Fotos Kopfhaltung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

einige Dinge kann man beachten und sollte man wissen:

  1. immer im Profil ablichten, also nie eine Gerade zum Gesicht, ein leichter Versatz reicht schon
  2. Bilder mit einem leichten Winkel von Oben machen Menschen klein und unterwürfig, Bilder mit einem leichten Winkel von Unten bewirken das Gegenteil
  3. die Belastung der Beine spielt eine entscheidenden Rolle, so gibt es eine legere "Ruhestellung" oder "Bequemstellung", das kannst Du bei Dir selber beobachten, nur selten steht man mit beiden Beinen gleich belastet. Das Verändert auch sofort die Silhouette bei Aufnahmen, wenn man dem Motiv das Gewicht verlagern lässt
  4. möglichst nicht direkt Blitzen wenn es Innenaufnahmen sind, je mehr der Blitz von der Seite kommt um so interessanter werden die Schatten

Es gäbe noch so einiges mehr .. aber ganz wichtig .. immer im RAW Format ablichten, damit hat man quasi alle Möglichkeiten auch nach den Aufnahmen.

Vielen Dank für deine Tips werde ich befolgen aber die Aufnahmen finden draußen bei Tageslicht statt

0
@Avalovisa

Um so besser, dann möglichst auf Blitz verzichten wenn es nicht zu bewölkt ist, wenn Du Reflektoren hast lieber diese verwenden um die Szene auszuleuchten. Dazu reicht ein stärkerer Karton über den man z.B. ein weißes Tuch spannt oder Alufolie.

Denk an den Weißabgleich, der zwar bei RAW Aufnahmen nicht mehr so wichtig ist aber trotzdem und spiel mit der Blende und der Belichtungszeit, mach also je Pose mehrere Aufnahmen mit verschiedenen Einstellungen.

Zudem kommt es darauf an wie sich der Hintergrund abzeichnet, hier könnte auch die HDR Technik zu ungeahnten Erfolgen führen.

Natürlich mit Tiefenschärfe, besser Unschärfe arbeiten, das macht Aufnahmen deutlich interessanter (in dem Fall). Und und und ... :) Viel Spaß!

1

Was möchtest Du wissen?