Fotos von meinem Balkon - Ist das Belästigung?

5 Antworten

Wenn ich das recht verstehe besitzt Ihr eine selbstgenutzte Eigentumswohnung in einer Wohnanlage bzw Wohnblock. Damit müssen alle Eigentümer bei einer Eigentümerversammlung über Eure Balkongestaltung abstimmen, da die Aussenansicht des Hauses Gemeinschaftseigentum ist.
Folglich ist Euer Streit mit der Hausverwaltung schon entschieden.

personen waren nicht auf den bildern, also legitim. wenn es eine eigentumswohnung ist, darf nicht mal der eigentümer den balkon allein streichen. die eigentümergemeinschaft entscheidet über das aussehen. wenn ihr euch weigert, diese vorschriften einzuhalten, kann sogar euer vermieter gezwungen werden euch aus wichtigem grund zu kündigen. so schön auch das rankgitter sein mag, ihr habt verändert was ihr nicht verändern durftet. bringt einen eigentümer dazu es bei der nächsten eigentümerversammlung zum tagesordnungspunkt zu machen, inwieweit pflanzen und stützende rankgitter gestattet sein sollen. beweissicherung weil ihr sagen könntet da war ja nix. und das möglicherweise während die o.g. kündigung läuft.

31

habe grade gelesen daß du eigentümer bist. damit bin ich eigendlich als mietexperte überfragt, aber ich hab auch eigentumswohnungen verwaltet. in diesem fall kannst du den tagesordnungspunkt selbst beim verwalter beantragen und dann schaun wer von den lieben nachbarn anderer meinung ist und warum. ich empfehle dir 1.) einen persönlichen kontakt zum verwalter herzustellen. der führt nur das WEG bzw. beschlüsse der gemeinschaft durch und 2.) einmal das WEG (wohnungseigentumsgesetz) zu studieren, sonst sind weitere "Mißverständnisse" vorprogammiert. was ich oben ausgeführt habe über kündigung kann dich auch als eigentümer treffen. wenn du nach abmahnung beschlüsse der gemeinschaft nicht umsetzt, kannst du zum verkauf gezwungen werden.

0

Sofern du nicht drauf zu sehen bist, dann ist es wohl OK. Denn der Hausbesitzer darf auch gewisse Rechte ausüben.

Heizungsrauschen in der Mietwohnung unter uns

Hallo, wir wohnen nun seit 1.5 Jahren in einem Mehrfamilienhaus. Dieses besteht aus zwei aneinanderliegenden Häusern. Das eine Haus hat 6 Mietparteien, unseres 5. Wir wohnen ganz oben. Leider ist es so, das uns schon im letzten Winter aufgefallen ist, das wenn unter uns in den zwei Wohnungen die Heizungen angestellt werden, ein sehr lautes Rauschen zu hören ist. Als würde irgendwo einer Duschen.... nun ist es so, das es so laut ist, das man nicht dabei schlafen kann. Weg geht das Geräusch erst, wenn unter uns die Heizungen wieder zugedreht oder runtergedreht werden. Wie ich jetzt gehört habe, ist die Heizungsanlage im Nachbarhaus und muss alle beide Häuser versorgen. DAs Haus wurde in den 80gern gebaut. Ich weiß allerdings nicht, wie alt die Anlage selbst ist. Könnt ihr mir einen Tipp geben? Mein Vermieter meinte, wir sollten halt entlüften. Aber da kommt nichts. Und wir haben das Rauschen auch nicht bei unseren Heizkörpern. Sondern nur die von unten rauschen so laut, das es uns die Nachtruhe raubt. Wäre dankbar um ein paar Anhaltspunkte, denn morgen wollte ich die Hausverwaltung anrufen( das Haus ist eine Eigentümergesellschaft) Aber die werden wieder mit dem Thema entlüften anfangen... Freue mich über Hilfe

...zur Frage

Ladendiebstahl mit 13 was passiert jetzt?

Ich bin nicht sonderlich stolz darauf aber vor einen Monat bin ich und meine Freundin beim klauen in einem Laden von der Verkäuferin erwischt worden. Sie haben natürlich die Polizei gerufen und die haben mich verhört, da meine Freundin schon 14 war wurden von ihr Fotos und Fingerabdrücke genommen. Die Polizei hat gesagt das ein Brief kommt aber wann kommt der Brief? Und wieviel muss ich Strafe bezahlen? Hat irgendwer Erfahrung oder weis etwas darüber?

...zur Frage

Darf die Hausverwaltung Fahrräder entsorgen lassen?

Ich weiss ja das es usus ist Fahrräder zu entsorgen die von vormietern oder so zurückgelassen wurden. Bisher gab es dazu immer einen Aushang/Brief wo das angekündigt wurde damit man sein Eigentum "in Sicherheit" bringen konnte.

Was passiert wenn es keinen Aushang/Brief gab wie es jetzt bei mir der Fall war? Mein Fahrrad wurde einfach entsorgt ohne das ich oder andere Mieter über eine Entsorgung informiert wurden. Mit der Begründung "das war oll". Es stand (da kein Fahrradkeller vorhanden) im Keller neben der Treppe wo kein Durchgang zu anderen Räumen ist und somit niemanden stört.

Ein Anruf bei der Hausverwaltung brachte die Klärung das sie es entsorgen haben lassen. Auf meine Frage hin warum es keinen Aushang gegeben hatte wurde ich angegangen und wüst beschimpft weil es doch eh Schrott war und ich selbst Schuld sei.

Die Frage nun, darf die Hausverwaltung Sachen wie das Fahrrad einfach entsorgen OHNE vorher eine Frist einzuräumen in der man sein Eigentum wegbringen kann?

Vielen Dank

...zur Frage

Ist die Wohnungseingangstür Teil vom Gemeinschaftseigentum?

Hallo,

ist die Wohnungstür Gemeinschaftseigentum oder Sondereigentum (privat)????

Ich möchte meine Tür auswechseln und dachte dass die Gemeinschaft das zahlt. Ich hatte gehört, sie zählt als Gemeinschaftseigentum.

Die Hausverwaltung verwies mich auf die Teilungserklärung, welche auf §5 des Abs 1 und 2 des Wohnungseigentumsgesetzes verweist.

Dort steht:

§ 5 Gegenstand und Inhalt des Sondereigentums
(1) Gegenstand des Sondereigentums sind die gemäß § 3 Abs. 1 bestimmten Räume sowie die zu diesen
Räumen gehörenden Bestandteile des Gebäudes, die verändert, beseitigt oder eingefügt werden können, ohne
daß dadurch das gemeinschaftliche Eigentum oder ein auf Sondereigentum beruhendes Recht eines anderen
Wohnungseigentümers über das nach § 14 zulässige Maß hinaus beeinträchtigt oder die äußere Gestaltung des
Gebäudes verändert wird.

Er meinte, dass hier auch die Wohnungstür gemeint ist.

In der Teilungserklärung steht die Wohnungstür ncht explizit als Sondereigentum drin. Hausverwaltung sagt, dass die Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Ich habe etwas von einem BGH Urteil gehört und weiß nicht, was jetzt Sache ist.

Danke schonmal für Eure Antworten.

...zur Frage

Eigentümer, Zirkulationspumpe wer muss bezahlen?

Wir sind eine Eigentümergemeinschaft von einem Haus. Mir gehört das OG, meinem Bruder das EG und oben ist eine Eigentümerin, ihr gehört das DG. Die obere Eigentümerin benötigt eine Zirkulationspumpe zur Sicherstellung der besseren Warmwasserversorgung für die Dachgeschosswohnung. Wer muss diese bezahlen? Alle 3 Wohnungseigentümer oder die obere Eigentümerin? In der Einladung zur EV stand auch nur sonstiges. Musss bei der Einladung zur EV nicht heissen, worum es geht, nämlich Einbau einer Zirkulationspumpe anstatt sonstiges? Da kann sich dann niemand darauf vorbereiten, da ja eine Einladung mind. 14 Tage vorher verschickt werden muss und wenn sonstiges drauf steht hätte es die Wirkung verfehlt. Die andere Frage ist, ob nicht ein Angebot hätte eingeholt werden müssen. Jetzt kostet der Spaß 1000 Euro.

...zur Frage

Bestellung aus dem Briefkasten geklaut, was nun?

Ich habe heute geduscht und habe von oben aus dem Fenster unseres Hauses gesehen, dass mein bestelltes Apple-Ladekabel und meine Panzerfolie,die in einem Kompaktbrief (mit Polster) zu mir geschickt wurden und dass der Postbote den Brief in den Briefkasten eingelegt hat (war natürlich schon direkt nachBestellung überwiesen und bezahlt) ich wollte mir dann nur meine Schuhe anziehen um zum Briefkasten zu gehen und hab durchs Fenster eine unbekannte Frau den Brief aufmachen sehen.Sie hat den Inhalt entwendet und den Brief zurück in den Kasten gelegt, was soll ich jetzt tun? Zur Info: Ich wollte noch rausrennen, aber sie war dann wie vom Erdboden verschluckt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?