Fotografie auf arbeit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine etwas seltsame Form des Controllings, aber wenn bei euch der Arbeitgeber deine Chefs um Erlaubnis fragen müsste, wäre es noch seltsamer. Er darf es, wenn das nicht heimlich (wie bei Schlecker und Telekom) geschieht. Aber Fehlverhalten zu dokumentieren statt anzusprechen uqnd auszuräumen, ist kontraproduktiv.

Ich verstehe deine Frage so:

Dein Arbeitgeber dokumentiert den Ist-Zustand deines Arbeitsplatzes mittels Foto in deiner Abwesenheit.

Das darf er, denn Zustimmung benötigt er nur, wenn du mit auf den Bildern bist. Eine geschützte Privatsphäre wie in deiner Wohnung liegt nicht vor.

Dokumentiert er damit, dass du (BEISPIEL!) nach deiner Arbeit die Maschine nicht mit Schutzabdeckung versiehst, die Oberflächen nicht reinigst oder sonst irgendwie den platz nicht im vorgegebenen zustand hinterlässt, dann darf er natürlich die Bilder als Beweis dafür hernehmen... sonst stände ja Aussage gegen Aussage.

Man sollte nur eindeutig erkennen können, an welchem tag die Fotos gemacht wurden... Datumseinblende der Kamera reicht dafür aus oder Anwesenheit eines Zeugen.

mein arbeitsumfeld und meine Arbeit wurde durch jemanden fotografiert welcher unter anonym diese daten an meinen Arbeitgeber weitergeleitet hat.Darf er diese gegen mich verwenden?Ich habe nur einen Verdacht wer hinter dem Anonym steht,kann es aber nicht genauer nachweisen.Meine Frage insofern lautet weiter,Wenn jemand meinen Arbeitsplatz fotografiert,braucht es dazu der Zustimmung des Chefs,oder sind solche freien handlungen ohne wissen des Chefs nicht erlaubt.

0

Dein Arbeitgeber ist dein Chef! Er darf, muß nur Fragen, wenn du auf dem Bild zu erkennen bist. so wirklich hab ich das aber nicht kapiert, was du wissen willst.

Was möchtest Du wissen?