Fossile ,primäre,sekundäre erneuerbare Energieträger?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Primärenergie ist die Energie, so wie sie die Natur zur Verfügung stellt.

Wird dieser primäre Energie umgewandelt, dann spricht man von sekundärer Energie.

Wind ist also eine Primärenergie, der Strom daraus ist sekundär

Kohle aus dem Bergwerk ist primär, die Briketts, oder Koks sind sekundär.

Erdöl ist die Primärenergie, die Produkte daraus wie Benzin, Heizöl usw., sind sekundär.

Biomasse ist Primär, die Produkte daraus, wie Biogas, Biokraftstoffe sekundär.

Fossile Energieträger sind einmal in geologisch sehr langen Zeiträumen entstanden, sie werde einmal erschöpft sein.

Als erneuerbare Energien sagt man, was aber physikalisch falsch ist, zu Energie aus der der Pflanzenwelt sowie Wind und Sonne.

Fossile Energien, dh. Das man aus fossilen Brennstoffen Energie gewinnt( kohle, Erdöl usw.)
Erneuerbare Energien sind zb Wasserkraft oder Solarenergie also da wird Energie aus Alltäglichen “Stoffen“ gewonnen, wind sonne wasser usw.
Den rest weiß ich nicht. Haha

Primäre Energieträger sind die Hauptstromproduzenten, in Deutschland sind das Kohle, Erdgas und Atom. Sekundäre Träger sind Strumerzeuger die bei bedarf Stromeinspeisen können Wie Windkraft, Solarenergie, Wasserkraft und Biogas

Also wenn ich Bedarf an Strom habe, weht der Wind oder scheint die Sonne. Hätte ich nicht gewusst.

0
@FelixLingelbach

Nein nur Tagsüber wird der Strom bsp benutzt von Windkraft oder Solaranlagen nenutzt um z.B. Pumpspeicher Reservoirs zu fülen, die dann bei bedarf abgelassen werden nkönnen um so mittels Turbine mehr Strom generieren zu können. Gibts auuch nen tolles Was ist Was Buch zu wäre evtl was für dich.

0

Was möchtest Du wissen?