fosfomycin und cannabis?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Medikamente und Cannabis sind generell nicht die optimalste Lösung, was du aber wahrscheinlich selber weißt.

Wie lange musst du denn das Antibiotikum nehmen, also wie viel Tage?
Wenn es nicht so lange sein sollte würde ich pauschal sagen hör lieber auf in der Zeit.

Soweit ich weiß wird Fosfomycin nur bei schweren bakteriellen Infektionen eingesetzt. Also solltest du erstmal überlegen ob deine Krankheit mit dem Gras zusammen klar geht oder ob du nicht deiner Gesundheit wegen doch lieber die paar Tage aussetzen solltest.

Zur genauen Wechselwirkung von Fosfomycin mit Cannabis wirst du wahrscheinlich nirgendwo, nicht mal bei deinem Arzt entsprechende Infos bekommen, da es dazu schlichtweg keine Studien geben wird.

Was man aber mit Sicherheit sagen kann ist, das deine Krankheit, das Antibiotikum und Cannabis alle auf deinen Kreislauf Einfluss haben und du auf den besonders Rücksicht nehmen solltest, wenn du schon konsumieren musst. Also nicht unbedingt ein Marathon nach dem kiffen rennen ;)

Generell lässt sich aber sagen THC geht beim Rauchen direkt über die Lunge ins Blut, der Stoff wird nicht in der Leber verstoffwechselt, so dass sich das mit dem Antibiotikum nicht beeinflussen kann. Es gibt sogar einige Antibiotika, die direkt über die Niere ausgeschieden werden, ohne vorher in der Leber abgebaut zu werden. Ich weiß aber nicht genau wie das bei deinem Antibiotikum ist.

Ich nehme jetzt auch mal an das du ausreichend Erfahrung mit Cannabis hast um die für dich richtige Dosis einzuschätzen. Zudem hat Cannabis eine entzündungshemmende Wirkung, was bei einem Infekt ja auch nicht verkehrt ist.
Falls du Probleme mit dem Hals hast würde ich eventuell auf Joints oder Bong verzichten und eher zum Vaporizer oder noch besser zu essbaren Cannabis greifen.
Außerdem würde ich mich erstmal mit einer etwas geringeren Menge als sonst rantasten und genau auf meinen Körper hören. Sobald du merkst dir geht es schlechter -> lass es sein und sitzt die paar Tage ohne kiffen aus, dass ist es sonst echt nicht Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist relativ unbedenklich. Wechselwirkungen wird es nicht geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange Du Dich an die Packungsbeilage des Medikaments hältst und beim Cannabis mit der Menge nicht übertreibst, sollte es keine Kreuzreaktionen geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?