Fotografen-Vertrag, Nutzungsrechte?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Eva...,
wie schon von archibald erwähnt: Nicht etwas streichen, schmeiß alles raus! Denn so überträgst du als Urheberin und auch ein Model tatsächlich ALLE Verwendungsrechte der Bilder! Und schreibe stattdessen lieber genau hinein, wofür, für welche Verwendung, Zeit und Auflage deine Fotos genutzt werden können.

Man könnte über die Seriosität solcher radikalen und pauschalen Nutzungsrechtsübereignungen lange diskutieren, "ausschließlich", "uneingeschränkt" und "ebenso mit... einverstanden" bedeuten die VOLLE Nutzung deiner Bilder und du dürftest sie eben nicht etwa anderweitig nutzen (sie haben ja das "ausschließliche" Nutzungsrecht). Ich vermute, dass die sowas ganz selbstverständlich zur Unterschrift über den Tisch schieben, dass du dir am besten keine Gedanken darüber machst.

Ich würde nur die (in Deutschland) dafür übliche: "einfache Nutzung", zur bestimmten "Zeit", in bestimmten Werbe-/Kommunikationsmitteln übertragen, sonst siehst du dich bald auf Ganzstellen oder sogar auf Panorama-Plakatwänden wieder ;- )

Weitere Nutzungen müssten dann erneut übertragen werden. Ich vermisse also bei diesem Vertagstext die exakte Nennung der Nutzung. Genannt ist lediglich die Produktion, nicht aber die realen Veröffentlichungen.  Sie müssten korrekterweise alle detailliert aufgeführt sein. Sonst gäbe es dafür keine Freigabe. Ebenso nicht für nicht genehmigte Veränderungen deiner Urheberwerke.

Okay, wenn du gerne veröffentlicht sein möchtest, wäre das eine Möglichkeit, mit der du deine Arbeit zumindest als "Beleg/Arbeitsprobe" nutzen, aber nicht etwa ungebremst veröffentlichen könntest. Aber, man muss ja nicht immer nur an das Schlimmste glauben. :- )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer ist im Text in Bezug auf die Bilder"Vertragspartner"? Wer ist
in Bezug auf die Bilder "Mingamedia"? Wer ist in Bezug auf die Bilder
"Hauptproduzent"? Nach diesen Beziehungen richten sich Informationen über die Rechte gegeneinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Evawillswissen
20.04.2016, 10:30

Der Vertagspartner bin ich. Der Hauptproduzent sind irgendwelche Studenten von meiner Uni und Mingamedia ist Mingamedia Entertainment GmbH .

0

Nein du hast keine Rechte an deinen Bildern, und ja, sie können sie bearbeiten, vervielfältigen, weitergeben usw. Steht da doch alles. Was ist denn da unklar?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Evawillswissen
20.04.2016, 10:28

Ich versteh dieses Juristendeutsch halt nicht.

Was muss man wegstreichen, damit ich meine Bilder noch auf meiner Homepage etc. veröffentlichen kann und damit sie die nicht bearbeiten können?

0

Wenn du es nicht willst, unterschreibe halt einfach nicht oder lasse den Vertrag entsprechend ändern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Evawillswissen
20.04.2016, 10:29

Welche Flosgeln müsste man denn dann weglassen, damit ich noch Rechte an meinen Bildern hab und und die sie nicht bearbeiten dürfen?

0

Was möchtest Du wissen?