Foto bei einer Bewerbung: ist es Pflicht?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Eine Bewerbung ist grundsätzlich frei von "Pflichten". Oder anders: Wie eine Bewerbung auszusehen hat, wird von niemandem vorgeschrieben.

Du solltest Dir aber überlegen, was Du mit deiner Bewerbung erreichen möchtest, bzw. was in einer Bewerbung wichtig sein könnte.

Ein Foto ist schon einmal positiv, da sich der Arbeitgeber einen ersten optischen Eindruck von Dir verschaffen kann. Lässt Du als einziger Bewerber das Bild weg, besteht die Gefahr, dass dein Schreiben als erstes aussortiert wird.

Im übrigen kann das Unternehmen im Zuge der Stellenausschreibung nicht verlangen, dass Du ein Foto beifügst. So etwas ist immer freiwillig.

Solch ein Erfordernis würde ein Verstoß gegen das AGG darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, in der Theorie hast du sogar ein Recht darauf, kein Foto abgeben zu müssen. In der Praxis gibt es aber nicht wenige Arbeitgeber, die Bewerbungen ohne Lichtbild im Vorfeld aussortieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo SofiaNik,

die Frage ist weniger, was Pflicht ist, als vielmehr, was vorteilhaft für den Bewerber ist. Und da kann man eindeutig sagen, dass ein Bewerber mit einem guten Foto durchaus punkten kann. So gerne man auch immer glauben will, dass man in erster Linie mit Qualifikationen überzeugt, so sehr stimmt doch der alte Spruch "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte." Und noch mal etwas grundsätzlicher: Bei einer Bewerbung geht es nicht in erster Linie um die Einhaltung von juristischen Gesetzen (hast Du ja wahrscheinlich auch nicht so gemeint), sondern darum, sich die Gesetze der menschlichen Wahrnehmung und Informationsverarbeitung zunutze zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Stellenausschreibung an. Generell ist es keine Pflicht. Wenn der Arbeitgeber allerdings angibt eins zu wollen, sollte man auch eins schicken. Bei schriftlichen Bewerbungen besser sowieso. Und bei E-Mail Bewerbung bringt es einen kleinen Vorteil gegenüber anderen Bewerbern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Gesetz, das so etwas vorschreibt. Aber die meisten Arbeitgeber wollen sich schon gerne ein Bild von dem bewerber machen, bevor sie ihn zu einem persönlichen Gespräch einladen.

Oftmals sagt ein Bild schon einiges über die Persönlichkeit des Bewerbers aus. Wird ein Bild bei der Stellenausschreibung verlangt sollte man auf jeden Fall eines einschicken, denn Bewerbungen ohne vollständige Unterlagen werden sofort aussortiert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist keine Pflicht. Mittlerweile verzichten immer mehr Menschen auf das Foto. Es sei denn, man bewirbst sich als Fotomodell, das wäre dann was Anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Girschdien
30.10.2015, 09:47

Und weil hier schon geschrieben wurde, es würde erwartet: Ich habe mich insgesamt 4x (im Laufe der Jahre) bei einer großen Firma in München beworben. Zweimal mit und zweimal ohne Foto. Bei den Bewerbungen ohne Foto wurde ich jeweils zum Vorstellungsgespräch eingeladen, bei denen mit Foto wurde ich sofort abgelehnt.

0

mach zumindest auf dem Lebenslauf einen Ausdruck.

Also du hast mit Digitalkamera ein gutes Passfoto von dir geschossen und fügst es ins Word Dokument vor dem Ausdrucken ein. Größe skalieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In jedem Fall schon in deinem eigenen Interesse, wenn du nicht sofort abgelehnt werden willst. Der Empfänger will sich ja ein Bild vom Bewerber machen und nicht die Katze im Sack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht Pflicht, aber nur von Vorteil für dich.

Intuitiv antwortet man lieber als ohne Foto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Denn wenn eine Pflicht wäre, hättest du keine Wahlmöglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?