"Fotoguide" für Teneriffa?

3 Antworten

Wie wäre es damit, sich mal (z.B. in Bücherei oder Buchhandlung) gute Bildbände über Teneriffa anzusehen und das dann als Inspiration zu nehmen (= verschenken)?

Das ist ja quasi ein "Fotoguide".

Es gibt sehr schöne, also einfach mal stöbern.

Anhand einer Karte oder eines Reiseführers (ggf. zusätzlich,a uch da gibt`s schöne) könnt Ihr dann sehen, wo Ihr für welches Motiv hinmüsst.

Ein Buch kenne ich nicht - aber die Nebelwälder im Ananga-Gebirge sollten auf jeden Fall einen Tagesausflug wert sein. Und zwar idealerweise einen ganzen Tag, daß heißt vom Morgengrauen bis in die Dämmerung. Das wird extrem anstrengend, denn je nach Unterkunft hast Du da noch eine ziemlich lange Anfahrt.

Ach ja, den Jardín de aclimatación de La Orotava solltest Du auch besuchen. Hier findest Du viele exotische Pflanzen. Ich habe dort zahlreiche Detail- und Nahaufnahmen gemacht, welche die fast abstrakt zu nennenden Strukturen von Blättern, Blüten, Rinden etc zeigen. Kann man natürlich auch im Gewächshaus der nächstgelegenen Uni, aber es ist Urlaub, oder?

Interessante Ansichten findest Du in der Barranco del Infierno, erkundige Dich nach den Öffnungszeiten und ggf. einer nötigen Voranmeldung. Die Schlucht ist nicht ständig zugänglich. Feste Wanderschuhe solltest Du beim Reisegepäck einplanen.

0

Schau einfach mal auf den Webseiten diverser Foto-Communitys, wie Flickr, 500px usw.. Dort findest du viele super Aufnahmen teilweise auch mit GPS-Koordinaten.

Was möchtest Du wissen?