Foto vom Weltall, welche ist dort?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo! Du fängst immer die Vergangenheit ein aber bei Planeten des Sonnensystems wie Jupiter sind es nur Minuten - also gleicher Tag. 

Das Licht erlaubt es Dir immerhin - wissenschaftlich belegt - in die Vergangenheit zu schauen und zu fotografieren. Das Nachbarsystem unserer Milchstraße ist der Andromedanebel. Den siehst und fotografierst Du wie er vor 2 millionen Jahren war. Und umgekehrt? Hätte da jemand ein Superfenrohr und würde die Erde beobachten - was würde er jetzt in diesem Moment sehen? Die ersten Urmenschen.

Schaust Du nachts in günstiger Lage nach oben so kannst Du Mit dem bloßen Auge bis zu 3000 Sterne ( astronomische Größenklasse 6 ) sehen. Dabei sind auch Sterne die es schon seit tausenden Jahren nicht mehr gibt - aber Du siehst sie. Und es gibt da wo Du schwarze Dunkelheit siehst seit tausenden von Jahren Sterne die Du nicht sehen kannst weil ihr Licht Dein Auge noch nicht erreicht hat.

Faszinierend, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jupiter ist derzeit etwa 4,5 AU von der Erde entfernt. Eine AU entspricht dem mittleren Abstand zwischen Erde und Sonne und das sind etwa 150 Mio. km oder 500 Lichtsekunden.

Bei einer Entfernung von 4,5 AU sieht man den Jupiter also so, wie er vor 4,5x500 = 2250 Sekunden = 37,5 Minuten ausgesehen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonny1776
15.02.2016, 17:31

Frage korrekt und super beantwortet! ^^ Aber das AU verwirrt mich O.o In der Schule habe ich das unter AE also Astronomische Einheit gelernt... Vielleicht hast du das unter AU gelernt (was auch immer das heißen soll...) aber ich wollte es nur anmerken. Nichts für ungut.

3

Das ist doch ganz einfach: Du erzeugst immer ein Bild aus der Vergangenheit wegen der Dauer des Lichtweges. Die Dauer des Lichtweges kannst Du berechnen aus der jeweiligen Entfernung und der Lichtgeschwindigkeit (300.000 km/s).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

momentan beträgt die Entfernung vom Jupiter 4,516 AE - eine AE entspricht dabei 150 Millionen Kilometer. Die Lichtgeschwindigkeit im luftleeren Raum beträgt 299.792,458 km/s.

Das bedeutet also, dass die Informationen bzw. das Licht welches vom Jupiter auf der Erde ankommt, aus der Vergangenheit kommt. Machst du also ein Foto vom Jupiter, dann siehst du ihn nicht wie er gerade aussieht, sondern wie er vor ca. 30 min aussah.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein theoretisch siehst du alles in der Vergangenheit. Selbst wenn du am PC sitzt und diesen Text liest, braucht das Licht vom PC bis zu deinem Auge eine gewisse, wenn auch seeeehr kurze Zeit. Du siehst den PC also wie er vor einem Bruchteil einer Sekunde ausgesehen hat. 

Bei einem Abstand von 30cm zum Monitor siehst du deinen Monitor etwa eine Milliardelstelsekunde in der Vergangenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Foto würde den Zustand von Jupiter zeigen, der - aus Sicht von Jupiter - X Minuten in der Vergangenheit liegt (wo X die Anzahl der Minuten ist, die das Licht benötigt, um von Jupiter zu uns zu kommen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Jupiter sind es nur einige Minuten, bei anderen Objekten halt mehr oder weniger. Das Licht braucht ja eine bestimmte Zeit von einem zum anderen Objekt. Das heißt, man kann sozusagen in die Vergangenheit gucken. Die Sonne sehen wir, wie sie vor knapp acht Minuten war. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um es kurz zu machen. Du nimmst ein Foto der Vergangenheit auf. Denn alles was du aus dem Weltall sehen kannst, siehst du durch Licht das abgegeben/reflektiert wird. Und licht hat eine bestimmte Geschwindigkeit. Bei einem Planeten unseres Sonnensystems sind die Entfernungen noch nicht so groß, deswegen schaust du nur relativ kurz zurück in die Vergangenheit. Andere Sterne oder Galaxien sind viel weiter entfernt. Da sind es ein paar Lichtjahre, tausende oder sogar Millionen etc. Sozusagen ist alles was du da siehst vergangen. Viele für uns sichtbare Sterne existieren vielleicht gar nicht mehr, aber das sehen wir nicht, weil das Licht so lange zu uns braucht. So merken wir auch erst ca. 8 Minuten wenn die Sonne "aus" wäre :D (Natürlich wird das so nicht passieren, aber rein hypothetisch gesehen) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaxoDJ
15.02.2016, 00:14

Super formuliert! 😊

0

Wenn du die Entfernung des Objekts weißt, kannst du ausrechnen, welcher Tag dann dort war, als das Objekt das Licht aussandte. Angenommen, du möchtest 2 Tage in die Vergangenheit sehen, dann müsstest du ein Objekt beobachten, dass 25902028800 km von dir entfernt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Foto wäre von der Vergangenheit, da die Lichtstrahlen lange brauchen bis hier hin. Und ja, das Foto wäre sogesehen vor deinen 2 Tagen.

Z.B. alle unsere Sterne, die sind vielleicht schon alle tot, was wir sehen sind nur die Lichtstrahlen.

Falls du dich für sowas interessierst und Englisch kannst, wir dir Vsauce auf YouTube gefallen, oder MinutePhysics, gibt wirklich viele, wenn du dich da ein bisschen aufhältst stößt du immer wieder auf solche YouTuber :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch ganz einfach
Licht hat eine Geschwindigkeit von 300.000 km/s 
Dann nimmst du die Entfernung zum Jupiter und rechnest es aus, dann weißt du, wie spät es da ist
Kleiner Tipp: Du nimmst im Prinzip ein Foto aus der Vergangenheit auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke schon mal für die zahlreichen Antworten :) Sehr interessant! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann würdest du ein Bild von jetzt gerade machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?