Frage an die Gläubigen: Ist Schmerz für euch heilig?

13 Antworten

Nein, als Christ ist Schmerz für mich nicht heilig und ich bin froh und dankbar, wenn ich keinen Schmerz verspüren muss.

In Situationen, in denen Schmerz (physisch oder psychisch) erlitten wird, kann ich Gott bitten, dass Er mit hilft, vernünftig mit der Situation umzugehen und den Schmerz zu lindern. Solche Gebete haben schon oft sehr geholfen!

Hallo Cengiz21!

Ich kann zwar nicht auf alles eingehen, was du gesagt hast, aber ich will dir meine Meinung über den Schmerz versuchen zu erklären.

Der Schmerz ist natürlich etwas Unangenehmes. Er macht uns weder froh noch frei und glücklich. Wir sind traurig und leiden.

Viele stellen sich die Frage, warum Gott den Schmerz und das Leid zulässt. Sie werfen Ihm meist entweder Lieblosigkeit oder Machtlosigkeit vor. Nein. Gott ist die Allmacht. Gott ist die Liebe.

Der Schmerz hat nämlich auch eine gute Seite - wie alles, was Gott zulässt. Das Leid kommt von Satan (=Teufel) und es ist beim Sündenfall in die Welt gekommen. Der Mensch hat ihn also durch seinen Ungehorsam über sich gebracht, da er auch Gott diesen Schmerz zugefügt hat. Jede Sünde ist eine Gott zugefügte Wunde. Jede Sünde beginnt beim Ungehorsam.

Weil Gott aber die Liebe ist, hält Er uns ein Mittel bereit, um wieder zu Ihm zurückzukehren: Jesus Christus. Er hat die Sünden der Welt auf sich genommen und selber getragen, da jede Sünde Wiedergutmachung verlangt. Er hat also - als neuer Adam - das Leid auf sich genommen (der erste Adam hat es in die Welt gebracht) - und durch Seinen Gehorsam gegenüber Gott, gesiegt und die Sünde getilgt.

Wir müssen nur Seine Hand ergreifen, und werden gerettet. Wir müssen wollen. So hat Gott das Leid in Freude gewandelt. Keiner hat und wird so leiden wie Jesus! Er hat uns durch Sein Leiden, Sein unendliches Opfer, das ewige Leben erlangt.

In der Bibel steht: Der Jünger ist nicht über dem Meister, noch der Knecht über seinem Herrn. (Mt 10, 24) Und: Gedenket an das Wort, das ich zu euch gesagt habe: Der Knecht ist nicht größer als sein Herr. Haben sie mich verfolgt, so werden sie auch euch verfolgen; haben sie mein Wort befolgt, so werden sie auch das eurige befolgen. (Joh 15, 20)

Wir leiden, das ist wahr. Aber wie bei Ihm wird Gott dieses Leid in Freude wandeln. Es ist süß für Ihn zu leiden und Ihm ähnlicher zu werden! Auch lässt es uns erkennen, wer wir sind: arme Menschen, die Gott sehr liebt.

Das Leid ist also ein Mittel, um anderen zu helfen. Es kann Bekehrungen zum allerhöchsten Herrn bewirken. Es kann Trost schenken. Gott selbst hat dieses Mittel der Liebe gewollt, um uns das Heil, das Er ist, zu schenken.

LG Lila14

Wenn du so fragst wäre nach dem selben Erklärungsmuster alles heilig. Angst, Freude, Trauer, Wut, Schmerz. Und nicht nur Emotionen, auch Dinge außerhalb von uns kann man als "Heilig" anerkennen und genau so Argumente finden.

Alles in Allem: Schmerz ist für mich irgendwo heilig, aber nicht mehr und nicht weniger als andere Dinge die um und in uns passieren.

Warum hat man keine Schmerzen, wenn man nicht an sie denkt?

Sind die Schmerzen dann nicht "echt " oder ist es von der Natur so eingebaut, sozusagen als Schutzfunktion?

Kann man starke Schmerzen überhaupt vergessen bzw. nicht dran denken? Wie lenkt man sich ab?

Wenn man den Schmerz ignoriert, haben es die Bakterien, Viren, bösartigen Zellen etc. dann leichter, Schaden anzurichten?

Danke für ernste Antworten.

...zur Frage

Schmerzen neben Brust?

Hallo ich habe jz schon seid mehreren Monaten ein Schmerz neben der linken Brust unterhalb der Achsel es ist eine Art ziehen und gribbelt auch manchmal der Schmerz ist mal besser und mal schlechter am meisten tut es weh wenn ich sitze und nach unten gucke im stehen tut es nicht weh nur im Liegen sitzen und bücken oder umdrehen...kann mir jemand sagen was ich haben könnte ?

...zur Frage

Was hat das Leiden der Tiere für einen Sinn?

Dabei mein ich das in diesem spirituellen Sinne. In der Esoterik-Szene sagt man ja, dass man sich selber sein Leiden aussucht, damit man daran wächst. Das heißt, dass man z.B aus Liebeskummer lernt loszulassen, durch den Tod Verwandter lernt zu akzeptieren etc. aber was hat das Leiden der Tiere für einen Sinn? Was hätte es im Leben für einen Sinn von irgendwelchen Tierquälerin verbrannt, gequält und gefoltert zu werden? Lernt man daraus was? Natürlich nicht. Mein leidet einfach nur unvorstellbar gewaltig, kann mir das jemand bitte erklären? Und nein, ich will bitte keine Antworten von Atheisten, die mir schreiben "Es ist halt so", sondern ich möchte eine philosophische Theorie, vor allem von den ganzen "Gläubigen".

Würde mich sehr auf Antworten freuen LG Adolf69

...zur Frage

Schmerzen im Schienbein bei Bewegung?

Ich habe seit gestern Schmerzen im Schienbein, wenn ich meinen Fuß bewege, vor allem beim Gehen. Wenn ich meinen Fuß nur nach rechts und links bewege, tut es nicht weh.

Mir ist auch soweit in den letzten Tagen nichts passiert, was diesen Schmerz auslösen könnte.

Woran könnte es liegen?

...zur Frage

Was kann man gegen seelische Schmerzen tun?

Mir geht es jetzt schon seit einer längeren Zeit ziemlich schlecht, alles tut weh, aber nicht körperlich sondern seelisch. ( bitte keine doofen Antworten)

...zur Frage

Septum schmerzen nach Stich normal?

Ich hab mir vor 2 Tagen ein septum stechen lassen. An sich ist der Schmerz ganz ok was mich nur beunruhigt ist das das eine Loch (einstichsloch) weh tut und das andere nicht. Ist das normal oder hat sich das eine entzündet ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?