Foto - Ausschnitt aus Buch, erlaubt? Copyrightverletzung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast drei (mindestens) Möglichkeiten, unter denen du deine Absicht verwirklichen kannst, ohne den Urheber und/oder sonstige Rechteinhaber (Verlag usw.) um Erlaubnis zu bitten:

1.) Dein Ausschnitt aus dem geschützten Fremden Werk (hier: ein Buch mit Text) ist so gering, dass gar kein geschützter Teil des Werkes wiedergegeben wird.

Das kann bei wenigen Sätzen der Fall sein, und auch bei Ausschnitten aus vielen Sätzen. Das ist nicht immer unumstritten der Fall, aber in der Regel.

2.) Größere Ausschnitte, die selber schon geschützt sind aufgrund genügender Schöpfungshöhe (s. Wikipedia), dürfen verwendet werden im Rahmen eines Zitats laut § 51 UrhG - also etwa, wenn man das Zitat benötigt, um sein eigenes Werk mit einem Beleg zu unterfüttern.

3.) Eine "Freie Benutzung" eines fremden Werkes innerhalb seines eigenen Werkes (also z. B . bei Parodien, bei Collagen, bei Verfremdungen) ist laut § 24 UrhG erlaubt ohne Zustimmung des Urhebers (und des Verlags) - so es nicht um Musik geht.

Wann es sich bei deinem Werk um eine zustimmungspflichtige Bearbeitung handelt nach § 23 und wann um eine freie "Freie Benutzung", kann man ansatzweise dieser netten Seite entnehmen: http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#freinutz

In etwa sollten für dich also die Ausnahmen Nummer 1.) und 3.) greifen. Aber es gibt zumindest einen Anwalt in D., der auch die unautorisierte Wiedergabe einzelner Sätze eifrig verfolgt - der des Erben von Karl Valentin.

Gruß aus Berlin, Gerd

Du Fotografierst sooooooooooo gerne und weißt nicht, dass man das Schärfeebenenverlauf nennt? Egal was du dazu hernimmst, es ist völlig unproblematisch

wenn man nicht erkennt welches buch das ist dann kann dich keiner anklagen

Was möchtest Du wissen?