Frage an ältere Menschen, ist es wirklich so schlimm wenn man 40 wird?

15 Antworten

Von Experte DianaValesko bestätigt

Hi poppedelfoppe,

Mit 40 ist es wohl noch nicht schlimm, da steht man ja noch in der Blüte seines Lebens und hat richtig viel Power und Energie.

Ich habe mir sagen lassen, dass so mit 60 die ersten Wehwehchen kommen. Aber das ist trotzdem sehr unterschiedlich. Es hängt immer von der Einstellung ab und davon, wie man mit seinem Körper umgeht.

Krankheiten natürlich ausgeschlossen, denn dafür kann niemand etwas.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

dass man nicht mehr so spritzig ist zb bei einem Sprint wie mit 20 dürfte auch dir einleuchten. Aber mit vierzig (ich werds in zwei Jahren) ist man noch nicht alt, und im Nomalfall läuft es super. Was man allerdings medizinisch nachweisen kann dass der Körper ohne dass man es mitbekommt vor allem das Gehör nachlässt.

Wenn man zum beispiel trainiert muss man vermute ich mal mehr trainieren um dasselbe zu errreichen wie noch ein paar Jahre zuvor mit weniger Training

Nein, ich habe das überhaupt nicht so erlebt.

Mit 40 ist man noch nicht "alt", aber man kann auf Lebenserfahrung zurückschauen. Man ist noch relativ gesund. Und man hat statistisch die Hälfte des Lebens noch vor sich. Also ich finde es cool 😀

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Um den Körper in Form zu halten muss man schon etwas mehr Zeit investieren und Erfolge müssen hart erkämpft werden. Ansonsten hat man viele Vorteile. Zweifel, Sorgen und Unsicherheiten sind weniger geworden. Man sieht das Leben gelassener und kann den Moment wertschätzen.

Sicher gilt das nicht für jeden, aber für viele die ich kenne ist das eine schöne Zeit.

Ich bin jetzt noch keine 40 Jahre, aber Mitte 30 und kann dir sagen das es so ist wie mit 20. Fühle mich jetzt nicht anders. Kann schon sein das einige sich mies ab 40 fühlen, aber wahrscheinlich auch deswegen weil viele sich kaum noch bewegen.

Was möchtest Du wissen?