Fotografieren meiner arbeit

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo MarkoMeister

Eine Person hat deinen Arbeitsplatz /–umfeld photographiert und diese Bilder anonym per Email deinem Arbeitgeber zugespielt.

Zur Frage, ob nun der Arbeitgeber diese zugetragenden Aufzeichnungen gegen dich in irgendeiner Form arbeitsrechtlich verwerten darf, bin ich der Rechtsauffassung das zu verneinen.

Die gewonnenen Daten unterliegen einem Beweisverwertungsverbot und können als Beweismittel nicht herangezogen werden. Wenn der Arbeitsgeber einen Verdacht auf Unregelmäßigkeiten einer bestimmten Person hat, kann er nach umfassender Interessenabwägung die heimliche Überwachung des Arbeitsplatzes überhaupt erst in Betracht ziehen.

Da in diesem Fall der Arbeitgeber weder einen Verdacht gegen dich hat und nicht die Überwachung, hier heimliche Fotoaufnahmen in Auftrag gab, können eben aus dem Beweisverwertungsverbot diese „Beweismittel“ überhaupt nicht herangezogen werden.

Der Arbeitgeber wäre aber gut beraten, hier ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt zu starten, denn ich kann es mir bei besten Willen nicht vorstellen, dass Fotoaufnahmen von Arbeitsplätzen ohne Erlaubnis gestattet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helmutgerke
14.07.2011, 10:08

danke MarkoMeister, für den "Stern"

0

des is schwer zu beantworten. die frage is... siehts da so schlimm aus und was arbeitest du überhaupt ?

angenommen ein bankangestellter hat auf seinem schreibtisch iwelche nacktfotos von pornostars stehen is des sicher kein besonders gutes argument. spontan würd ich sagen, dass dein arbeitsplatz deinem beruf angemessen sein sollte. also wenn kundenverkehr dann auch in nem gewissen maße ordentlich und vorbildlich... :|

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na ich würde mal sagen, wenn deine Arbeit gut ist, wird es deinem Chef egal sein, wie dein Arbeitsplatz aussieht. Natürlich ist eine gewisse Ordnung notwendig, um den Überblick zu haben und ordentlich arbeiten zu können. Wo gehobelt wird fallen Spähne... hat dein Chef schon mit dir darüber gesprochen, oder woher weißt du, daß das so ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst Du auf "gutefrage" statt in SAP? Hast Du Playboy gelesen statt zu arbeiten? Hast Du unhygenisch Lebensmittel zubereitet? Hast Du die Sicherheitsvorschriften verletzt? Werd mal etwas genauer...

In einem Verfahren vor dem Arbeitsgericht wird der Arbeitgeber mit den Bildern nicht viel anfangen können, daher ist es eher unwahrscheinlich, dass er sie für eine Kündigung nutzen kann. Gegen Dich sprechen die Bilder trotzdem und zu Verwarnung können sie durchaus führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt sehr darauf an um was für einen Arbeitsplatz es sich handelt.

Ein unaufgeräumter Büroarbeitsplatz ist kein Grund für eine Kündigung oder Abmahnung.

Bist du aber in der Produktion und dein Arbeitsplatz verstößt gegen irgendwelche Sicherheitsvorschriften, dann schon eher. Noch mehr, wenn es offensichtlich in deiner Verantwortung liegt, dass Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkoMeister
14.07.2011, 07:52

Es geht um Fotos welche durch anonymen an meinen Chef versendet wurden,vermutlich um mir zu schaden.Darf mein chef fotos welche von anonym gemacht wurden gegen mich verwenden

0

Leider finde ich deine "genauer Anführen" überhaupt nicht genauer... es hört sich so an, dass man auf die Foto´s sehen kann dass du deine 'Arbeit nicht "richtig/gut" machst oder dich mit etwas anderes Beschäftigst... jedenfall wird dein Chef dich jetzt besser "im Auge" behalten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkoMeister
14.07.2011, 08:11

Es geht doch darum,das unbekannte person"anynym" meinen arbeitsbereich fotografiert hat und diese bilder an meinem Chef "anonym"weitergeleitet hat...Er selbst hat gar keine anweisung dazu gegeben

0

Na da haste wohl Dreck am stecken

Da du keine genauen Infos gibst kann man dir eig. nicht helfen

Für mich hört es eher so an, dass dich jemand erwischt hat, wo du gerade etwas machst was du so nicht machen darfst

Und die Bilder KANN dein Chef gegen dich verwenden, evtl hat dein Chef ja jemanden beauftragt, schonmal daran gedacht?!

Sowas kommt eig selten vor aber solls ja geben, wenn du eben etwas machst was nicht sein sollte kann er dich dafür belangen

Fotos hat er und könnte sie eben verwenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkoMeister
14.07.2011, 08:26

Der Chef wusste nichts von den Fotos.Er hat auch niemand beauftragt...Diese bilder wurden per e-mail anonym weitergeleitet.

0

Nein. Aber dein ArbG wird dich in Zukunft genauer kontrollieren (wenn denn ein Anlass besteht).

Betrachte es wie eine Abmahnung, dann bist du auf der sicheren Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?