Fotos wo verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hihi, zuerst einmal, was ist bei dir profitechnik? die meisten meinen kaum haben sie eine dslr sind sie profis. profi ist man dann, wenn man mit seinem handeln so viel geld verdient, dass man es hauptberuflich macht. alles andere ist nur hobby.

also, gehe mal auf eine professionelle bilderagentur seite, z.b. fotolia und schau dir mal die bilder an. die meisten bilder davon sind mit professionellen models (ein günstiges model verlang 30-60 euro die stunde, zzgl anfahrt) gemacht worden - in einem gut ausgestatteten studio. und im studio steckt auch das geld. da sind 10.000 euro mal schnell weg für ein paar blitze mit funkauslösern, ein hintergrundsystem und ein paar lichtformer. und jetzt kostet so ein foto nur 1 euro. davon gehen über 50% an fotolia. dir bleiben davon ca. 48 cent übrig. pro verkauftes bild. rechne dir mal aus was du investierst für so ein bild und wie viel am ende rum kommt. fazit: lass es.

diese seiten sind nicht für hobbyfotografen gedacht, der markt ist hoffnungslos überlaufen und die gewinnaussichten sind minimal. ich habe jetzt 3 jahre einen account bei fotolia und habe mit 241 akzeptierten bildern nur 150 euro verdient. 50 euro im jahr. wenn ich für die zeitung nur einen abend fotos mache, ohne text, verdiene ich im schnitt 30-50 euro. und selbst das sind dumpinglöhne wenn man bedenkt dass ich 5-7 stunden zeit investiere und eine 5000 euro ausrüstung mit mir rumtrage. ich mache es als hobby, nicht um wirklich geld damit zu verdienen. wenn du geld verdienen möchtest, dann such dir eine anständige arbeit.
der unterschied zwischen hobby und profession: profession ist mit minimalen aufwand den maximalen erfolg zu erreichen. hobby ist mit maximalen aufwand den minimalsten erfolg zu erreichen. that´s it.

... ich weiß was Proi Technik ist... das brauchst du mir nicht erklären. Ich arbeite selber teilweise in einem kleinen Fotostudio in dem ich ua. gerade an meiner Portraitreihe arbeite. Aber darum ging es hier garnicht. Ich habe eine klare Frage gestellt und du hast deine Zeit verschwendet deine negativen Erfahrungen der Branche an mich weiter zu tragen. Glaub mir ich bin nicht grün hinter den Ohren und bewege mich schon seit paar Jahren in der Szene. Und glaub mir ich kenne einige mit einer 5000€ Ausrüstung... und die machen auch nur hässliche Bilder wie einer mit dem Iphone. Es kommt nicht auf die Kamera an sondern auch das können und den kreativen Blick.

0
@RobertHH

nunja, die meisten die solche fragen stellen haben seit nem monat eine dslr und meinen jetzt sie sind starfotografen, nimms mir nicht übel. die chance fotos zu verkaufen ist durchaus gegeben wenn man die nachfrage trifft, dafür brauchst du in der regel ein model und etwas ausgefallene fotos die etwas bestimmtes sagen. bei panthermedia gibt es auch eine most-wanted liste mit gesuchten motiven. in der regel sind es die klassiker: gesundheit, eine frau mit apfel, diät, sport, liebe, träume, wünsche, sehnsüchte, urlaub, bla bla bla. eben das was so werbefuzzies brauchen. viele denken mit stillleben wie ein paar streichhölznern könnten sie viele verkäufe erzielen, aber solche fotos gibt es schon im überfluss.

im übriegen wusste ich gar nicht, dass es hier eine szene gibt ;)

0

Hallo,

ja fotolia, pathermedia und photocase wären mir auch als erstes eingefallen.

Dann gibt es noch mehr Community-basierte wie aboutpixel. Die Vergütung der Downloads erfolgt nach einem gestaffelten Credit-Eintauschsystem, Auszahlung ab 50 EUR Guthaben. Die Admins müssen jedes Foto akzeptieren, dann kann man es in verschiedenen Stufen freigeben. http://www.aboutpixel.de/hilfe/wie-verdiene-ich-mit-meinen-bildern-geld/55

Am Besten, Du schaust Dir mehrere mal in Ruhe genau an.

Die Fotocommunity.de wäre auch noch eine Möglichkeit - da kann auch gut durch anwesende Profis abklären, inwieweit man selbst schon an diesem Punkt ist.

Was möchtest Du wissen?