Frage an Imker, wie werde ich die Bienen wieder los?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einfach bei Tageslicht Fenster auf, damit sie nach draußen fliegen können, die wollen jetzt im Frühling Hochzeit machen. Wenn sie wieder um die Fassade herumschwirren (Wildbienen sind standorttreu), dann gebt ihnen eine Ersatz-Unterkunft. Google "Insekten-Hotel", das besteht aus hohlen Schilfrohren, angebohrten Holzstücken etc., wo die Tiere "einziehen" können, sowas könnt Ihr evtl. irgendwo an der Fassade befestigen. Nach der Hochzeit suchen die Tiere nämlich nach einem Ort, wo sie ihre Nester bauen können (keine großen wie bei Wespen, sie füllen die Löcher nur mit Pollen, legen ein Ei drauf und machen zu, das mehrmals hintereinander, bis das Loch voll ist), und sobald alle Eier gelegt sind, sterben die Alttiere. Dann kann man das "Hotel" woanders hinhängen, in den nächsten Garten, wo dann die junge Bienenbrut schlüpfen kann. Umbringen soll man sie nicht, Wildbienen sind als Bestäuber wichtig und sehr nützlich!

Dankeschön! Das werde ich meinem Vermieter umgehend weitergeben.

0
@EdgarBaer

Ich bezweifle, daß das Honigbienen waren, sonst hätten sie versucht, alle zusammen in ihrem Nest im Mauerloch zu überwintern, sie hätten sich nicht überall verteilt. Außerdem sind für echte Honigbienen die örtlichen Imker zuständig, wenn die über einen "wilden" Stock informiert werden, werden sie versuchen, den ganzen Schwarm einzufangen.

0
@Daoga

und Imker interessieren sich nicht für die Wildbienen?

0
@Theonlypink

Weiß ich nicht, ob jeder Imker sich auch für Wildbienen interessiert. Gute Ratschläge dazu, wenn sie sich beispielsweise in der Fassade als Untermieter einnisten, bekommt man sicher, aber statt so ein Nest umzuquartieren wird ein Imker eher sagen: "Einfach bis zum Spätherbst warten, dann hat sich das Problem von selbst erledigt, und dann die Löcher zumachen." Wildbienen sind meistens Solitärbienen, die keine großen Nester anlegen und auch nicht schwarmweise in Stöcken überwintern, sondern jedes Tier für sich allein, und Erträge in Honig und Wachs sind von denen auch nicht zu erwarten. Echte "wilde" Honigbienen gibt es in unseren Landen schon lange nicht mehr, schon im Mittelalter galten Bienenvölker als wertvolles Besitztum wegen der dringend benötigten Produkte Honig und Wachs (zu mehr dazu google: "Zeidlerei"), es gibt allenfalls verwilderte Schwärme, die einem achtlosen Imker entfleucht sind.

1

sehr schöne Antwort! DH!

0

warscheinlich sin es keine bienen sonders wespen jenach dem wo ihr woht gibt es nur eine chancen nden kamerjäger

nein es sind definitiv Bienen

0

Ich glaube nicht wirklich, dass es Bienen sind, aber wenn doch rufe einen Imker aus der Nähe an.

es sind schwarze Bienen, welche Art kann ich nicht genau sagen

0

Was möchtest Du wissen?