Frage an die Mathe Experten zu ganzrationalen Funktionen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ansätze in Stichworten:

zu 1)

a) f(x) = (x-2)(x+2)(x²+1) (diese Funktion hat dann genau die beiden gegebenen Nullstellen, keine weiteren)

b) Aufgrund der PS muss auch eine Nullstelle bei x = -1 und bei x = 0 sein:
g(x) = x(x-1)(x+1)

zu 2)

h(0) gibt die Höhe des Speeres zum Zeitpunkt 0 an, also die Abwurfhöhe.

42,14 muss Nullstelle von h sein.

Funktionsterm in Scheitelpunktform überführen, y-Wert des Scheitelpunktes ablesen

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

Toi toi toi!

teeaz 19.01.2017, 00:35

Nerd :D

0
KDWalther 19.01.2017, 10:01
@Aweza94

Da ich ja eine Hornbrille mit Teflonbeschichtung besitze, gleitet so was an mir ab :-))

Aber danke für die seelische Unterstützung :-)

0
Tidus0000 19.01.2017, 00:39

Vielen Dank!

0

1) f(x) = ((x-2)(x+2))²

Ist ja schon verdammt spät. Wer soll denn da noch was machen?
Und was hast du dann davon?

Ach, ich sehe schon, ich brauche gar nicht mehr aktiv zu werden. Da drängeln sich ja bereits einige.

Wie schön!

Tidus0000 19.01.2017, 00:41

Ja, es ist schon spät, ich habe es die ganze Zeit alleine versucht und nicht hinbekommen. GF. net war meine letzte Option!

0
Volens 19.01.2017, 00:57
@Tidus0000

Aber etwas Zeit braucht man schon, wenn man es nicht nur ganz allgemein beantworten möchte
wie ich da oben zu der Parabel.

Aber vielleicht helfen ja auch die anderen Auskünfte schon etwas.

1
JK199800 19.01.2017, 07:05

Das ^2 am Ende deiner Gleichung muss weg, sonst ist es falsch.

0
Volens 19.01.2017, 09:47
@JK199800

Ich weiß nicht, wen du meinst.
Um dies klarzustellen:
Mein letztes Quadrat ist absolut richtig, um zwei mal zwei zusammenfallende, reelle Lösungen zu erreichen.
Die Funktion heißt ausmultipliziert:
f(x) = x⁴ - 8x² + 16

0

Was möchtest Du wissen?