Frage an die Anime Experten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Anime dient immernoch zur Werbung für den Mangas oder die Light Novel. Selten gibt es auch Originalanime, welche keinerlei Vorlage dienen und die Produzenten bzw. das Studio freie Macht hat, diesen zu gestalten.

Zunächst wird alles über den Redakteur bzw. den Verleger des Mangas/Light Novel geregelt - da wird entschieden, ob es dazu einen Anime geben soll oder nicht. Danach wird die Finanzierung gecheckt, ob es nötig ist ein Komitee zu bilden (Zusammenschluss aus Verlag, TV-Station, Sponsoren, Musiklabeln) oder nicht - Attack on Titan wurde z.B. durch ein Komitee erstellt.

Bei einem Komitee wird dann alles weitere entschieden  wer die Musik macht, wer für das Skript verantwortlich ist, welches Studio die Animation übernimmt etc. Auch wird hier die Folgenzahl entschieden - auch wird hier schon entschieden, ob es Nachfolgestaffeln gibt oder nicht. Bei Attack on Titan z.B: wurde zunächst entschieden es bei 25 Folgen zu belassen - es ist sogesehen ein kalkuliertes Risiko, was die Firmen eingehen..schließlich können die nicht  beeinflussen ob der Anime gut ankommt oder nicht.

Danach geht es in die Produktion des Anime. Ein Anime mit 13 Folgen braucht bei einer normalen Produktionsphase ohne Vorkomnisse 6 - 9 Monate. Teilweise gibt es aber auch Einzelfälle, so schon bei Erstausstrahlung der ersten Folge noch an den letzten 2, 3 Folgen gearbeitet wird.

Grundsätzlich muss man sagen, das Animestudios lediglich mit dem vorhanden Budget ves Komitess haushalten müssen - verdienen tun sie zunächst garnichts. Erst bei Veröffentlichung auf BD/DVD kommt ein kleiner Teil dem Studio zugute. Alles andere - Streaminglizenz, Merchandise, etc werden von komplett anderen Stationen übernommen bzw. geregelt.

Ich empfehle dir hierfür den Anime "Shirobako" anzuschauen. Dieser veranschaulicht mit 24 Folgen sehr gut die einzelnen Abläufe.

Übrigens: Nachfolgestaffeln werden zunächst bei einer Erststaffel entschieden - wenn ein Anime gut einschlägt, ist die Chance eigentlich gering da das Ziel - den Manga/LN zu pushen - mehr als erfüllt worden ist.

Wenn jedoch die Mangaverkäufe wieder zurückgehen wird entschieden, ob es eine weitere Staffel geben wird - oder wie bei No Game No Life - einen Film.

Filme sind relativ kostengünstige Varianten zu schauen, ob noch Interesse an der jeweiligen Marke besteht.

Dankeschön

0

Zuerst wird der Manga gemacht. Nachdem eine Idee/Anime ausgewählt wurde, wird ein Team bestimmt, das sich mit der Realisierung der Idee beschäftigen wird und gleichzeitig werden Sponsoren gesucht. Anime ist in der Tat eine ziemlich teure Sache — die Ausstrahlung von 52 Folgen spät in der Nacht auf 5-7 Fernsehkanälen macht etwa 50 Mio. Yen aus, und die Ausstrahlung des Animes „Fullmetal Alchemist“ um 6 Uhr abends kostete 10-Mal so viel! Die zweite Stufe umfasst das Entwickeln des ganzen Konzepts — wer?, wie?, was? und wozu? -Die Figuren und die Haupthandlung werden ausgedacht, sowie auch erste Skizzen gestaltet. Wenn alles fertig ist, beginnen Filmautoren und Zeichner mit ihrer Arbeit. Es wird ein ausführliches Drehbuch geschrieben, Figuren und Hintergründe werden gezeichnet und ein vorläufiges Szenenbuch gestaltet.

Alles wird gewöhnlich nach traditioneller Art – mit Bleistift und Papier — gezeichnet. Die Figuren werden in verschiedenen perspektivischen Darstellungen und Stimmungen gezeichnet, in unterschiedlicher Kleidung und mit diversen Gegenständen.
Nun gehen wir endlich zum nächsten Teil über, der mit dem PC verbunden ist. Eben hier beginnt die größte und die härteste Arbeit — Animation, Färbung und Komposition. Zuerst zeichnen die Zeichner einige Bilder der Animation der Figuren zwischen schon fertigen Skizzen der Bilder der Handlung. Für Fernsehanime werden gewöhnlich 12 Bilder pro Sekunde gezeichnet, aber manchmal können es auch 24 oder 8 Bilder sein. Man tut das nach derselben Weise wie vorher — die Konturen werden auf dem Papier gezeichnet und dann digitalisiert. Das ist wirklich eine harte Arbeit — stellen Sie sich vor, wie viel man für eine 25 Minuten dauernde Serie zeichnen muss!

Dann glätten andere Spezialisten (obwohl das auch dieselben Spezialisten sein können) diese Animation, damit alles natürlich und ohne Ruckeln aussieht. Und endlich färben andere Spezialisten diese Animation bunt. Darüber hinaus gibt es noch Zeichner für die Effekte. Sie fügen verschiedene Funken, Sterne usw. hinzu. Nachdem ein Hintergrund hinzugefügt wurde, ist ein Anime-Abschnitt im Endeffekt fast fertig.

Am Ende des ganzen Vorgangs prüft ein Art Director (Regisseur der Animation) die Bilder, macht Korrekturen und zeichnet manchmal selbst noch etwas dazu. Deswegen wird diese Position normalerweise mit Zeichnern von Animes besetzt, die eine große Erfahrung haben.

Ok Vielen Dank für die Hilfreiche Antwort :)

1
@User36552

vor dem Manga wurde öfters auch bereits eine Light Novel geschrieben.

0

Lies mal Bakuman da wird alles fein säuberlich erklärt,

oder kurz: so weit ich weis werden Anfragen an den Verlag geschickt (danach wird denn Autoren des Mangas (/Mangakas) eine Vorlage gegeben undn die schauen denn rüber etc.) denn Anime macht dann ein Team und Animiert wird das alles durch Folien.

Das ist alles was ich weis.

IvelManga

Wird der Anime NANA noch weiter animiert?

Hi, ich bin gerade fertig geworden mit der 47. Folge von NANA und hab erfahren, dass die Story mit dem 13. Band vom Manga weitergeht. Da ich für gewöhnlich keine Mangas lese, wollte ich fragen, ob diese Bände animiert werden. Und ist die Story mit Band 21 abgeschlossen? Danke schonmal.

...zur Frage

Anime im Rihito-Style - kennt ihr einen Anime der so ähnlich gezeichnet ist?

Ich bin totaler Fan von der Yaoi Mangaka Rihito Takarai,

Aus Prinzip lese ich nur Manga. Ich schaue Anime nur, wenn er dazu keinen Manga gibt,..

Kennt ihr einen Anime der so ähnlich gezeichnet ist?

Oder kennt ihr noch mehr Werke von ihr, auf deutsch?
Bis jetzt habe ich

Ten Count
Capital of Flowers
Only The Flower Knows


Lg tanaka

...zur Frage

manga zeichen? bilder..

könnt ihr ein paar manga oder anime bilder reinstellen oder n link zu ner seite mit manga-oder animezeichnungen,vll auch selbst gezeichnete von euch? danke!

...zur Frage

können deutsche mangas zu einem anime werden?

Mich hat schon immer interessiert, ob deutsche Mangas nach Japan kommen können oder sogar zu einem Anime ad­ap­tie­rt werden kann.

...zur Frage

Praktikum bei Mangaka

Hallo Ich bin 12 Jahre alt und wollte mall fragen ob jemand weiß ob man in Köln ein Praktikum bei einem Mangaka machen kann denn ich bin selber total Manga verrückt und malle auch eigentlich schon sehr gute Mangas und ich malle jetzt schon mehr als einem Jahr Mangas und will später auch noch mangaka werden bitte helft mir

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?