Frage an Biologie-Studenten: Wie wichtig ist dabei die Chemie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich studiere selbst auch nicht Biologie direkt, aber im Bereich der Biowissenschaften.

Chemie spielt schon eine gewisse Rolle, doch das nötige Verständnis bewegt sich in der Regel auf Grundlagen-Niveau, wenn du also nur ein wenig mit Chemie angfangen kannst, sollte das kein Hindernis darstellen.

Nach meiner Erfahrung wird auch kaum Wissen vorausgesetzt, sondern alles in den ersten Semestern geht i.d.R. kaum über den Abiturstand hinaus, sodass entsprechend notwenige Grundlage auch im Studium vermittelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shirell
13.11.2015, 19:13

Danke! Das beruhigt mich jetzt, wenn das grobe erklärt wird krieg ich das hin :-)

0

Ich selbst bin zwar kein Biologiestudent aber ich kenne welche und ja es spielt zum Teil eine ziemlich große Rolle, besonders bei Mikroorgansimen. Es ist in etwa so wie die Mathematik in Physik.

Aber auch wenn du in Chemie jetzt nicht vorne dabei bist, im Rahmen der ersten Semester bin ich sicher dass du in irgendeinem Fach Chemie haben wirst und da wird dann alles was ihr in der Chemie benötigt von Grund auf neu erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shirell
13.11.2015, 19:14

Danke! Das beruhigt mich jetzt, wenn das grobe erklärt wird krieg ich das hin, so ein bisschen Chemie ist ja kein Problem :-)

0

Was möchtest Du wissen?