FOS Technik versuchen oder lieber ganz abbrechen? Kann man ohne (fach) abi glücklich werden?

3 Antworten

Wenn ich jetzt mal von Geschichte absehe (1 Punkt ist wirklich schlecht) sind deine Noten doch gar nicht schlecht. Deutsch und Englisch sind ok, kann man noch steigern. PP, Mathe, Kunst und Chemie sind ordentlich, da gibt es keine Probleme. Und 11 Punkte in Wirtschaft sind wirklich gut. Ich denke das du mit diesen Noten die FOS nicht verlassen mußt.

Sicher man kann auch ohne Abitur glücklich werden. Aber in deinem Fall ist das doch eigentlich nicht nötig. Ich würde an deiner Stelle die Therapie machen und gleichzeitig weiter in der FOS Sozial bleiben, wenn dir das liegt.

Deine Noten in Geschichte kannst du relativ leicht auf 5-6 Punkte bringen, indem du Hausaufgaben machst und dich etwas mündlich am Unterricht beteiligst. Kurz den Stoff vor der Arbeit angelesen dürfte auch die schriftlichen Noten zumindestens auf 5-6 Punkte bringen.

Ich wünsche dir viel Erfolg !

Ja ich weiß ich hab in geschichte die Karikatur nicht verstanden und ausgefragt worden bin ich auch nie.

Sozial liegt mir aber nicht, vor allem gibt es da eine doofe lerherin die steckt mich nächstes jahr wieder in ein praktikum im altenheim ohne dass ich einverstanden bin und das war vor paar wochen der grund wieso ich nicht mehr leben wollte, da es ja eh keinen interessierrt hat wies mir dabei eigentlich geht.

Wir haben NIE hausaufgaben auf!!!

Am unterricht beteiligen kann ich mich auch nicht, ich schaff das nicht, das ist ja das problem, ich kann null auf menschen zugehen :(

0
@NekoApa

"Sozial liegt mir aber nicht" Naja wenn dir Technik wirklich besser liegt, mach halt das. Es ist deine Entscheidung. Du kannst am besten entscheiden, was richtig für dich ist.

Allerdings würde ich das nicht als einzigen Grund nehmen das Sozial nichts für dich ist:

"Sozial liegt mir aber nicht, vor allem gibt es da eine doofe lerherin die steckt mich nächstes jahr wieder in ein praktikum im altenheim ohne dass ich einverstanden bin und das war vor paar wochen der grund wieso ich nicht mehr leben wollte, da es ja eh keinen interessierrt hat wies mir dabei eigentlich geht."

Das hört sich für mich so an, als ob du weniger allgemein ein Problem mit der FOS Sozial hast. Sondern ein Problem mit genau einer Lehrerin. Und damit das sie dich wieder in ein Praktikum im Altenheim stecken will. Dein Problem damit kann ich verstehen. Nicht jede oder jeder arbeitet gerne im Altenheim. Das kann für sensible Menschen sehr deprimierend sein. Allerdings kenne ich das so, daß du mitbestimmen kannst, wo du dein Praktikum machst. Vielleicht liegt dir ja ein Jugendzentrum, ein Kinderhort oder eine andere soziale Einrichtung mehr. Denk mal nach, wo du gerne ein Praktikum machen würdest. Dann kannst du vorschlagen, an deiner Wunscheinrichtung ein Praktikum zu machen.

Zu den Noten in Geschichte nochmal: "Am unterricht beteiligen kann ich mich auch nicht, ich schaff das nicht, das ist ja das problem, ich kann null auf menschen zugehen :("

Dieses Problem haben auch viele andere Leute. Viele Menschen sind schüchtern oder haben Komplexe. Ja es ist nicht einfach diese Schwelle zu überwinden. Allerdings haben es viele Menschen trotz dieser Probleme geschafft, das zu überwinden. In den anderen Fächern klappt das bei dir doch besser, ich vermute das du in Wirtschaft nicht 11 Punkte bekommen hast weil du mündlich nichts sagst. Du hast grundsätzlich zwei Möglichkeiten, mit deinem Problem sich nicht am Unterricht zu beteiligen umzugehen: Du kannst alle Situationen die dir Angst machen vermeiden. Also du meldest und beteiligst dich nicht. Damit vermeidest du zwar deinen Angstauslöser, wirst aber weiter stark eingeschränkt sein und möglicherweise deswegen deine Ziele für dich nicht erreichen. Oder du konfrontierst (stellst dich) Situationen, die dir Angst machen. Das wird am Anfang schwer für dich sein und dich ängstigen (Wenn du dich meldest, wirst du dich am Anfang unwohl fühlen). Wenn du allerdings klein anfängst (z.B. du meldest dich für eine Frage) und dich langsam steigerst, wird dein Angstgefühl im Laufe der Zeit immer kleiner werden und leichter von dir zu kontrollieren sein. Frag da mal deine Therapeutin/en, die kann dir da gute Tips geben. Generell kann man Ängste vor Menschen, vor dem eigenen Reden, vor Höhe, vor Spinnen usw. recht gut mit der Konfrontationstherapie in den Griff bekommen. Wenn dir das gelingt, wirst du viel freier in deinen Handlungen und Entscheidungen sein und dich wahrscheinlich auch viel besser fühlen (Als Nebeneffekt werden deine mündlichen Noten auch viel besser).

Übrigens zwei Sachen die dir Hoffnung machen könnten: Ich bin selber einmal sitzen geblieben und war das zweite Mal kurz davor, nochmal sitzenzubleiben. Meine zwei älteren Brüder haben mir gesagt, daß ich sowieso keine Chance habe, Abitur zu machen. Ich habe micht auf sie gehört und trotzdem mit einem ganz guten Schnitt Abitur gemacht. Eine Arbeitskollegin von mir hatte eine ganz große Angst vor Spinnen. Sie ist Spinnen immer extrem aus dem Weg gegangen. Allerdings ist es in unserer Firma unmöglich, Spinnen total aus dem Weg zu gehen. Sie hätte also die gute Arbeit aufgeben müssen, wenn sie Wege an denen Spinnen und ihre Netze sind vermieden hätte. Sie hat es aber durch Konfrontation geschafft, ihre Angst und Abneigung gegen Spinnen so zu reduzieren, daß Spinnen kein Problem mehr für sie sind (Sie hat sich zuerst 2 Meter einer Spinne genähert, das nächte mal 1 Meter, dann 50 cm, dann 30 cm und so weiter. Zum Schluß hat sie dann ein Spinnennetz angefasst und ist jetzt sogar so weit, das sie es erträgt wenn eine Spinne auf ihrer Kleidung oder ihrer Hand sitzt. Sie mag Spinnen immer noch nicht aber sie kommt mit ihnen klar. Ich glaube das du das im Bezug auf Menschen auch schaffen kannst (mit Therapeutenhilfe).

0

auch
ohne abi glücklich
die meisten heute sind unglücklich mit Abbi. Denn jeder Arsch möchte nutzlose Fächer studieren.  Doch einmal sich anzustrengen, Masch.bau, E-techn. Physik etc will keiner mehr.

Mache eine Lehre in einem großen Konzern, z.B. Bahn AG, Bayer etc. Ein ganz anderer Umgang mit den Arbeitern als mit den weltfremden studierten Frotzels.  

Hinterher kannst Meister, Techniker oder sogar studieren. Dabei könntest Du am Wochenende oder inn den Semester ferien mit deinem erlernten Beruf <Geld verdienen.

Außerdem hast Du danach eine ganz andere techn. Vorstellungen wie solch ein Theoretiker.

Hey ja man kann auch ohne abi glücklich werden. Habe auch kein abi und habe alles was man sich nur wünschen kann autos reisen haus alles kein problem

FOS sozial und wirtschaft danach polizei?

ich möchte auf die FOS gehen und danach zur Polizei gerade laufen die anmeldungen zur FOS und ich hab eine frage muss ich FOS sozialwesen oder auf die FOS wirtschaft um danach zur Polizei zu gehen? da ich mich nur bei einer fos anmelden kann weil die das originale zeugnis brauchen muss ich zur richtigen

...zur Frage

Welche FOS-Richtung ist einfacher?

Wirtschaft Sozial oder Gesundheit? Bayern

...zur Frage

Ist es möglich von der Realschule aus dem Haushalt-Ernährung Zweig in den FOS Wirtschaft oder Technik Zweig zu gehen?

...zur Frage

Welcher Zweig auf Fos?

Hallo :)
Ich werde dieses Jahr auf die Fos gehen und weiß aber noch nicht welchen Zweig ich wählen soll (Technik, Wirtschaft, Sozial). Technik schließe ich schon mal aus. Sozial ist auch nichts für mich da ich mich weder für ein Praktikum im Krankenhaus begeistern kann noch wo anders im sozialen Bereich. Dann bleibt nur noch Wirtschaft. Der würde eigentlich ganz gut passen weil ich später vielleicht mal im Büro oder sowas arbeiten möchte aber 1. hatte ich seit 2 Jahren kein BwR mehr und man braucht die Grundlagen sonst wird es sehr schwer und 2. wäre ich die einzige aus meiner derzeitigen Klasse die in diesen Zweig geht und ich will nicht allein in eine neue Klasse. Ich weiß ihr werdet jetzt sagen ich soll mich von meinen Freunden nicht beeinflussen lassen aber ich bin sehr schüchtern und kann schlecht auf andere zugehen... was würdet ihr mir empfehlen oder was würdet ihr machen?

...zur Frage

Erfahrungen mit FOS und Einführungsklasse? kann mich nicht entscheiden...

Hallo, ich bin jetzt in der 10. Klasse Realschule in Bayern und ich will auf jeden fall nach meinem Abschluss weiter Schule machen. Und erst war ich sehr überzeugt von der Einführungsklasse allerdings lerne ich nicht sehr viel und werde auch schnell davon abgelenkt habe aber trotzdem realtiv gute noten. Ich habe Angst das ich auf einem Gymnasium nicht mitkomme, somal ich auch noch eine neue Fremdsprache also Spanisch lernen müsste und ich in Englisch nur so mittelgut bin. An der FOS wüsste ich nicht, welchen Zweig ich wählen soll aber ich finds gut, dass man sich dann erst noch entscheiden kann ob man allg. Abi macht oder nur Fachabi. Muss man an beiden Schulen sehr viel lernen und ist es sehr viel schwerer als Realschule? Habt ihr vllt Erfahrung mit einem der Beiden möglichkeiten gemacht, weil ich mich langsam entscheiden muss und mir das wirklich total schwer fällt... Danke schon mal im Vorraus <3

...zur Frage

Welche Fos ist die richtige für mich und welche Erfahrungen habt ihr so gemacht?

Hallo , Ich gehe zurzeit in die 10 Klasse einer Realschule in Bayern. Ich überlege schon lange auf welche Fos ich gehen soll. Gesundheit, Technik und Internationale Wirtschaft interessieren mich von vornerein nicht. Ich Schwanke zwischen Wirtschaft und Sozialwesen. Kurz zu mir: Ich bin im Französischzweig, hatte aber 2 Jahre BWR. Ich hatte damals einen Schnitt von 1,0 und dass ob wohl ich sonst eher durchschnittlich bis gut bin. Trotzdem hat mich BWR nie sonderlich interessiert. Psychologie und Pädagogik würden mich vom Grundsatz her total interessieren. Was mich davon abhält Sozialfos zu nehmen ist zum einen dass mich die Praktikas nicht so wahnsinnig interessieren, zum anderen hab ich gehört dass man mit eine fachabi in Sozial (also 12 Klasse ) in Berufen außerhalb des sozialen Bereiches nicht wirklich hoch angesehen ist. Das soll bei Wirtschaft anders sein. Vielleicht könnte jemand von euch egal von welcher Richtung einfach mal erzählen wie es ihm so geht, bzw. Wie seine Meinung dazu ist. Danke schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?