Frage an Atheisten -Haben wir eine Seele?

29 Antworten

Du meinst etwas, was nach unserem Tod losgelöst von unserem Körper weiterlebt? Nein, so etwas gibt es nicht!

Was von uns nach dem Tod bleibt sind die Spuren, die wir hinterlassen haben. Wir leben gewissermaßen in unseren Kindern und Enkeln, in den Folgen dessen, was wir getan oder auch unterlassen haben weiter. Und natürlich auch in den Atomen und Molekülen, die zurück in den großen Stoffkreislauf gehen und so vielleicht auch mal Bestandteil von heute noch ungeborenen Menschen werden.

Klar gesprochen Atheist und Materialist! Der damit ein Mitgefühl und Liebe negiert. Denn was sollte letzteres denn dann anderes sein als irgend ein Hormon? Vom wirklichen weiterführenden SINN des Lebens ganz zu schweigen. -

0
@Cantoclass

@Cantoclass: Du bist wohl einer derjenigen, der Atheisten das Gefühl der Liebe und des Mitgefühls abspricht. Eine ignorante Einstellung, die nicht nur von Unwissenheit, sondern auch von Toleranzunfähigkeit zeugt.

0
@Cantoclass

Mitgefühl und Liebe, beides ein Resultat der Evolution, weil stets die überlebt haben, bei den beides stärker vorhanden war. Wir sind Rudeltiere, unserer altruistisches Verhalten ist ein Ergebnis des Reziprokem Altruismus, denn wir gehen Bündnisse mit anderen ein, was man gerne Freundschaft nennt, weil sich die beiden Individueen dann unterstützen und kooperieren. Letztendlich ist bei beiden dann Nutzen höher als Kosten, das sieht man vorallem auch bei Möwen gut. Die Anzahl an Fisch pro Beutezug einer Möwe steigt, wenn viele zusammen jagen. Ein weiteres Beispiel ist die Ameise, das wohl erfolgreichste Tier der letzten 50 Millionen Jahre, denn sie sind auf fast allen Landmassen vertreten durch halt eine unglaubliche Zusammenarbeit in solchen Staaten. Natürlich kann man das auch bei Affen sehen, die lausen sich ca. 30% des Tages und wer viel andere laust wird auch selber viel gelaust, weil sich hier die Individueen unterscheiden können.

Menschen betreiben so wie Schwäne, Bieber und Storche so genannte Monogamie, das heißt, das sie nur einen Partner haben und mit diesem eine feste Beziehung haben! Das ist eine Fortpflanzungsstrategie, andere Strategien sind z.B. alle mit allen (Promiskuität), oder ein Männchen mit vielen Weibchen (Polygenie), ein Weibchen mit vielen Männchen (Polyandrie). Liebe ist wohl das, was uns dazu bringt, alles zu machen, damit diese Beziehung nicht bricht und alles dafür zu tun dem Partner zu helfen, falls Schwierigkeiten anstehen und die, bei denen es stärker ist, waren im Vorteil.

Alles mit Biologie und Evolution erklärbar, ihr tut aber automatisch so, als wenn wir damit Gefühlslos wären, ich verstehe gar nicht, was man an dem da oben genannten schlecht reden muss, wieso muss es denn etwas so unglaubliches unbeschreibliches sein?

1
@NinetiesResult

nachdem ich den ersten satz gelesen hatte dacht ich mir : so einen schrott lese ich bestimmt nicht weiter.. :D

0
@TgMalik92

Ist auch besser so, weil du wahrscheinlich kein Schimmer von Biologie hast, lies weiter in deinem Märchenbuch.

0
@NinetiesResult

Mein Respekt, NinetiesResult. Danke für die Erklärung. Ich lese so etwas immer wieder gerne.

1
@TgMalik92

nachdem ich den ersten satz gelesen hatte dacht ich mir : so einen schrott lese ich bestimmt nicht weiter

Was stört dich denn an diesem Satz?

Mitgefühl und Liebe, beides ein Resultat der Evolution, weil stets die überlebt haben, bei den beides stärker vorhanden war.

0

Ich glaube nicht an eine Seele,wie im Christentum ,die entweder in den Himmel oder in die Hölle kommt und die Belohnung oder Bestrafung für die Art, wie ich mein Leben geführt habe bekommt. Ich glaube aber auch nicht, dass mit diesem Leben alles vorbei ist . Ich denke das jeder von uns mehr ist als nur sein Körper, das wir ein inneres Sein / Bewusstsein / ein Ich haben, dass uns als Menschen ausmacht. Und das dieses Ich, ob du es jetzt Seele oder höheres Bewusstsein oder.... nennst, nicht endet ,sondern immer wieder aufs neue lebt. An einem anderen Ort ,zu einer anderen Zeit und zu anderen Bedingungen- und das wir Menschen, mit denen wir eine besondere Verbindung haben immer wieder " begegnen" immer in einer anderen Konstellation, aber wir werden sie nie ganz verlieren und diese besaondere Verbindung immer wieder erkennen.

was ist seele?

seele ist pure energie.die ist weder schaff-noch zerstörbar (satz der thermodynamik).also immer.sie entlässt (=emaniert) zeit-raum (was dasselbe ist: das eine bedingt das andere),kurz gesagt: die evolution vom nichtorganischen zum organischen (atom,pflanze,tier,mensch).und nimmt sie auch wieder zurück,dh.: wenn der mensch als krone der schöpfung den absoluten schwachsinn (=entfernung von sich selbst) erreicht hat,erkennt er,dass das nicht so weitergeht (=es bringt ihm nichts) .er geht dann den weg zurück,indem er jene energie zur langsamen umkehr verwendet .bis er nach einigen inkarnationen mit der energie wieder verschmilzt.pure energie ist das,was die theologen mit gott bezeichnen

Was möchtest Du wissen?