Frage an die Kiffer und anderen Drogenkonsumierenden Mitglieder?

10 Antworten

da du es noch nie konsumiert hast und noch nicht mal eine Zigarette geraucht hast, würde ich aufjedenfall von dem Konsum abraten, aber nun zu der haupsächlichen Frage.

Natürlich wird das Bewusstsein durch Drogen verändert, aber Gras reicht nicht um den Film ganz anders wahrzunehmen. Natürlich werden dir Dinge auffallen, oder du wirst über Aspekte des Filmes anders nachdenken als vorher, aber es wäre nicht so, als ob du den Film noch nie gesehen hast, das Gras könnte den Film höchstens amüsanter machen.

Wenn er eine geringe Toleranz hat (was er ja hat), dann könnte er den Film devinitiv ganz anderes wahrnehmen.

Ich hatte mal von nur 0,1 g einen richtigen psychedelischen Trip und die Charaktere in meiner Serie haben sich in Götter verwandelt, was schon sehr sehr interessant war ^^

0

Naja, also von Gras wirst du höchstwahrscheinlich immer noch wissen, was beim letzten mal passiert ist, aber ich muss sagen, dass es definitiv witziger ist einen Film high zu gucken, bei Horrorfilmen müsstest du aber vorsichtig sein, weil man auf Gras defintiv paranoider wird. Bei psychedelischen Drogen, wie Pilzen würde ich dir auch nicht grade raten einen Horrorfilm zu gucken, dies könnte zu einem Bad Trip führen, bei lustigen Filmen sollte es aber ganz witzig werden.

Psychedelica eigenen sich dafür - allerdings bekommst du das erste mal wahrscheinlich auch ohne Film schon eine Gänsehaut davon. Habe mir mal Requiem for a Dream und Fear and Loathing in Las Vegas unter LSD angeguckt. Teils echt witzig, teils kann es auch echt verstörend wirken.

Ich habe mal braindead auf acid gesehen und andere Filme. Hammer interessant. 

Ecstasy ist auch nicht ohne, macht einfach Spaß. Aber lsd ist besser. 

Der Film World of warkraft ist Mega schickig auf lsd. Filmtipp 

0

Was möchtest Du wissen?