Fotostudio als Minderjähriger eröffnen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zu deinen Fragen und den nicht ausschließlich korrekten Antworten unten: 1. Fotographen können beides sein, Gewerbetreibende ODER Künstler. Das kommt auf die Aufträge an. Was man so an Standard hat, Passfotos, Hochzeiten , Kind auf Eisbärfell(...) ist keine Kunst, das ist Gewerbe. Hier schauen die Finanzämter sehr genau hin , denn hierbei geht es auch um die Frage der Gewerbesteuerpflicht. Je kreativer und extravaganter eure Sachen sind, desto eher seid Ihr Künstler. 2.Geschäftsfähigkeit erlangt ihr leider nicht durch einen Schein. Es gibt für Minderjährige natürlich eine Möglichkeit, sich selbständig zu machen, diese ist in § 112 BGB geregelt,dazu stimmen sich Eltern und VORMUNDSCHAFTGERICHT ab. Und dazu gibt es keine Alternative. Ihr seid damit dann auch nur in Bezug auf den Betrieb geschäftsfähig, diese Entscheidungen würdet ihr frei treffen können. 3. Habt Ihr diese Teilgeschäftsfähigkeit, bekommt ihr eine Steuernummer , indem ihr den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung abgebt. Den kann man downloaden https://www.formulare-bfinv.de/ffw/form/display.do?%24context=855EFB0BE6E7ADD4C5FF. 4.Versicherungtechnisch braucht Ihr eine Betriebshaftpflicht, bei der Sozialversicherung fallt Ihr vermutlich aus der Familienversicherung raus, müsstet Euch selbst versichern, am besten freiwillig gesetzlich. Künstlersozialkasse nur, wenn wirklich künstlerisch gearbeitet wird. In welcher Rechtsform wollt Ihr das denn machen? Ihr seid ja mehrere? Da sind noch eine Menge Dinge zu klären,, fragt doch mal einen Anwalt oder einen Gründercoach. Ich hoffe, das hilft Euch weiter.

Danke, das ist genau die Antwort, die wir uns erhofft hatten! :)

Vielen, vielen Dank!

0

Mir helfen keine Antworten, die aufgrund meines Alters alles infrage stellen.

  1. Einen speziellen Gewerbeschein für Minderjährige gibt es tatsächlich.
  2. Ein Antrag auf diesen Schein wird vom Familiengericht i.d.R. nur dann abgelehnt, wenn der Minderjährige nicht reif genug ist oder dadurch irgendwie beeinträchtigt wird (gesundheitlich, in der Schule, etc.).
  3. "Fotograf" zählt als künstlerischer Beruf zu den freien Berufen, und ich verwechsle das nicht mit selbstständigen Berufen.
  4. Nur weil ich keine 18 Jahre alt bin, heißt das lange nicht, dass ich in irgendeiner Weise nicht fähig bin, irgendwas zu Denken. Ich habe trotz meines geringen Alters bereits mehrere Berufe auf recht hohen Positionen ausgeführt, und das neben meiner Schulzeit am Gymnasium, die fast nicht besser laufen könnte und die ich nächstes Jahr ein Jahr früher als der Durchschnitt verlassen werde.

Meine Bitte: Nicht mich als dumm hinstellen, sondern nur ernsthaft und hilfreich Antworten. Danke! :)

Das was du beschrieben hast, ist nix Freiberufliches, sondern eindeutig Gewerbe ! Als Minderjähriger kannst du aber (auch nicht mit Erlaubnis der Eltern) keine gewerblichen Verträge schließen. Dazu müsste dich das Familiengericht (früher Vormundschaftsgericht) für den Gewerbebetrieb für "voll geschäftsfähig" erklären. Das passiert aber sehr selten. Solltest du das hinbekommen, kannst du das Gewerbe anmelden. Einen speziellen Gewerbeschein für Minderjährige gibt es nicht.

Nach der gewerbeanmeldung informiert das Gewerbeamt das Finanzamtz. Das schickt dir dann die Steuernummer.

Wenn du einmal ein monatliches Einkommen von mehr als 385 € hast, dann fliegst du aus der Familienversicherung und musst dich auf Dauer selber krankenversichern.

Es gibt einen Gewerbeschein für Minderjährige. Hierzu muss man zusammen mit den Eltern einen Antrag an das Familiengericht stellen, dieses prüft dann den Fall.

Stellt sie den Gewerbeschein für Minderjährige aus, so hätte ich auch die volle Geschäftsfähigkeit.

0
@marmuc100

Wenn dich das Familiengericht für den Geschäftsbetrieb für voll geschäftsfähig erklären solllte, dann kannst du ein ganz normales Gewerbe beim Gewerbeamt anmelden. Als Bestätigung gibt es eine abgestempelte Durchschrift. Das ist der sogenannte "Gewerbeschein" ! Einen speziellen Gewerbeschein für Minderjährige gibt es nicht. Und das Gericht selber stellt auch keinen aus...

0
@Geochelone

Ich hatte das vor einiger Zeit mit unserer Stadtverwaltung geklärt und nun nochmal recherchiert: Es ist möglich, den normalen Antrag auf einen Gewerbeschein zusammen mit der Erlaubnis der Eltern und des Familiengerichts zu stellen. Es kann sein, dass sie ihn nur intern, aber nicht offiziell "Gewerbeschein für Minderjährige" nannten.

0

Als gewerblicher Fotograf wird dich die Künstlersozialkasse nicht aufnehmen.

Ich halte den Ansatz als 16jähriger Gewerbekunden zu betreuen für sehr gewagt und nicht realistisch. Für mich hört sich das alles sehr unausgereift an, wenn du mal mit einem Steuerberater sprichst werden sich wohl einige Dinge gerade rücken. An der Unterscheidung Freiberufler oder Gewerbe hängen noch viel mehr Dinge...

Und wenn du, wie beschrieben, mit Freunden was aufziehen möchtest, solltest du sowieso eine Firma gründen - und spätestens da wirst du an die Grenzen stossen da du noch nicht volljährig bist.

Versteh mich bitte nicht falsch, ich finde es klasse wenn du dir da etwas aufbauen willst, aber eine Geschäftsgründung ist eine komplexe Geschichte wenn du das vernünftig machen willst. Hast du das Geschäftsmodell denn wirklich schon mal nachgerechnet? Gibt es einen Investitions- und Businessplan? Rentabilitätsrechnung?

Informier dich, bereite dich vor und wenn du dann tatsächlich gut aufgestellt bist - dann starte. Es sind schon zu viele auf der Nase gelandet....

Das ist nicht machbar. Das weil Du selbst nur beschränkt geschäftsfähig bist. Diese Art von Gewerbeschein ist mir unbekannt.

Nachtrag: Ja, das gibt es wirklich. Dazu müssen die Eltern den 16-jährigen für voll geschäftsfähig erklären und ein Familiengericht muss das OK dazu geben.

0
@jockl

Eine solche Sondergenehmigung gibt es, wenn z.B. im Meisterbetrieb der Meister verstirbt, und der Junior noch zu jung ist. Das ist aber eine absolute Ausnahme.

0
@jockl

Eine solche Sondergenehmigung gibt es, wenn z.B. im Meisterbetrieb der Meister verstirbt, und der Junior noch zu jung ist. Das ist aber eine absolute Ausnahme.

0
@DerHans

Ein Bekannter von mir hat - ebenfalls mit 16 Jahren - erfolgreich den Gewerbeschein für Minderjährige für seine selbstgegründete Firma für Tonaufnahmen beantragt.

Zuvor hatte er mit keinem Tonstudio in irgendeiner Weise etwas zu tun. Auch in der Famile war dort nichts.

0

Was möchtest Du wissen?