Frage an Experten zum Mietrecht

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich vermute mal, dass er die Kaution zunächst einbehalten wird. Er wird auch bei deinem Auszug vermutlich ordentlich nach Schäden suchen, die er dir anhängen kann.

Die Kaution sicher im Grunde alle Ansprüche die der Vermieter hat.

Das sind bei dir auf jeden Fall die strittigen Nebenkosten aus 2009.

Er wird sicher auch einen Einbehalt machen für die Nebenkosten aus 2010, bis die Abrechnung 2010 fertiggestellt ist.

Dagegen kannst du nichts machen, das ist zulässig. Urteil vom BGH (Az.: VIII ZR 71/05)

Ob ighr euch soweit einigt, dass du zumindest einen Teil der Kaution vorab bekommst, ist letztlich eine Verhandlungssache. Aber da die Anwälte schon mit spielen, glaube ich nicht an eine solche Lösung

Verena58 26.10.2010, 20:26

Danke - kann noch stressig werden ;-)

0
Raimund1 26.10.2010, 20:40
@Verena58

fürchte ich auch, aber das einzig Beruhigende ist, dass bei uns immer noch Recht gesprochen wird - Im Mietrecht sogar sehr zu Gunsten des Mieters.

Also durchatmen und ... abwarten

0

ja darf er dafüf ist die Kaution da,wenn du meinst du wärst im Recht setze ihn eine Frist zur Begleichung der Kaution ,dann steht dir bis zur Gerichtlichen Klärung Zinsen zu

Verena58 26.10.2010, 20:21

Danke, das klingt vernünftig.

0
Raimund1 26.10.2010, 20:22
@Verena58

Nicht mal die Fristsetzung hilft weiter. Gibt ein Urteil vom BGH - s.meine Antwort.

Verzinst werden muss die Kaution sowieso

0

Der Vermieter darf die Kaution nicht mit einer strittigen Forderung verrechnen.

Allerdings kann er, solange die Forderung strittig ist, in Höhe der Nachforderung ein Zurückbehaltungsrecht erklären, die Kaution also solange einbehalten, bis der Vorgang geklärt ist.

Diese Auskunft müssten Dir auch die Anwälte des DMB werteilt haben.

albatros 29.10.2010, 11:15

KORREKT, da muss ich nicht mehr ausführen.

0

Was möchtest Du wissen?