Fotografie Lebenslauf

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn sich Deine Bewerbung NICHT auf einen damit verbundenen künstlerischen Beruf bezieht, sollte man es bei "Fotografie und Videografie" belassen. Selbst wenn Dein Hobbytätigkeitsschwerpunkt auf Filmen liegt, sollte man dies NICHT als Einzel benennen. Bezieht sich Deine Bewerbung auf einen künstlerischen Beruf, kann man "Fotografie und Videografie" durchaus noch Satzlich ausbauen, indem man Schwerpunkte/Stilrichtungen (z.B. Natur, Kunst) nennt. Ansonsten und nochmals. "Videografie" heute als solches oder alleiniges zu benennen, ist etwas außerhalb der "Norm".

Hallo DerOberTrol, ganz einfach - schreibe das du gerne Filme drehst - und vieleicht noch um welche Thematik es sich handelt, denn das kommt im Lebenslauf auch immer sehr gut an.

Gruß watiedo

Hier könnte man auch durchaus den Begriff Videografie benutzen.

Du kannst auch gleich das Themengebiet angeben... zB "Naturfilme drehen", "Musikvideos drehen", usw.

Was möchtest Du wissen?