Fractal Design Define R4 Lüftersteuerung - PC stürzt ab?!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie alt ist das Netzteil ?

nenne die Ganz genaue Bezeichnung des Netzteil -> ggf. Foto vom Aufkleber

Selber gemessen habe ich 381W unter Volllast. Ich habe auch schon einen anderen 4-PIN MOLEX-Stecker ausprobiert, aber es half nichts.

Nicht dass Du einen Molex-Pfusch versucht zu Stromversorgung von Grafikkarte(n)

Reinige alle PC Komponenten gründlichst & halte Raucher immer fern -> http://www.gutefrage.net/tipp/pc--laptop-luefter-wird-laut-oder-dauernd-absturz

Die Netzteil-Bezeichnung: OCZ-ZS550W-EU/UK

Das Netzteil ist etwa 3/ 4 Jahre alt. Vielleicht sollte ich auch das einmal erneuern...

Und keine Sorge! Ich habe den Molex nicht an die Grafikkarte angeschlossen, sondern an die Lüftungssteuerung :-)

0
@Justus502

Die Netzteil-Bezeichnung: OCZ-ZS550W-EU/UK ... Das Netzteil ist etwa 3/ 4 Jahre alt. Vielleicht sollte ich auch das einmal erneuern...

Scheint ganz OK zu sein ... Leistung reicht

Und keine Sorge! Ich habe den Molex nicht an die Grafikkarte angeschlossen, sondern an die Lüftungssteuerung :-)

gut

-

wann passieren überhaupt die abstürze ???

0
@surfenohneende

Ich kann den PC laufen lassen und alles funktioniert. Aber wenn ich den Schalter umlege um die Voltzahl der Lüfter zu ändern, stürzt er ab und startet neu...

0
@Justus502

Ich kann den PC laufen lassen und alles funktioniert. Aber wenn ich den Schalter umlege um die Voltzahl der Lüfter zu ändern, stürzt er ab und startet neu...

dann produziert wahrscheinlich die Lüftersteuerung einen Kurzschluss beim Umschalten -> Lüftersteuerung zerlegen & nachgucken !!!

Das Netzteil schaltet ab, wie es soll, ohne diese Schutzschaltung (Kurzschlussschutz + Überlastschutz) gäbs einen Brand oder das Netzteil wäre explodiert

1

wo liegen die Temperaturen der CPU bevor du den Schalter umlegst. wenn du schon am Limit hängst bei voller Spannung, kann das gut sein, dass der Prozessor einfach überhitzt und den Rechner ausschaltet und neu hochfährt.

Die Temperaturen sind ganz in Ordnung... Ich meine ich habe einen Scythe Mugen 3 rev. B installiert und kann mit dem Setup ja auch CPU-Intensive Sachen machen ohne dass der Rechner abstürzt. Idle: 32 Grad Last: 65 Grad

0
@Justus502

unter last könnte es ja sein, dass der Lüfter, an 12V den Prozessor auf 65 Grad hält und bei halbem Luftstrom die Temperatur auf eine überhöhte Temperatur kommt (welche das ist, weiß ich nicht, ich weiß nur, dass die 80°C wohl nicht über nen längeren Zeitraum vertragen). Desweiteren würde ich 65°C schon als schmerzgrenze ansehen. Ggf. leisere Lüfter montieren, und welche, die mehr Luftstrom als die verwendeten erzeugen. Vergiss bitte nicht an das Kabelmanagement zu denken und den Luftstrom "Freizuräumen" - also Festplatten an eine nicht Luftstrom störende stelle bauen, wie ganz nach unten und so weiter.


sollte dass immer noch nicht laufen, nimm dir ein Multimeter und miss den widerstand zwischen den polen vom stromstecker des Anschluss Panels bei verschiedenen Einstellungen. der dürfte müsste bei 12V (gelb mit schwarz prüfen) sehr niedrig bis nicht existent und bei 5V (rot + schwarz) sehr niedrig bis nicht existent sein. Bei 7V (gelb + schwarz) müsste der widerstand um die 1-4 ohm betragen.

Erklärung dafür: Gelb führt 12V, Rot 5V und schwarz ist der Minus Pol. auf 7 Volt kommt man von 12V in etwa mit einem 1-4 ohm widerstand, je nach last.

0

Was möchtest Du wissen?