Fotos auf Stoff drucken

2 Antworten

Hallo berkel43! Es gibt 3 Möglichkeiten, die ich kenne. Die 1. wäre- gehe in ein Copyshop, die können die Bilder scannen und auf Stoff kopieren. Auf Baumwolle! Die 2. Möglichkeit ist, von Zweckform gibt es Folie auf die Du selbst die Bilder aufdrucken kannst und dann auf den Stoff bügelst. Die 3. Möglichkeit ist, Es gibt Baumwolle in DinA4 auf einer Trägerfläsche da kannst Du die Bilder direkt aufdrucken. Die letztere Möglichkeit kann ich Dir erst morgen genauer antworten wo man die erhält, denn diese hab ich mir aus Amerika mitgebracht, aber die gibt es bestimmt auch schon hier. Wünsche einen schönen Abend und ich melde mich morgen nochmal. Liebe Grüße

Hallo berkel43! Hat leider etwas länger gedauert, bitte verzeih. Leider hab ich noch keine Antwort von der Firma aus Amerika. Aber soweit kann ich Dir mitteilen, das der bedruckbarer Baumwollstoff von der Firma Prym ist. Ist in der Größe Din A 4 und ist auf der einen Seite mit einer Trägerfolie und die andere Seite ist Baumwolle. Dies kann man in seinen Drucher legen wie normales Papier und dann bedrucken. Aber nicht mit einenem Laserdrucker! Sowie ich Info erhalte wo man diese erhalten kann, melde ich mich wieder bei Dir. Liebe Grüße Luzifer1961

0

Es gibt sicher Verfahren in Foto/Copyshops die das auch auf Baumwolle bringen. Aber das ist alles nichts besonders haltbar. Nicht weil die Anbieter schlecht wären, sondern weil die technischen Verfahren, die man in solchen Shops anwenden kann, schlicht nicht mehr Qualität und Haltbarkeit hergeben. Das Feeling solcher Drucke ist oft auch etwas rau / hart.

Wenn es weich, haltbar und schön sein soll, kommst Du an digitalem Textildruck kaum vorbei. Das geht aber nicht auf eigenem Stoff oder gar so kleinen Stückchen. Aber Du bekommst die Stoffqulität die Du brauchst ganz sicher und heute ist es auch kein Problem kleine Mengen eigenen Stoffes zu bedrucken.

Hier findest Du ein Foto von einer Decke, die wir mal für Save the Children gemacht haben. http://www.stoff-schmie.de/blog-stoff/hurra-hurra-das-erste-deckchen-ist-endlich-da

Hier ein kleiner Testbericht einer Patchworkerin.

Und noch ein kleiner Hinweis: es ist nicht nötig die E-Mail Adresse zu veröffentlichen. Das führt nur dazu das böse Buben sich die "stehlen" und Dir einen Haufen Werbemails senden.

Was möchtest Du wissen?