Frage an Katzenfeinde mit Garten

20 Antworten

Ich möchte mich maxi6 anschließen. Ein kleines Geschenk erhält die Freundschaft, bzw. in dem Fall die Nachbarschaft. Wenn du den Nachbarn eine Verpiß-dich-Pflanze, oder ein Anti-Katzenspray schenkst, sehen sie deinen guten Willen. Und vielleicht erlaubst du ihnen, mit einem Wasserspritzer auf die Katzen zu spritzen, wenn sie sie beim ka...n erwischen. Dann gehen die Miezies vielleicht woanders hin dazu.

Ich würde ihr ein oder zwei so Verpiss-Dich Pflanzen schenken, die sie in den Garten setzen soll und mal in aller Ruhe, vielleicht bei nem Glas Wein oder ner Tasse Kaffee mit ihr reden, denn es sind ja nicht nur Deine Katzen, die das machen. Ansonsten bekommst Du in der Tierhandlung so ein Pulver, bzw. Körner, das Katzen vertreiben soll, schenk ihr so eines, falls Du die Pflanzen nicht auftreiben kannst.

Ich finde, das wäre eine nette Idee, um Frieden zu schaffen...

0
@polarbaer64

Ich bin übrigens keine Katzenfeindin, im Gegenteil ich habe selber 5 Fellnasen!

0

gute Erfahrungen haben wir mit einen KATZENKLO gemacht: Das ist eine große Plastikschüssel mit entweder (ausprobieren was gefällt der Katze!): Sand, Spreu oder Katzenklo-material (Bauhof). Die Katzen haben sich gewöhnt daran, als wir ihnen den Auslauf in den Garten einige Tage nicht gestatteten. Klappt vielleicht, wenn ihr a) zuerst in der Wohnung aufstellt und dann b) im Garten vor der Tür. Ein Versuch lohnt ! Viel Erfolg.

Leider kann ich meine Katzen daheim nicht einsperren, weil die Amok laufen. Da würde ich dann wieder Probleme mit den Nachbarn, die im selben Haus wie wir wohnen, kriegen, weil aus Versehen mal 1 Tag die Katzenluke abgesperrt hatten und da war dann auch wieder Stress mit denen, weil die Katzen so laut waren und naja... von der Wohnung wollen wir gar nicht mal reden, wie es da ausgesehen hat. Katzenklo steht aber im Bad und das interessiert sie nicht...

0

Was passiert, wenn man Katzenstreu im Beet unterbringt?

Die Idee zu der Frage kam nicht von mir, aber ich hielt den Gedanken für verrückt und möchte diesen gern nachverfolgen. Ich käme nie auf solch eine Idee. Ich denke mal, dass es nur nachteile bringt. In Abhängigkeit vom Hersteller schadet es den Pflanzen und verklumpt, oder? Aber was ist, wenn es gut mit Erde vermischt wird?

...zur Frage

Was hilft wirklich gegen Katzen, die in den Garten machen?

Welche Mittel helfen gegen Katzen, die fremde Gärten als Katzenklo mißbrauchen?
Nicht möglich: Mit Nachbarn sprechen, es sind verschiedene halbwilde Katzen unbekannter Herkunft.
Natürlich soll es auch keine Tierquälerei werden, also kommt mir nicht mit Sprengfallen oder Stromschlägen ;-)
Gibt es Pflanzen oder andere Dinge, die für Katzen so unangenehm riechen, dass sie den Garten meiden?

...zur Frage

Katzen in Nachbars Gemüsebeet

Mein Nachbar ist sehr pingelig und rechtwinkelig und hat seine Gemüsebeete umgegraben und tipitoppi für Frühling vorbereitet. Da meine Katzen gern mal bei ihm im Garten vorbeischaun, haben sie natürlich gleich die weiche Erde als prima Katzenklo entdeckt. Er kann gut aus dem Fenster zusehen, wie sie ins Beet gehen ein Loch buddeln und dann wieder zu und tschüss.

Bisher hat er nichts gesagt, aber das kommt noch.

Was kann man tun? Zaun wollen wir beide nicht, da es eine Hecke gibt, die aber für die Katzen klarerweise kein Problem ist.

Wer hat guten Rat?

...zur Frage

Was tun gegen hinterhältige nachbarn?

Meine Nachbarn beschweren sich hinter unserem Rücken über unsere zwei katzen die im Garten spazieren.Sie behaupten, es würde auf ihrem Balkon immer nach Katzenurin stinken..was nicht sein kann..es passt ihnen nicht, das zwischen den Pflanzen, die sie haben (im Garten) zwei Katzen rumtigern. Es kann deswegen sein, das meine Katzen bald nicht mehr in den Garten dürfen. Sie sollen nicht wissen, das ich von ihrem Verhalten weiß...ich hatte an ein paar fiese Streiche gedacht, was kann man machen??Danke..

...zur Frage

Was kann ich tun gegen Katzenpilz?

Hallo Leute :) Ich weiß nicht recht was ich machen kann . Es geht darum das ich eine kleine Tochter habe 1 jahr alt . Nun hat sie seit ca 2-3 Monaten einen Hautpilz den ich auch behandel aber er verschwindet einfach nicht . Die Ursache laut Arzt sind Katzen (Katzenpilz) Nur wir haben keine Katzen und auch keine Freunde die welche haben , nur Nachbarn mit 3 Katzen und da war eine Wohnung haben mit Garten dran und meine Nachbarn ebenfalls lassen sie die Katzen draußen und dementsprechend kommen diese auch immer zu uns in den Garten .( lässt sich nicht vermeiden )

Ich kann mir nur erklären das meine kleine den Pilz von denen hat aber ich weiß nicht was ich machen soll . Bitte um Hilfe :)

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?