Frage an die erfahrenen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ritalin ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das zB ADHS Kranken verschrieben wird, um sie ruhiger werden zu lassen.

Viele nehmen es zu Leistungssteigerung, da es angeblich den Kopf frei machen soll, man also konzentrierter ist und besser lernen können soll.

Bisher gibt es zu Missbrauch dieses Medikaments als Droge keine Langzeitstudien, weshalb man negative Folgen schlecht abschätzen kann. 

Ich selbst habe es einmal genommen und für mich persönlich keine Wirkung feststellen können. Ich habe mich gefühlt wie immer. Personen um mich herum haben aber gesagt, ich sei aufgedreht gewesen und habe alles schneller als normal gemacht (gehen, reden oder essen zB). Es war also vielleicht zu vergleichen mit Speed...

Die Wirkung in der Praxis kann man nicht so pauschalisieren. Drogen wirken bei jedem anders, ich würde jetzt also nicht behaupten, dass es nichts bringt. Einige Personen scheinen ja eine positive Wirkung davon zu haben, sonst wäre speziell dieses Medikament nicht so beliebt. Weiterempfehlen würde ich es so oder so nicht. Ich finde, man weiß zu wenig darüber. Wer weiß, was für Risiken der Konsum birgt? Einmal hat mir jedenfalls gereicht...

Ritalin wirkt auf die selben Teile des Gehirns wie Extasy und kann ganz verschieden wirken.

Es kann sowohl aufpushend wie auch beruhigend wirken, generell würde ich vom Konsum aber abraten, es macht nicht spürbar high  (außer aufgedreht sein) und schädigt auf Dauer  deinen Schlafrythmus.

Das ist fürchterlich! Man bekommt es (zum Glück!) nur in der Apotheke und auf Rezept.

Ich denke, dass es wie eine Droge wirkt. Ein lebhaftes Kind soll ruhiggestellt werden. Das ist echt spooky.

Was möchtest Du wissen?