Frage an Handwerksmeister - wann ist der richtige Zeitpunkt?

3 Antworten

Drei Jahre Berufserfahung in leitender Position bringen sehr viel ; gönn dir das !

Gerade Personalführung taugt nichts ohne Erfahrung !

Handwerksmeister aller Gattungen müssen vorallem mit allen Steuerrechten und -pflichten , Handelsrecht , Jugendsch(m)utzgesetz , Kalkulation vertraut sein .

Das rein fachliche ist selbstverständlich , ebenso bei " handmade" die Kreativität !

29

leitende Position als Konditorgeselle ist eine echte Rarität und selbst in dem großen Betrieb, in dem ich arbeite, gibt es nur einen Konditor in leitender Position: meinen Chef, und der ist halt Meister

0
55
@suuusu

Dann entlaste ihn vom Schreibkram , damir er Zeit hat kreativ die Kundenwünsche zu erfüllen !

0
29
@Kuestenflieger

Er hat keinen Schreibkram, er steht 12 Stunden am Tag in der Küche - kein Scherz - und genau da braucht er mich auch. Davon abgesehen: Die schriftlichen Prüfungsteile beunruhigen mich nicht, Theorie war schon in der Ausbildung meine Stärke. Ich möchte halt wissen wie viel praktische Berufserfahrung sinnvoll ist vor der praktischen Meisterprüfung.

0

Hi,

ich hab letztes Jahr an Handwerksmeister in der Elektrotechnik gemacht.
An einen Abend vor Beginn des Kurses hat uns der Dozent gesagt das er empfiehlt ein paar Jahre Berufserfahrung zu sammeln bevor man den Meisterkurs macht. Ein Meister zeichnet sich auch durch Erfahrung aus.

29

Das ist mir schon klar, aber sind "ein paar" zwei oder 20 Jahre?

0

Sprich das doch mit deinem jetzigen Chef ab

Stipendium CAMBRIDGE

Ich bin fünfzehn Jahre alt und gehe dieses Schuljahr in die erste Klasse Oberstufe (Gymnasium). Mein größtes Ziel wäre es ein Stipendium für die Universität Cambridge zu erhalten. Ich habe nur noch 4 Jahre zeit alles zu regeln.

Ich habe gute Noten (Durchschnitt 1,07), aber ich werde mich bemühen meinen Durchschnitt auf 1,00 zu bringen. Ich bin mir im Klaren, dass gute Noten nur ein kleiner Teil dessen ist, was man für ein Stipendium leisten muss. Man muss auch interessant sein. Das bedeutet mein Lebenslauf muss voller interessanter Fakten sein. (z.B. Irgendwo volontiert zu haben oder irgendwelche Jobs etc..) Habt ihr ein paar Vorschläge was für "Aktivitäten" ich machen könnte? (Jetzt mit meinen vierzehn Jahren und später.)

Was mein Englisch betrifft: Ich kann flüssig Englisch sprechen, weil ich sehr viele Bücher auf Englisch gelesen habe bzw. lesen. Glaubt ihr sollte ich trotzdem einen Englisch-Kurs besuchen, oder habt ihr eine andere Idee?

Nebenbei, ich komme aus Österreich, falls das von irgendwelcher Bedeutung ist.

Oxford wäre meine zweite Wahl, deshalb werde ich es auch dort versuchen.

Vielen Dank schon mal im Voraus. Cambridge ist mir sehr wichtig, deshalb muss ich es versuchen. Ich will mich nicht gleich auf den Misserfolg verlassen, bevor ich es nicht probiert habe.

Danke für eure Aufmerksamkeit. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?