frage an alle hndebesitzer ist euer hund kastriert?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Mein Rüde ist nicht kastriert und das wird auch so bleiben! Ich habe diese Entscheidung nach der Lektüre des Buches "Kastration und Verhalten beim Hund" von Udo Gansloßer und Sophie Strodtbeck gefällt und nach Rücksprache mit meinem Tierarzt. Das erwähnte Buch beleuchtet Vor- und Nachteile einer Kastration von Hündin und Rüde überaus anschaulich und ist eine wirkliche Entscheidungshilfe. Jeder zukünftige Hundehalter sollte es lesen!

Bei sehr kleinen Hunderassen, wie Chihuahuas, ist eine Kastration mit dem hohen Risiko verbunden, dass sie aus der Narkose nicht mehr aufwachen. Je größer der Hund, desto kleiner das Risiko. Bei großen Hunden kein Problem!

oke danke das beruhigt mich mein hund ist groß

0

NinaNicole deine Aussage stimmt leider nicht wirklich zum Bsp Windhunderassen sind sehr Problematisch bei Ihnen ist eine Narkose sehr risikoreich und welches ist der grösste Vertreter der Windhunde? Der Irische Wolfshund... zufälligerweise der grösste Vertreter der Rasse Hund.

1

Ich habe einen kastrierten Hund aus dem Tierschutz der leider frühkastriert wurde typisch Tierschutz halt, ein Teil seiner Probleme mit dem Wachstum und den Gelenken rührt daher das er durch die Kastration enorme Wachstumsprobleme hatte wegen der fehlenden Hormone, zudem wurde er im Tierheim nur mit unzureichendem Futter versorgt was zusätzliche Gelenkschäden verursacht hat ...Fazit ohne die Kastration wäre das Tier gesünder und im Alter wird er dies leider schmerzhaft büssen müssen bzw ich werde ihn wohl vor seiner eigentlichen Zeit gehen lassen müssen weil die Gelenke dann so starke Schmerzen verursachen werden das die Schmerzmittel irgendwann nicht mehr anschlagen.

Meine bissherigen Hunde welche vom Züchter kamen habe ich nicht kastrieren lassen um diese und andere negativen Folgen der Kastration zu vermeiden und ich werde dies auch in Zukunft so halten! Unkastrierte Hunde haben gesundheitlich einfach viel weniger Probleme als kastrierte Tiere. Auch ich empfehle jedem Hundebesitzer die Lekture Lektüre des Buches "Kastration und Verhalten beim Hund" von Udo Gansloßer und Sophie Strodtbeck.

Ein verantwortungsvoller Hundebesitzer ist auch ohne die Kastration seines Hundes fähig einen ungewollten Wurf zu verhindern! Das ist für mich absolut kein Grund für eine Kastration.

Krebs? Nun was ist mit dem OP Risiko?

20% aller kastrierten Hunde werden inkontinent das hat zur Folge das sie Ihr Leben lang Medikamente bekommen um dies etwas einzudämmen...

Kastration füllt die Taschen des Tierarztes sofort und für längere Zeit mit Geld aber nicht zugunsten das Tieres!

DH! Narva, da kann man nichts mehr hinzufühen, du hast es auf den Punkt gebracht!

2

Hallo,

also ich habe im moment keinen hund mehr, da er vor einem jahr gestorben ist.. aber wir hatten einlebenlang hunde. Unsere hunde waren NIE kastriert.. weil es eben weniger sinn machte. Ein kastrierter hund ist ja nicht braver als ein nicht kastrierter.. und die meisten hunde die auch was im kopf haben.. bespringen möbel und co nicht, das findet sich eher bei kleineren hunden, warum auch immer. Ein stubenreiner hund markiert auch nur draußen.. ist also auch kein grund um zu kastrieren.

Prinzipiell.. wenn du deinen hund immer unter beobachtung hast (was ja so oder so der fall sein sollte) wird er sich nicht irgendwo fortpflanzen.. so schnell geht das bei hunden auch nicht. Unsere hunde haben oft mit andersgeschlechtlichen hunden unter beobachtung gespielt.. wie gesagt.. so schnell geht das nicht und sobald man sieht dass das verhalten in diese richtung geht, kann man das unterbinden.

Unser Zwerg ist ein Spätkastrat. Er wurde im Alter von 6 1/4 Jahren kastriert und zwar nicht aus medizinischen Gründen und auch nicht, um uns das Leben zu erleichtern, sondern um ihm den Stress zu nehmen.

Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht und ich frage mich manchmal warum wir überlegt haben, denn wir hatten vorher eine Katze, die Teilfreigänger wurde und ohne Hinterfragung kastriert wurde.

Ist ein Hund mehr wert???? Ich lehne nur eine Frühkastration ab, ein Tier sollte Kopf- und Körpermäßig erst erwachsen sein.

Hallo Kiro wenn Du beide Tiere gehalten hast solltest Du doch eigentlich selber wissen das es viel leichter ist bei einem Hund eine unerwünschte Trächtigkeit zu verhindern als bei einer Katze oder? Eine Katze kann Dauerrollig werden wenn sie nicht gedeckt wird, eine Hündin aber nicht, ein Kater welcher nicht kastriert wird hat die Angewohnheit überall zu markieren, das kann man aber nicht unterbinden durch Erziehung... anders beim Hund, dort fruchtet normalerweise die Erziehung und Rüden markieren nicht im Haus ....deswegen finde ich jetzt deine Frage ob ein Hund mehr wert ist als eine Katze etwas deplaziert... wenn ich bei einer Katze die Geburtenkontrolle so einfach im Griff hätte wie bei einem Hund und auch das Markieren der Kater einfach durch simple Erziehung unterbinden könnte nun dann müsste man Katzen auch nicht kastrieren...ist aber leider nicht möglich und deswegen sollte man Katzen und Kater kastrieren, und nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!

1
@Narva

Natürlich, aber trotzdem bleibt doch wie unterschiedlich leicht man sich diese Entscheidung macht.

0

Meine Hündin ja mein Rüde nein, was auch bleibt. Weil sein Verhalten sich nicht ändert. Hatte es mit dieser Hormonspritze ausprobiert

Wir haben unsere bald 8jährige GR-Hündin nicht kastrieren lassen und werden es, wenn nicht zwingende medizinische Gründe eintreten sollten, auch so belassen. Die paar Wochen kann man eine Hündin etwas aufmerksamer als sonst ausführen, um interessierte Rüden zu umgehen.

Oft wird mangelnde Erziehungsarbeit durch Kastration zu kompensieren versucht. Ein nutzloser, bedauernswerter Eingriff.

Stimmt, das wird vermutlich einer der "Hauptgründe" für diesen Eingriff sein. Und "anschließend" stellt sich raus, dass der Hund dann auch nicht besser "funktioniert" . So ein Zufall!

0

Ich persönlich bin gegen eine OP, noch dazu, wenn sie vor der Adoleszenz vorgenommen wird, da Sexualhormone und Gehirn in sehr engen Wechselwirkungen zueinander stehen. Der Hund kann in seiner Entwicklung massive Defizite bekommen und auch für die Stressverabeitung ist es auch nicht gut. Untersuchungen haben gezeigt, dass sie weniger Stressresistent sind. In Einzelfällen kann es sinnvoll sein, aber das ist m.E. nicht die Regel.

Ich würde niemals einen Hund, egal ob m/w kastrieren lassen, wenn nicht zwingende medizinische Gründe dafür vorliegen würden.

Wie ich es hier oft mitbekomme, wollen Halter ihr Hunde kastrieren, nur weil sie damit mangelnde Erziehung ausgleichen wollen. Ein absoluter Schwachsinn.

Was natürlich keine Erziehungsprobleme löst, sondern allenfalls verstärkt.

Auf die Wesensveränderung, gesundheitlichen Probleme und Verhaltensänderungen will ich hier nicht eingehen, dass ist ein individuell weites Feld.

http://www.gutefrage.net/nutzer/Portbatus/tipps/neue/1

Weitere Tipps zum Thema Hund findest du in meinem Profil, wenn du auf diesen Link klickst und bei meinen Tipps "rumschnüffelst".

Unsere 3 sind kastriert.

Unsere älteste auf anraten der TAin (wir hattenb noch keinen Plan was gut oder bschlecht ist)

Lienchen weil ihr kle8ijnes Becken zu klein ist und welpen tödlich wären. Und Bjelle weil sie mit 1,5 Jahren ne Gebvärmutterentzündung bekam die nicht in den Griff zu bekommen war - Notop.

Frühkastration nur bei merdizinischem Notfall. Ansonsten besser kastrieren als welpen produzieren (wenn man weiss das man es nicht kontrolliert bekommt)

Meine hündin ist noch nicht sterilisiert. Aber ich werde es bald machen. Ich weis nicht wie es bei den rüden ist. Ich hatte bis jetzt immer nur damen ;-) Aber es ist deine eigene entscheidung Liebe Grüße

Meine Hündin ist nun 2,5Jahre alt und ist seit eineinhalb Monaten kastriert. Manche kommen mit zuvielen Hormonen nicht so klar ;)

Bin vielleicht Doof, aber warum sollte ich ein Hund Kastrieren?

Würde mir auch nicht einfallen mein Partner/rin Kastrieren nur aus Vorbeuge das er/sie Krebs bekommen könnte ?

Das Er/sie ein besseres Leben hätte ?

Das Er/sie sich nicht an das anderes Geschlecht interessiert würde ?

OK, aber Dein Partner darf sicherlich auch mehr als schnuppern - oder? Mein Chi ist, wenn auch spät, kastriert. Ein Hund der sich nicht fortpflanzen soll oder wegen Zuchtausschluß nicht darf - warum soll der evtl 15 Jahre gequält werden? Jedes Tierschutztier wird vor Abgabe kastriert, um Vermehrung zu verhindern. Und was gute Erziehung und Aufpassen der Halter angeht, warum gibt es denn immer wieder umgewollte Würfe? DANN LIEBER KASTRATION.

0

ja mein hund ist kastriert!

aus mehreren gründen:

  • entspannterer umgang
  • weniger starkes dominaz verhalten
  • unbesorgte spaziergänge (falls man einer läufigen hündin begegnet!)
  • krebsvorbeugung
  • kein ungepalnter nachwuchs
  • usw.. es gibt eigtl ziemlich viele gründe! wenn man nicht züchten will, würd ich immer zur kastration raten. und das so früh wie möglich!

viel spaß mit deinem kleinen ;) lg

Frühkastration ist sehr schlecht für die Entwicklung sie geht oft Hand in Hand mit Gelenkproblemen und unsicherem Wesen ist absolut nicht zu empfehlen! Ein Hund braucht die Hormone für eine gesunde Entwicklung. Wenn umbedingt kastriert werden soll dann bitte erst wenn das Tier vollständig ausgewachsen ist.

3
@Narva

keine ahung was du unter früherkastration verstehst. meiner wurde mit 1nem jahr kastriert. und zwar auf die empfehlung unseres TA!

0
@JolieBijou

Wenn Du schreibst so früh wie Möglich so nimmt man fest an das Du eine Frühkastration beführwortest diese wird ab einem Alter von 3 Monaten gemacht...

1
@JolieBijou

immer diese tierarzthörigkeit... an was verdienen die wohl mehr? an gesunden oder an kranken hunden?

4
@taigafee

JolieBijou vielleicht sollte man nicht immer alles glauben was der TA erzählt sondern das ganze auch kritisch hinterfragen!

3
@Narva

oh man ey.. NATÜRLICH MACH ICH NICHT BLIND ALLES WAS DER TA SAGT!!! aber wenn man ihr fragt, wann der beste zeitpunkt für eine kastration oä ist, dann wird er das einem wohl doch recht gut und ehrlich sagen können!

manchmal glaub ich, einige leute wollen alles falsch verstehen.

0
@JolieBijou

eine tierärztin hat meinen kater vor dem dritten monat kastriert. die angebliche studie, die besagen soll, dass frühkastration keine folgen hat, konnte sie mir nie nennen. wir verstehen dich schon richtig. tierärzte können weder alles, noch wollen sie alles richtig machen.

1
@taigafee

natürlich können ta auch nicht alles, aber ich denke nicht, dass sie mutwillig ein tier falsch behandeln!

0
@JolieBijou

...vielmehr sollten einige unserer artgenossen kastriert werden,um schlimmeres zu verhindern, wenn diese sich auch noch vermehren würden!!!

1
@JolieBijou

gott erhalte dir deine gutgläubigkeit. lies mal das buch von dr. ziegler: "hunde würden länger leben, wenn..."

3
@taigafee

Was machst Du, wenn Dein Tier krank ist? Gehst Du zum Geistheiler, scheinbar hast Du keinen Tierarzt Deines Vertrauens. Klar gibt es Tierärzte die in erster Linie die Hand aufhalten, aber dann suche ich mir den richtigen. Ich gehe ja auch zum Arzt, dem ich vertraue.

0
@kiro0815

nein, nach vierzig jahren habe ich keinen tierarzt mehr, dem ich vertraue. ich habe zwei recht gute, trotzdem hinterfrage ich alles! das haben mich die jahre gelehrt.

3

mein dreijähriger ist nicht kastriert und das wird auch so bleiben, wenn nicht ein zwingender grund eintritt.

Hi große DH , Basker hast ein kluges Frauchen und mein Kito wird auch nicht kastriert es sei denn es gäbe einen echten Grund !! Wuff Wuff <3

0

Ja...ist aber typisch für Hunde die aus dem Tierheim kommen....

mein Hund ist kastriert und du solltest das auch so früh wie möglich machen lassen.

bei vielen Hunderassen beugst du damit Krebserkankungen vor.

Viel Spaß mit deinem Hund und immer dran denken : ein Hund ist ein kleiner Mensch mit Fell

Dann bist du also auch kastriert, nur um Krebserkrankungen vorzubeugen, die du vielleicht mal bekommen könntest, oder auch nicht?

1
@Firstheavy

die kastration eines menschen ist nicht mit der eines hundes vergleichbar.. tatsächlich ist die krebsrate bei prostatakrebs sowie gebärmutterkrebs bei hunden viel geringer bei kastrierten tieren, dazu gibt es atm einige veröffentlichungen. dass es keinen 100% schutz gibt, ist klar.. aber ich denke jeder hundebesitzer tut alles dafür um die chancen so gering wie möglich zu halten. Und im gegensatz zum menschen.. belastet eine kastration einen hund in keinester weise.

1

danke jetzt weiß ich bescheid noch ein schönes jahr euch allen lg

2

Es ist riskant ein Hund zu früh zu kastrieren, da sie sich im Kopf nicht weiter entwickeln und ewig Welpe sind

1

Frühkastration ist sehr schlecht für die Entwicklung sie geht oft Hand in Hand mit Gelenkproblemen und unsicherem Wesen ist absolut nicht zu empfehlen! Ein Hund braucht die Hormone für eine gesunde Entwicklung.

3
@Narva

@kriegspandemie: Das glaube ich nicht, dass alle Hundebesitzer alles tun, um Krebs zu vermeiden. Ein Großteil der HH füttert noch "Trockenfuttermüll" mit oftmals "erheblichem" Getreideanteil. Da sehe ich eine Gefahr an Krebs zu erkranken viel höher.

1
@NoradieHexe

Das ist natürlich wieder ein anderer faktor.. man muss aber auch dazu sagen, dass die meisten tierärzte trockenfutter loben und den haltern empfehlen..

1
@Kriegspandemie

Kann schon sein, aber Kühe müssen den Kindern in Afrika auch das "Getreide" wegfressen, ob sie wollen oder nicht! Da peppt man sogar noch mit "Frisches Irisches Gras Aroma" auf, damit sie es überhaupt fressen. Eben weil es billig ist! Wenn du jetzt mal noch "nachliest" mit was man Krebszellen füttern kann und dann noch 1 und 1 zusammenzählst, kommst du vielleicht selbst darauf, was ich dir sagen will!

0
@taigafee

Zum Trockenfutter: Meiner mag nur Trofu und inzwischen bekommt er ein Futter vom TA. Oh Gott, Huhn und Reis. Die Dosenfutterpampe mag er davon leider nicht. Und Barfen mag ja ganz toll sein, aber da mein Hund auf Proteine allergisch ist und ich diese leider nicht so aufspalten kann, wie es scheinbar der Industrie gelingt, muss mein Hund dieses Futter fressen. Jeder von Euch kann in diese Situation kommen, denn es gibt immer mehr Hundeallergiker und dann werdet Ihr froh sein, dass es solch ein "Scheissfutter" gibt.

0

Was möchtest Du wissen?