frage an die schwulen bzw. an leute, die mir die frage beantworten können, weiß jemand wieso?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sexualität und Make-Up haben rein gar nichts miteinander zutun.

Sie fühlen sich einfach zu Männern hingezogen, kann man nichts machen :)

Und nebenbei mögen sie halt auch, sich (oder andere) zu schminken. Es gibt immerhin auch heterosexuelle Männer, die sich schminken.

Außerdem gibt es in einer Beziehung nicht immer eine weibliche Person, es kann auch zwei "männlichere" oder zwei "weiblichere" geben oder einfach undefiniert. :)

Naja, ich bin ja der Meinung dass das nur einer dieser Stereotypen ist, dass es weiblich ist sich zu schminken bzw. dass nur Frauen sich schminken und Männer die das gleiche tun direkt schwul sein müssen. Das ist genau das gleiche wie zu sagen dass alle Frauen, die Fußball spielen direkt lesbisch sind.

Keine Ahnung ob ich deine Frage damit beantworte, aber wenn man schwul ist und sich schminkt heißt das ja nicht automatisch dass man den weiblichen Teil übernehmen muss... Was ich ehrlich gesagt auch ziemlich dämlich finde. Warum kommen alle hetero Menschen immer darauf, dass es in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung einen männlichen und einen weiblichen Teil geben muss? Sagt die Tatsache, dass es eine gleichgeschlechtliche Beziehung ist nicht schon alles darüber aus?

Die Logik würde aufgehen...

Allerdings nur wenn alle schwulen sich gerne schminken würden und schminke für sie das allertollste wäre...

Erstmal um das klar zu stellen... Ja "tunten" gibt es allerdings ist das eher die Ausnahme als die Regel. 

Ich zum Beispiel finde schminke was schreckliches... Wenn man mit seinem Körper nicht klarkommt ist es meiner Meinung nach die schlechteste idee eine "Maske" aufzusetzen. Zudem muss man bedenken was für ein kranker Markt hinter dem ganzen steckt...

Ich denke mal bei den Personen die du meinst ist es eher das "wie ein mädchen sein" anstatt das mädchen toll finden. 

Rein sachlich betrachtet sind es jedoch 2 Themen die nix miteinander zu tun haben... Das eine ist eine sexuelle Neigung, das andere ein Mittel um hautunreinheiten zu beheben für die man sich als mensch ja ganz arg schämen muss... 

Zumindest aus sicht derer die den Müll verkaufen...

Hoffe die Antwort konnte dir helfen... 

Mfg. Pascal

Diejenigen, die sich auf Instagramm oder Youtube so zur Schau stellen machen das für ein vorwiegend weibliches sehr junges Publikum und die finden geschminkte Jungs irgendwie süß. Diese Videos spiegeln nicht wider wie Schwule generell sind (die meisten pflegen sich zwar mehr als heterosexuelle aber richtig Schminken tun sich nur wenige) sondern werden gedreht um auf diesen Plattformen möglichst viele "Likes" abzuräumen. Gefilmt wird was die Mehrheit der Zuschauerinnen dort sehen will ;)

Das ist einer der häufigsten Probleme von Frauen und Männern in Beziehungen: 

Sie glauben dass sich der Mann in die Kosmetik verliebt und nicht in das was darunter liegt und wundern sich dann warum er weg ist wenn das darunter nicht mehr ganz so frisch ist. Auch zeugt es von einem gestörten Verhältnis zum eignen Körper wenn man sich nur mit Kosmetik schön findet. 

Ich mag an Männern dass sie natürlicher/echter sind als die meisten Frauen, und halt dass sie Muskeln und eine unabhängige und selbständige Persönlichkeit haben, ich mag auch normale  Körperbehaarung und Bartstoppeln  oder andere gekürzte Haare (es gibt nichts schöneres als von weichen Bartstoppeln oder frisch geschnitten kurzen Haaren gestreichelt zu werden, das fühlt sich an wie eine Bürste auf der Haut)

Ich bin schwul und schminke mich nicht und stehe auch nicht auf Männer die sowas tun. Generell finde ich feminine "Männer" abstoßend, wie du schon sagst ich stehe auf Männer und nicht auf Frauen.

Vielleicht mögen solche Personen es einfach sich anzumalen und haben da Spaß dran. Jeder soll so leben wie er mag, egal ob homo- oder heterosexuell.

Was hat denn Makeup damit zu tun, welches Geschlecht man gut findet oder als welches Geschlecht man sich selbst empfindet?

madameghibli 06.07.2017, 01:01

ich habe das mit dem make up bloß mit einbezogen, da ich durch solche art von videos mir die frage gestellt habe. 

natürlich hat es nichts damit zu tun. 

0

Du siehst wahrscheinlich nur die schwulen Männer die auffallen. Die meisten schwulen Männer sind unauffällig , oder wie Heten es nennen, NORMAL.  In meinem Bekanntenkreis gibt es keinerlei femininen Männer. Schwule Männer sind nicht alle gleich, genauso wenig wie alle Hetero Männer gleich sind. Und das ist auch gut so.

Ich vermute, (und ich kann es nicht mit Sicherheit sagen !) dass die Steigerung des Schwulseins sich irgendwann dahin entwickelt, dass man(n) weiblich sein möchte: Transen, Transgender. Im weiteren Verlauf reicht die -durch Mittelchen- verursache Veränderung nicht mehr aus und man(n) macht Eingriffe am Körper. Man möge es mir verzeihen, aber das ist gänzlich MEINE Meinung.

hydrahydra 06.07.2017, 01:00

"aber das ist gänzlich MEINE Meinung." --- Das ist nur leider keine Meinungsfrage... und außerdem Unsinn.

2
hydrahydra 06.07.2017, 01:07
@Systemoverlord

Danke, erzähl mir mehr über mich und meine 'Artgenossen'... Du weißt da offenbar mehr als wir. *ironieaus*

3
Systemoverlord 06.07.2017, 01:09
@hydrahydra

Das ändert ja nichts an DEINER Einstellung. Und du scheinst da NICHT so zu sein. Was glaubst du, weswegen es Transen gibt !?

0
hydrahydra 06.07.2017, 01:12
@Systemoverlord

"Was glaubst du, weswegen es Transen gibt !?" --- Weil es Menschen gibt, die sich im falschen Körper und eben dem anderen Geschlecht zugehörig fühlen. Das glaube ich übrigens nicht, das weiß ich. Die 'steigern' übrigens nicht ihre Homosexualität, denn das hat nichts damit zu tun, welches Geschlecht sie sexuell mögen. Es gibt Transsexuelle, die nach erfolgter Umwandlung homosexuell sind. Die waren ja vorher quasi hetero... Hat also nix mit irgendeiner sich steigernden Homosexuaität zu tun.

1
Systemoverlord 06.07.2017, 01:23
@hydrahydra

Irgendwann muss es mal einen Anfang gegeben haben, so etwas "überhaupt" zu entdecken und vor allem diesen Entschluss zu fassen. Menschen, die sich in dieser Art befinden, machen ZUERST mit dem gleichen Geschlecht die Erfahrung und kommen DANN erst zu dem Entschluss, dass es weitergeht. Du sprichst eher von der Ausnahme.


 

0
hydrahydra 06.07.2017, 01:46
@Systemoverlord

Nö, schlicht und einfach nö... So ist es ganz einfach nicht.

Ernsthaft jetzt: Ich habe diverse Freunde, die transsexuell sind, in beide 'Richtungen', und in jahrelanger Arbeit in der Schwulen- und Lesbenemanzipation viel dazu gelernt. (Kann ich dir natürlich nicht beweisen...) Aber was du da sagst, hat rein gar nichts mit dem Thema zu tun, sondern ist schlicht und einfach hanebüchener, an den Haaren herbeigezogener Quark... Worauf begründest du denn deine Annahme überhaupt?

1
PmMeYourCactus 06.07.2017, 01:41

Homosexualität hat rein gar nichts mit Transgender zutun.
Wenn Männer sich schminken, dann tun sie das wohl, weil sie es ästhetischer finden oder sich dafür Hobby-mäßig interessieren. Das machen übrigens nicht ausschließlich Schwule.
Wenn ein Mann sich schminkt, dann bedeutet das nicht, dass er eine Frau sein möchte.

Wenn eine Frau sich nicht schminkt oder zB lieber lässigere Klamotten trägt (was doch mittlerweile ziemlich viele tun, wie ich das wahrnehme), oder Dinge tut die man eher mit Männern in Verbindung bringt, dann heißt es doch auch nicht direkt, dass sie ein Mann sein möchte.

Sexuelle Ausrichtung und Geschlechtsidentität sind zwei Dinge die man auseinanderhalten muss und nichts miteinander zutun haben.

4

Was möchtest Du wissen?