Frage an die kleinen Privatanleger?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst auch mit wenig Geld starten.

Es gibt gute Angebote mit kostenlosem Depot und dem dazugehörigen kostenfreien Verrechnungskonto.

Was Geld kostet, sind Kauf und Verkauf von Aktien oder Fondsanteilen.

Pro Order liegt das zwischen 5-15 €, bei größeren Orders auch mal etwas teurer.

http://www.depot-vergleich.de/kostenrechner/

Wenn du wenig Ahnung von Aktien hast und du möchtest aber gerne dein Geld in Aktien anlegen, dann empfehle ich dir einen Sparplan auf einen Fonds.

Es gibt Anbieter, die nehmen für Sparpläne keine Gebühren und auch die Ausgabeaufschläge auf Fonds fallen oft weg.

Es bleiben dann nur die Jahresgebühren! Bei ETF´s sind diese aber auch zu vernachlässigen, sie bewegen sich bei etwa 0,50%.

Wenn man von einer mittel- bis langfristigen Aktienanlage ausgeht, sind die Aussichten sehr gut.

Schau mal hier https://www.dai.de/files/dai\_usercontent/dokumente/renditedreieck/2015-12-31%20DAX-Rendite-Dreieck%2050%20Jahre%20Web.pdf

Was du mit Aktien oder Fond nicht machen solltest, Geld anlegen, welches du bald brauchst. Also, wenn Börse, dann mit Geduld.

Ich mache das seit vielen Jahren und ich bin damit bisher sehr gut gefahren.

Aktien haben noch einen riesigen Vorteil. Sie sind Sondervermögen! Somit fallen sie bei einer möglichen Pleite der Bank nicht in die Insolvenzmasse, sondern bleiben zu 100% erhalten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

The Allisons hat es schon geschrieben, die Depotgebühren werden dein Gewinn (sofern du überhaupt welchen machst) auffressen.

Schau einmal bei Onlinebanken wie "ING DIBA, DKB, Cortal Consors" etc. nach den Gebühren für deine gewünschten Trade's.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich frage mich gerade, wie man diese Frage beantworten kann.

Es ist doch so: Man kauf sich eine Aktie. Diese Aktie hat einen sich verändernden Kurs. Deswegen habe ich einen unrealisierten Verlust oder Gewinn.

Da jetzt einen durchschnitt rauszuziehen... das ist irgendwie komisch. Die richtige Frage wäre eher: Um wie viel % hat euer Depot an Wert zugelegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für Gewinne. Zahle die Depotgebühren dann siehst du was bleibt. Lohnt sich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an, was Du im Depot liegen hast.

Die einen machen Minus, die anderen Plus. Die einen 1 %, die anderen 5 %, Vereinzelte vielleicht auch 10 % und mehr (jeweils plus oder Minus).

Diese Frage ist also NICHT oauschal zu beantworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschätzt so ungefähr 2,92 bei 500 Euro Einsatz und kostenloser Depotführung. In Vergangenheit etwas mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr schlecht, denn die Depotgebühren sind ja nicht gerade wenig, und das schmälert den Gewinn echt sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 02567
13.07.2016, 06:57

Ja. Ich habe schon von mehreren Seiten gehört dass man erst ab einem verfügbaren Vermögen von 10.000€ ein Depot eröffnen sollte.

0
Kommentar von 02567
13.07.2016, 07:51

Dazu kommen aber noch die Gebühren pro Order

0

Was möchtest Du wissen?