Das finde ich nicht gut und habe ihm auch klar gesagt, dass das für mich auch Fremdgehen wäre und er meinte, dass er es auch nie tun würde, wenn er mit mir zusammen ist. Dafür liebt er mich viel zu sehr.

Mehr als ihm vertrauen kann ich da nicht, daher lasse ich es dabei und frage nicht mehr nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lustigejojo123
08.08.2016, 13:24

Danke für die Antwort. :-)

0

Zunächst einmal solltest Du Niemandem eine Frage stellen, auf die Du die Antwort nicht hören willst.

Die meisten Männer zahlen im Laufe ihres Lebens mal für Sex - allerdings geben es nur die wenigsten zu. Da im richtigen Umfeld der Paysex eine für beide Seiten angenehme Begegnung sein kann, die fern von den üblichen Klischees über Schmuddel und Zwang stattfindet, "drückt" es ihn vielleicht es Dir zu berichten (oder gar zu "beichten").

Viele Frauen haben ja selbst dann ein Problem mit dieser Dienstleistung, wenn der Partner bereits VOR der Beziehung damit experimentiert hat. Meist aufgrund der weltfremden Vorstellung, dass der Gast einer Sexarbeiterin grundsätzlich ein grober Perversling ist, der mit einer armen geknechteten Zwangsprostituierten gegen ihren Willen unaussprechliche Dinge tut.

In den allermeisten Fällen arbeiten die Damen jedoch freiwillig und selbstbestimmt und auch ihre Gäste sind ganz normale Männer, die nicht mehr und nicht weniger als sexuelle Entspannung suchen. Viele Männer nutzen die Dienstleistung "Sex gegen Geld" ganz bewusst als Alternative zum z.B. einem One-Night-Stand, da sie im Bordell keine Lügengeschichten ("Natürlich suche ich etwas Festes!", "Sex ist mir eigentlich nicht so wichtig..." usw.) erzählen müssen um eine Frau ins Bett zu bekommen (oder wieder los zu werden).

Was nun "moralisch wertvoller" ist, ist Einstellungssache.

Ich habe seit vielen Jahren mit meiner Frau (mit der ich seit 30+ Jahren zusammen bin) die Abmachung, dass wir uns auch in Swingerclubs sowie FKK- und Saunaclubs (wobei Letztere im Amtsdeutsch als "bordellähnlicher Betrieb" geführt werden) amüsieren - Affären "mit Herz" sind allerdings tabu. Könnte ich ihr von den Erlebnissen, bei denen ich alleine unterwegs war, nicht berichten, wäre ich wahrscheinlich längst geplatzt ;-) Wenn Du Dich mit der Branche mal ohne reißerische Sensationsberichte auseinandersetzen möchtest, dann lies mal "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon) - das könnte Dir neue Perspektiven eröffnen... .

Daher solltest Du Deinen Freund auch nicht gleich zum Teufel jagen, wenn sich herausstellen sollte, dass er einschlägige Erfahrungen gemacht hat. Es muss ja nicht gleich auf eine Vereinbarung wie in meinem Fall hinauslaufen. Höchstwahrscheinlich würde der nächste Mann, mit dem Du sexperimentierst, seine Branchenkenntnisse lediglich besser vor Dir verbergen... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, frage ihn.

Es ist wichtig, dass ihr beide möglichst schnell Klarheit übereinander bekommt. Du brauchst Klarheit über über seine Einstellungen zur Sexualität und zur Treue in der Partnerschaft. Er braucht Klarheit über deine Erwartungen in dieser Hinsicht an ihn.

Es wäre bitter, wenn ihr euch Illusionen hingebt.

Wenn ihr einander etwas zu sagen habt, dann möglichst bald, ehrlich und ohne Umschweife.

Hab Mut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Also ich glaube kaum, dass man von der Tatsache, dass er weiß wo Prostituierte stehen und wo der Puff ist, darauf schließen kann, dass er schonmal mit einer Prostituierten geschlafen hat. Oft sind das einfach Sachen, die im Straßenbild auffallen und die Man(n) sich vielleicht behält. Vielleicht hat er das nur mal gehört oder die Abends auf dem Rückweg von dir gesehen.

Ich beispielsweise wusste auch nach einer Nacht in Barcelona schon wo Puff und Prostituierte waren, da das halt einfach auffällt. Trotzdem heißt es nicht das ich mit einer was hatte ;)

Mach dir da nicht so viele Gedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hatte er was mit einer/mehreren Prostituierten und kennt sich deshalb so aus. Außerdem, in 2 Monaten so viele Orte mit Prostituierten zu kennen, hmm ich schätze eher dass er die Orte schon viel früher kannte bevor ihr zusammen gekommen seit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde immer klartext im Kopf haben wollen und im deinem Fall auch .Auch wenn du verletzt wirst wäre das eine lehre fürs leben dass Männer auch nicht immer treu bleiben müssen.Vielleich ist er einfach auch nur etwas "matscho". Mach dir jedoch viel gedanken was für dich das beste ist!  !

Wemas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du mit der Antwort nicht leben kannst dann stell sie nicht.

Warum fühlst du dich dann hintergangen? Musste er vorher einen Fragebogen bei dir Ausfüllen und seine ganzen bösen Sachen beichten bevor er mit dir eine Beziehung eingehen darf?

Also mal im Ernst, er hatte auch noch ein Leben VOR dir. Und dieses Leben hat ihn zu dem gemacht, der er jetzt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lustigejojo123
08.08.2016, 12:14

Das weiß ich, ich möchte es nur wissen. Wir haben viel über unsere Wertvorstellungen geredet & das würde einfach nicht zu ihm passen. Deshalb würde ich mich hintergangen fühlen & ich wüsste auch nicht ob sonst alles stimmt was er mir gesagt hat

1

Ich würde ihn einfach fragen. Wenn es stimmt, dann weißt du es wenigstens und kannst dir überlegen was du tust. Wenn du dir jetzt aber immer Gedanken darüber machst und dich nie entspannen kannst, dann ist das auch nicht schön. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß auch wo hier in Berlin die Bordsteinschwalben herum stehen, und bin noch nie bei einer gewesen. 

Also frag einfach, dann hast du Gewissheit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lustig:

Um deine Wissbegier zu stillen, kannst du ihn fragen. Auf das wie kommt es an: unverfänglich, diplomatisch, abwarten und den richrtien Moment wählen. Eine kleine Kunst.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso wäre es so schlimm wenn er vor dir in einem Bordell war?

Frag ihn dann lieber nicht wenn es so ein Problem für dich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das weiß so gut wie jeder Mann. Denn auch Männer unterhalten sich hin und wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich ihn in einer ruhigen minute darauf an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der möchte das du für ihn "arbeiten" gehst. Frage ihn mal ob er dein "Beschützer" sein will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frag ihn er hat bestimmt den piff besucht 100 pro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?