Foto Edit; anstatt Haare auf dem Kopf z.B. eine Stadt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Moinsen!

Die Programmwahl hängt von zwei Faktoren ab:
1. Darf das Programm was kosten?
2. Wie viel Aufwand nimmts du in Kauf, um deine Bearbeitung (Stadt aufm Kopf) umzusetzen?

Minimalvoraussetzungen des Programms: Wie Kerridis schon schrieb, Ebenen und Masken... Programme, die das nicht bieten, sind ungeeignet.

Die eigentliche Einarbeitung der Stadt/des Waldes ins Haar der Person erfordert eigentlich "nur" ein bissi Geschick im Umgang mit Ebenen und Masken, aber auch das erfordert ein bissi Übung. Ein Punkt wobei das verwendete Programm schon den Aufwand mitbestimmt, ist, die Stadt so zu krümmen, dass die auf den Kopf passt. Wilst du das umgehen, musst du jedes Gebäude einzeln da rein frimeln.... meeega umständlich...

Ich habe sowas vor einiger Zeit mal gemacht - siehe hier:
https://www.shotroom.com/i/773/54vHD

Falls du GIMP nutzen möchtest, würde ich mal sagen, geht alles, aber mit der Krümmung könnte ein erhöhter Aufwand entstehen. Wobei ich nicht weiß was sich in den 2 Jahren meiner GIMP - Abstinenz da getan hat.

Am entspanntesten/einfachsten geht sowas mit Photoshop oder einem entsprechenden Derivat bei Nutzung eines Formgitters...

Tuto wüsste ich jetzt nicht... könnte dir aber eines basteln (allerdings für mein Programm, was für dich bissi Transfer auf das von dir Genutzte bedeutet.)

greez

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kerridis
24.02.2016, 23:10

Nice, das Bild :)

In Gimp würde ich halt Filter - Verzerren - Verbiegen für die Rundung verwenden, wenn denn eine Rundung erforderlich ist - je nach Bild/Kopfausrichtung kann es auch reichen mit Masken zu arbeiten und die Stadt, den Wald oder was auch immer, gerade hochstehen zu lassen und nur den unteren Bereich einzuarbeiten.

2
Kommentar von Kerridis
26.02.2016, 06:45

Verbiegen = du hast für d3n oberen und unteren Bildbereich je eine Kurve, mit denen du das Bild in Form bringen kannst. Ich meine, ich hatte das hier auf gf schonmal irgendwo anhand eines Schriftzuges demonstriert.Klassische Beispiele sind Osterei und Brückenbogen.

2

Kannst du mit jedem Bildbearbeitungsprogramm hinkriegen, das Masken und Ebenen beherrscht. Kostenlos gibts da z.B. Gimp und Paint.Net. Kostenpflichtig natürlich Photoshop (und diverse andere). Kostenlos online: Pixlr Editor - zumindest kann der Ebenen...

Wegen Tutorials: Suche mal nach Double Exposure. Z.B. findest du da sowas: http://www.photoshopstar.com/photo-effects/double-exposure-effect-in-adobe-photoshop/ - das ist jetzt nicht so das typische, was du meinst, aber du findest in dem Tutorial anwendbare Hilfen.

Ich hab hier auch schonmal eine Frage dazu beantwortet, aber ich finde das grad nicht mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Directioner2010
25.02.2016, 15:47

Okay, werde ich mal ausprobieren. Vielen Dank. :) 

0

ich empfehle gimp das ist kostenlos und trotzdem fast so gut wie fotoshop

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann man doch mit jedem Bildbearbeitungsprogramm machen (Photoshop oder einfach Paint)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kerridis
24.02.2016, 22:16

Paint jetzt nicht so wirklich. Das Programm sollte schon Ebenen und Masken beherrschen...

1

Was möchtest Du wissen?