Frage an Christen, steht in der Bibel, dass Messiaj kommen wird? Denkt ihr, dass irgendwann mal der Messiah kommt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Messias bedeutet übersetzt der Gesalbte, ebenso wie Christus oder eigentlich Christos, nur eben in verschiedenen Sprachen. 

Dass er wiederkommt, steht einerseits in https://www.bibleserver.com/text/EU/Apostelgeschichte1,9-11 und andererseits in https://www.bibleserver.com/text/EU/Offenbarung1,7 .

Allerdings steht nirgends, wann dies geschehen wird. Es gibt jedoch Anzeichen für die letzte Zeit laut https://www.bibleserver.com/text/EU/Matthäus24 .

Viel Freude beim Lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Elibasin,

ja, das steht eindeutig in der Bibel! Das Thema des "Kommens Jesu Christi" ist etwas schwieriger, als es zunächst den Anschein haben mag. In der Bibel wird nämlich von dem "Kommen" einerseits und der "Gegenwart" Jesu Christi andererseits unterschieden. Eine Erklärung dazu fand ich in einem Lexikon biblischer Fragen, wo es unter dem Stichwort "Wiederkunft Christi" heißt:

"Definition: Bevor Jesus Christus die Erde verließ, versprach er wiederzukommen. Begeisternde Ereignisse in Verbindung mit Gottes Königreich stehen mit dieser Verheißung in Zusammenhang. Man beachte, daß zwischen dem Kommen und der Gegenwart ein Unterschied besteht. Während das Kommen einer Person (die entweder ankommt oder zurückkommt) auf einen bestimmten Zeitpunkt fällt, mag sich ihre Gegenwart oder ihre Anwesenheit danach über eine Zeitspanne von mehreren Jahren erstrecken. Das griechische Wort érchomai (was „kommen“ bedeutet) wird in der Bibel auch in Verbindung damit verwendet, daß Jesus zu einer bestimmten Zeit während seiner Gegenwart seine Aufmerksamkeit einer wichtigen Aufgabe zuwendet, und zwar seiner Aufgabe als Jehovas Urteilsvollstrecker im Krieg des großen Tages Gottes, des Allmächtigen. (Quelle: "Unterredungen anhand der Schriften", Seite 428,428). 


So weit also der Buchauszug, der Dich hoffentlich nicht allzu sehr verwirrt hat. Du siehst aber, dass dieses Thema ein wenig schwierig ist. Mit einfachen Worten kann man jedenfalls folgendes sagen: Jesu Gegenwart ist unsichtbar und ist nur in Verbindung mit Weltereignissen zu erkennen, die die Bibel vorhersagt (siehe beispielsweise Matthäus, Kapitel 24, Lukas, Kapitel 21, Markus, Kapitel 13 und 2. Timotheus 3:1-5). Jesu Kommen hingegen bedeutet, dass er böse und ungläubige Menschen richten wird, ja das gesamte von Satan regierte Weltsystem. Jesu Gegenwart ist bereits seit einigen Jahrzehnten im Gang, was man an vielen erfüllten Prophezeiungen aus den gerade genannten Teilen der Bibel erkennen kann. Dazu zählen u.a. weltweite Kriege, Seuchen, Erdbeben, Hunger, Gottlosigkeit, das allgemeine Erkalten der Liebe unter den Menschen und vieles andere mehr. Diese Dinge erleben wir heute, was deutlich macht, dass wir genau in der vorhergesagten Zeit leben. Worauf es gerade in unserer Zeit ankommt, wird sehr schön in dem folgenden Bibeltext zum Ausdruck gebracht: "Naht euch Gott und er wird sich euch nahen" (Jakobus 4:8). Sich Gott zu nahen bedeutet, dass man sein sich eingehend mit seinem Wort beschäftigt und sich darum bemüht, sein Leben mit Gottes Willen in Einklang zu bringen. Das zu tun ist die beste Vorbereitung auf Jesu zweite Wiederkunft.

LG Philipp



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der Bibel ist Jesus Christus der im Alten Testament verheißene Messias, der einmal kam, um zu leiden und am Kreuz stellvertretend für unsere Sünden zu sterben (vorausgesagt in Jesaja 53) und irgendwann wiederkommen wird, um sein Messianisches Friedensreich aufzurichten (Offenbarung 20,1-6).

Etwas genauer erklärt verstehe die biblische Eschatologie (Lehre der Endzeit) folgendermaßen:

1) Ein Ereignis, das zu jeder Zeit geschehen kann, ist die Entrückung der Gemeinde. Jesus kommt, um die Gemeinde zu sich zu holen. Deshalb sollen Christen in der "Naherwartung" leben, dass Jesus in jedem Moment wiederkommen könnte. Bei der Entrückung stehen die gestorbenen Christen auf und werden gemeinsam mit dem lebenden Christen zu Jesus und in den "Himmel" entrückt. Das steht z.B. in 1. Thess. 4,16-17 und Offenbarung 3,10. Es gibt kein prophetisches Ereignis, das vorher geschehen muss. Die Entrückung kann zu jeder Zeit stattfinden (Naherwartung). In 1. Thess. 4,18 steht, dass die Christen sich mit diesen Worten ermuntern sollen (also mit der Vorfreude auf die Entrückung)!

2) Im Buch Daniel, anderen Propheten des Alten Testamtens, der Offenbarung und in anderen Büchern liest man über die Zeit nach der Entrückung. Zunächst scheint der Antichrist aufzutreten, der einen Bund mit Israel schließt. Nach 3,5 Jahren (1. Phase der Trübsal/Drangsal) bricht er diesen Bund und entweiht den 3. Tempel, der wieder in Jerusalem aufgebaut wurde. Danach kommt die 2. Phase der Trübsal/Drangsal (auch große Trübsal genannt), die auch 3,5 Jahre andauert.

Bibelstellen für den Ablauf der Trübsal Phase 1: - 3 ½ Jahre (Offb. 11) - Aufftreten der zwei Zeugen (Offb. 11) - Wiedererrichtung des Tempels und Einführung der Opfer (Offb.11) - Beginn der Mission der 144000 jüdischen Evangelisten (Offb. 7) - Friedensbund des Antichristen mit Israel (9,27) - Errichtung des Antichristlichen Weltreiches (Off.6+13) - Beginn der göttlichen Gerichte (Offb. 6ff.)

Bibelstellen für den Ablauf der großen Trübsal Phase 2: - Beginnt mit Auferstehung des Antichristen (Offb. 13,13) - Erklärt sich zu Gott (2.Thess. 2,1-13) - Bild des Antichristen im Tempel (2. Thess. 2,1-13) - Eklat mit Israel (Dan. 9,27) - Führt Krieg gegen Israel (9,27)

Der Antichrist: - Schliesst Friedensbund mit Israel (Dan 9,27) - „Friedefürst“ und „Erlöser“ (Offb. 13) - Ermöglicht wiederaufbau des Tempels (Offb. 11, Dan 9,27) - Wird zuerst von Israel als Messias akzeptiert (Joh. 5,43) - Wird ermordet und aufersteht - Erklärt sich zu Gott (Offb.13; 2. Thess. 2) - Will Israel vernichten (Ps. 83,5; Sach. 12+14)

3) Am Ende der großen Trübsal versammelt der Antichrist eine riesige Armee, um Israel zu vernichten. Jesus kommt wieder und vernichtet seinerseits diese Armee. Danach wird das 1000jährige Reich errichtet, in dem Jesus als gerechter Herrscher regieren wird. Der Teufel wird in dieser Zeit gebunden sein.

Wiederkunft Jesu: - Jesus kommt SICHTBAR wieder (Mat. 20,27) - Vernichtet Heere die gegen Jerusalem ziehen (Offb.19, 11-21 - Wirft Antichristen und falschen Propheten in Feuersee (Offb. 19, 16-22) - „Landet“ auf dem Ölberg (Sacharja 14) - Bekehrung Israels (Sacharja 12,10) - Im Tal von Megiddo/Jesreel/ Harmageddon /Joschafat (Joel 4) - Entscheidet über Einlass ins 1000-jährige Reich (Mat. 25,31-46)

Das 1000-jährige Reich: - Jesus setzt auf den Thron Davids (Luk. 1,32) - Zion wird der höchste Berg (Micha 4,1-5) - Totes Meer wird Leben spendendes Meer (Hes. 48) - Errichtung des verheissenen Tempels (Hes.40-47) - Auferstehung der Märtyrer der Trübsalszeit (Offb.20,4) - Weltweiter Friede (Jes. 2,1-4) - Jesus beherrscht von Jerusalem aus die Welt (Jes, 2,1-4 - Israel ist die die führende Nation (Sacharja 14) - Bund Israels mit Assyrien und Ägypten (Jes. 19) - Alle Völker wallfahren nach Jerusalem (Sacharja 14) - Jesus setzt die göttliche Gerechtigkeit durch (Jes. 32,1-8) - Versöhnung der Tierwelt (Jes.11) - Keine Kindersterblichkeit mehr (Jes. 65) - Gläubige sterben nicht mehr (Jes.65)

4) Am Ende der 1000 Jahre wird der Teufel wieder freigelassen und schafft es, eine große Armee aufzustellen, die gegen Jesus kämpfen wird. Diese Armee wird schnell besiegt und am Ende gibt es das Gericht vor dem großen weißen Thron.

Bibelstellen: - Das letzte Gefecht (Offb. 20,7-10) - Das Jüngste Gericht (Offb.20,11ff)

5) Anschließend schafft Gott einen neuen Himmel und eine neue Erde, die - darauf kann man sich fest verlassen - unglaublich toll und wunderschön werden wird: "Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken und sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird." Jesaja 65,17

Bibelstelle: - Gottes Neue Welt (Offb. 21+22)

Interessant zu diesem Thema sind u. a. folgende Bücher:
- "Der Countdown zum Finale der Welt: Ein Bildführer zum Verständnis biblischer Prophetie" von Thomas Ice und Tim LaHaye
- "Prophetie im neuen Jahrtausend" von Walvoord
- "Leben in der Nahewartung" von Norbert Lieth (Mitternachtsruf)
- "Die Entrückung: Wer muss durch die Trübsal?" von Tim LaHaye

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut Bibel hätte er schon längst da sein müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der ist schon gekommen, wurde aber von den meisten menschen nicht erkannt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

LiebeR Elibasin,

im christlichen Verständnis ist Jesus der Messias, den die jüdischen Schriften verheißen haben. Das bestätigt, soweit ich mich erinnere, auch der Koran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Christ glaube ich, dass Er schon da war - in der Person Jesus Christus. Und ja - ich glaube, dass er irgendwann wieder auf diese Erde kommen wird.

Das steht so in der Bibel. Und die Bibel ist die Grundlage des christlichen Glaubens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der war schon da (Joh.1,41).

Hast das wohl nicht mitbekommen (Joh.4,25) ?

Aber wenn er wieder kommt, wirst auch du davon mitbekommen (Offb.14,1-3).

Dann wird Er auch den "Gott dieser Welt" (Offb.12,9; 2.Kor.11,14) verhaften (Offb.20,2).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der kommt, wenn Mexiko für Trumps Mauer zahlt.
(...ok shit, was wenn die wirklich zahlen 😂)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalsiPro
20.02.2017, 21:21

Strafzölle, die zahlen schon.

0

Was möchtest Du wissen?