Fotografenjobs im Ausland (Thailand, Neuseeland,..)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schwierig wird es grundsätzlich mit der Arbeitserlaubnis... egal, in welchem Land...

Nächste frage: wer sollen deine Kunden sein? Die Einheimischen? Touristen? Leute in der Heimat, die Bilder online kaufen? Wie erreichst du die Zielgruppe? Was wollen die überhaupt? Was sind sie bereit zu zahlen?

Fragen über fragen... aber natürlich kein Ding der Unmöglichkeit! So ein Schritt sollte aber wohl überlegt und geplant sein.

Vllt hilft dir der Blog pinkcompass weiter. Das ist eine junge Frau aus Deutschland, der ebenfalls die Decke auf den Kopf fiel. Inzwischen ist sie erfolgreiche Bloggerin und digitale Nomade. Heißt: sie lebt überall auf der Welt und arbeitet dementsprechend von überall ;)

Je nach deinem Alter kannst du aber über working Holiday Visa erstmal ins Land kommen und arbeiten :)
Die laufen glaub ich froh ein Jahr.

https://www.pinkcompass.de/auf-reisen-arbeiten/ <-- da findest du bestimmt ein paar gute Tipps :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da jeder Hinz und Kunz seine Urlaubsfotos inzwischen unentgeltlich online zu verfügung stellt hast du da wenig möglichkeiten.

Du könntest zwar versuchen nen Geschäft aufzubauen aber erlich gesagt hab ich in SEA nie Bedarf dafür gesehen (außer ggf Hochzeiten) und du brauchst erstmal ne arbeitsgenemigung sprich das entsprechende Visum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Davon wirst du in Thailand nicht leben können. Außerdem müsstest du auch erstmal eine Arbeitserlaubnis haben, wenn du offiziell in Thailand arbeiten möchtest.....

Es gibt so viele Reise Blogger, ich denke mit Fotos wirst du da nicht viel machen können....

Wenn du Thai sprechen würdest hättest du etwas bessere Chancen, aber zum Leben würde es wahrscheinlich auch dann nicht reichen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry - aber wenn Du von deinem Job in Deutschland kaum leben kannst dann erst recht nicht in Thailand.
Urlauber/Touristen als Kundschaft fallen faktisch aus - die werden kaum für Photos bezahlen.
Thais bei wichtigen Anlässen theoretisch schon - aber da konkurrierst Du mit Thai-Fotographen und müßtest schon um Welten besser sein als die um deutlich höhere Preise verlangen zu können.

Selbst dann würde es wohl Jahre dauern bis sich das herumgesprochen hat.

Ein Tageslohn von 20 Euro ist in Thailand schon ein recht hohes Gehalt das kaum ein Thai erreicht - umgekehrt kann man als Farang mit den gleichen 20 Euro am Tag kaum leben.

Davon abgesehen gibt es ein Arbeitsvisum nur für wenige Berufe von denen die Thais ausgehen, dass sie von Thais selbst nicht ausgeübt werden können.
Fotograph wird kaum zu den Berufen gehören die für Ausländer in Thailand erlaubt sind..

Das ganze ist also faktisch aussichtslos...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lebe lange Jahre in und schreibe aus Thailand. Fuer Thailand hast du fuer diesen Beruf 0 Chancen. Du benoetigtst eine Arbeitserlaubnis, die du nie als Auslaender bekommen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprichst du denn thailändisch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Glasueberkopf
18.06.2017, 20:32

nein, aber englisch.

0

Was möchtest Du wissen?