Wie sieht es mit den Fotorechten aus die für Flyer gemacht wurden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  1. Die Fotografin anrufen und mit ihr die Sache besprechen! Sie hat definitiv Rechte an dem Bild. Es sei denn, du hast damals einen Vertrag unterzeichnet, indem ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass sämtliche Rechte an dich bei Bezahlung übergehen. (Was ich mir schwer vorstellen kann aber dennoch möglich wäre.)

  2. Je nachdem welche finanziellen Interessen die Fotografin dahinter vermutet, wird es entweder doch noch zu einer gütlichen Einigung zwischen Fotografin und Schloß hinauslaufen oder aber zu einem Rechtsstreit kommen. Zumindest wäre es absolut untypisch wenn sich ein Fotograf seine Werke "stehlen" lässt und das ganze für unwichtig erachtet.

  3. Im Falle eines Rechtsstreits wird es vermutlich so kommen, dass du als Zeugin aussagen darfst. Das ist aber nix Schlimmes. :)

  4. Ruhe bewahren, das alles ist ärgerlich aber du und die Fotografin seit rechtlich gesehen, was das Bildmaterial anbelangt, auf der sicheren Seite.

  5. Besprich mit deiner Fotografin noch mal ganz genau die Inhalte Eures Vertrages. Dann weisst du auch welche Rechte sie und du haben.

Ich drücke die Daumen, dass sich alles zu deiner Zufriedenheit auflösen lässt.

Das Bildrecht liegt, je nach Vertrag mit der Fotografin, entweder bei euch oder bei der Fotografin. Das Schloss darf diese Bilder nicht ohne die Genehmigung zu Werbezwecken verwenden.

Nächste interessante Frage

Wo bzw. welche vorbeugende Maßnahmen kann ich ergreifen um zu verhindern das Foto/ Videoaufnahmen ohne mein Einverständnis verbreitet werden?

Bildrechte liegen beim Ersteller der Bilder, wenn du drauf bist und nicht einverstanden bist kannst du dich in deinen Persönlichkeitsrechten angegriffen fühlen. Du kannst dich an das Schloß wenden und sie beten dich unkenntlich zu machen (Zensierstreifen/verpixeln) was natürlich das Gesamtbild unbrauchbar machen würde (als Ausstellung/Werbezwecke).

Weiterhin kann der Fotograf klagen wegen Urheberrecht.

Das mit den 3 Leuten stimmt so schon mal nicht, es muss immer gefragt werden.

Wenn du vorher ausdrücklich verneint hast, solltest du dich mit der Fotografin treffen und weiter Schritte besprechen, vielleicht weiß sie davon ja noch gar nichts.

Das Recht am Bild liegt, soweit ich weiß, bei der Fotografin, trotzdem bist du darauf zu sehen.

danke für die antworten :) kann ich denn auch klagen weil ich ja auf dem bild zu sehen bin? unkenntlich machen bringt nichts mehr denn die flyer sind alle gedruckt und alle schon verteilt

Der leichte Weg wäre wahrscheinlich Kontakt zu dem Schloss aufzunehmen und sie darum zu bitten, im Nachhinein doch noch einen Vertrag über einmalige Nutzungsrechte des Fotos abzuschließen. Immerhin warst du gegen Bezahlung ja nicht abgeneigt und die Bilder sind schon gedruckt.

Gehen sie darauf nicht ein, lohnt sich, je nach Auflage der Flyer, ein Weg zum Anwalt und eine Klage. Das solltest du ebenfalls in dem Gespräch deutlich machen und dich danach dann auch direkt einmal von einem Anwalt beraten lassen.

Wichtig: Vorher unbedingt noch mit der Fotografin besprechen wer die Bildrechte hat, evtl. lohnt sich ja auch eine Klage mit ihr zusammen.

0

Was möchtest Du wissen?