Fotoapparat warum sind die Farben schwarz weiß gewesen und nicht wie heute mit Farbe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das lag daran das man damals noch keine Farbkuppler hatte. Das sind Substanzen die mit den bei der Entwicklung entstehenden Nebenprodukten unterschiedliche Farbstoffe erzeugen. Auch ist die Herstellung von mehrschichtigem Film nicht so ganz einfach.

Weil die Fotoplatten zunächst so beschichtet waren, dass bei Entwicklung nur verschiedene Helligkeitsstufen zu sehen waren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Silberbromid
Das Salz wird in kleinen Kristallbröckchen in eine Gelatineschicht (o. ä. Substanzen) eingelagert. Wenn auf diese Licht fällt, zersetzt sich das Silberbromid in seine elementaren Bestandteile – Silber und Brom; das Brom verdunstet. Die belichteten Kristalle heben sich vom Hintergrund ab, da das fein zerteilte Silber schwarz erscheint.[6]           LG  gadus

durch dir kurzzeitige belichtung der fotopapiere ändert sich die pigmentierung  und  wird nach dem entwickeln dunkel braun bis schwarz, versuch mal ohne schwere maschinen  nen 5 faarb film herzustellen, viel sspaß dabei

weil die Technik noch nicht ausgereift war.

gleiches gilt auch mit Radio > fernseher

Was möchtest Du wissen?