9 Antworten

Ich fände es wirklich schön, einen Mann zu treffen, ihn total sypathisch zu finden und ihm näherzukommen.

Das Allerbeste wäre, wenn er offen  für meine Person wäre , beim körperlichen Kennenlernen. Das heißt, dass er keine Sexfilme nachspielt, sondern mich erforscht. Und ich ihn.
Beim Sex fängt man ja- wenn man Zeit hat- immer von vorne an, weil es ein neuer Mensch ist. Und man redet viel und sagt was man besonders gerne mag und was man nicht erleben möchte oder noch nicht.

Und so ist es egal, wenn da ein Mann ist, der Interesse hat. Wirkliches Interesse und Zeit und keine vorgefertigten Bilder, wie es sein müsste.

Nicht schlimm

Ich hatte einen Typ der sexuell unerfahren ist/war. Ich wollte eig mit ihm eine Beziehung weil er mir vom Charakter gut gefallen hat und ich verliebt war. Jedoch wollte er keine Beziehung, wir hatten 2 mal Sex mit einander und er ist beide Male schon beim eindringen gekommen.

Da er aber mit mir keine Beziehung wollte habe ich Kontakt abgebrochen und jemand anderes kennengelernt.

Kommt drauf an, in welchem Zusammenhang. Für eine Beziehung oder Freundschaft völlig egal. Für ein wildes Sex Date eher unattraktiv

Darauf kommt es doch nicht an, das Gesamtpaket muss passen. Alles andere kann man lernen

Nixht schlimm. Besser unerfahren als schon sex mit jeder gehabt zu haben

Besser als einer, der jede Woche eine andere im Bett hat

unattraktiv aber wenn man schon mit 10fauen sex hatte auch etwas abturnt

Dir ist doch langweilig°

ihh  ich hasse dhass...

Ne, mal ernsthaft:

"Mit einer ernst gemeinten, klar formulierten Frage können dir viele Menschen helfen."

Andere Forums können mehr dazu sagen.

Danke.


Was möchtest Du wissen?