Frage an Mathematiker - Funktionen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nun stelle Dir vor, dass Die Funktion "g" so etwas ist, wie eine Maschine, in der Du etwas hineinsteckst (in diesem Fall eine Zahl) und immer etwas bestimmtes heraus kommt (hier 1 - u). u nennt man Variable und steht für irgendeine Zahl, die man in diese Maschine steckt. u kann z.B. 1 bedeuten, 2, 957 oder irgendeine andere Zahl. Die Maschine funktioniert in diesem Falle so, dass wenn Du eine Zahl u hineingibst, eine Zahl herauskommt, die der Gleichung 1 - u entspricht. g(1) heißt also in diesen Worten: Ich gebe eine "10" in die Maschine und es kommt 1 - 10, also -9 heraus. g heißt "Funktion" die Zahl in den Klammern nennt mal Eingabewert und das, was dann herauskommt ist der Funktionswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

A) 1, 2 bzw 3 für u in die Funktion einsetzen und ausrechnen. Also g(1)=1-1, g(2)=1-2,... Und dann ausrechnen. 

B) für u 0 einsetzen (g(0)=1-0), ausrechnen und gucken, ob das Ergebnis positiv oder negativ ist. 

C) genauso wie b, nur eben -1 für u einsetzen. 

D) 1-u soll 7 ergeben, welche Zahl musst du für u einsetzen, damit das passt? Also 1 minus welche Zahl ist gleich 7.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CheonSongyi 22.11.2015, 20:59

Dankeschön! :)

0

g(1) (gelesen als: G von 1) bedeutet nichts weiter als das bei g(u) = 1 - u für u 1 eingesetzt werden muss. also wäre g(1) = 1 - 1 = 0. Die restlichen Aufgaben sind nahezu identisch; Sie haben einfach andere Zahlen. Also g(2) steht für u =2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst für u die vorgegebene zahl einsetzen bsp.: a) g(1)=1-1 g(2)=1-2 g(3)=1-3. oder d) g(u)=1-u=7 => 1-u=7 |-7; +u => u=6 => g(6)=7

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
priesterlein 22.11.2015, 20:59

Echt? 1 - 6 ist 7? Wirklich? :-)

Ich hätte eher auf u = -6 getippt und einfach nur die Lösungen zu verraten, wird ihm in keiner Weise helfen.

0
CheonSongyi 22.11.2015, 20:59

Dankeschön :)

0

Du setzt für u jeweils die Zahl ein und das wars.

Beispiel g(12) = 1 - 12 = -11

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank an alle, die kommentiert haben! Im Nachhinein ist es immer so einfach... xD Mein Kopf raucht einfach schon nach ein paar Minuten :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?